ANZEIGE

This Is Us [NBC]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kinoguru.

      This Is Us [NBC]

      Die Serie, die in mehreren Zeitebenen erzählt wird, folgt dem Leben dreier Personen, die am gleichen Tag geboren wurden, und ihrer Eltern. Kate und Kevin Pearson kamen 1980 als Teil einer Drillingsgeburt zur Welt, doch das dritte Kind starb. Daher beschlossen die Eltern, Jack und Rebecca Pearson, die sich fest auf drei Kinder eingestellt hatten, ein weiteres Kind zu adoptieren. Dieses ist ein afroamerikanischer Junge, geboren am selben Tag, der von seinem Vater vor einer Feuerwache ausgesetzt und später in dasselbe Krankenhaus gebracht worden war, in dem Kate und Kevin zur Welt kamen. Die Geschichte springt in ihrer Erzählung immer wieder zwischen der Kindheit der drei Protagonisten mit ihren Eltern in Pittsburgh und ihren heutigen Familienleben und Karrieren in Los Angeles und New York City. (wikipedia)




      Darsteller: Milo Ventimiglia, Mandy Moore, Sterling K. Brown, Chrissy Metz, Justin Hartley, Chris Sullivan, Susan Kelechi Watson

      In Deutschland auf Amazon Video verfügbar.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      ANZEIGE
      Bereits vor einigen Tagen beendet und da das Jahr so gut wie vorbei ist, hier noch eben meine Meinung:

      This is Us ist eine fast schon klassische Serie über eine Familie mit ganz normalen Problemen, die jeder auch schon mal hatte, evtl. haben wird und hoffentlich niemals haben wird. Dabei wird die Geschichte äußerst berührend erzählt, jede Episode steckt voller Gefühle, so viel Warmherzigkeit und so sympathischen Charakteren die mit ihrem Leben zu kämpfen haben. Es gibt natürlich auch schöne Momente und da freut man sich einfach mit den Charakteren, genau so wie man mit ihnen leidet, wenn sie wieder in einer schwierigen Phase stecken.

      Bei all der Gefühlsduselei wird aber glücklicherweise nie der Kitsch ausgepackt, alles wirkt sehr authentisch, was auch an den großartigen Darstellern liegt, die für die jeweiligen Rollen perfekt gecastet wurden. Und natürlich an den tollen Dialogen, der Atmosphäre und der immer passenden musikalischen Untermalung.

      Eine Serie fürs Herz, wie man sie schon lange nicht mehr gesehen hat.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Hatte ich schon mehrmals auf Prime in den Empfehlungen und auch bei den Emmys und Globes war "This is Us" zuletzt immer vertreten, glaube ich. Ist also vorgemerkt, aber kann noch dauern, bis ich damit mal anfange. Bin momentan völlig verloren, wenn es um Dramaserien geht :D Komme nicht mehr hinterher.

      Nun auch die zweite Staffel gesehen und es macht nach wie vor Spaß. This Is Us ist nach wie vor äußerst gefühlsbetont, geht stets ans Herz und erfüllt einen mit Wärme. Vor allem die Storyline von Randall und Beth hat mir diese Staffel überaus gut gefallen, da haben die Autoren sich echt was feines ausgedacht. Auch Toby und Kate wissen zu gefallen und Dreiergespann der erwachsenen Geschwister weiß eh immer zu überzeugen.

      Einzig schwer getan habe ich mich diesmal mit ein paar Dingen in der Vergangenheit. Die große Enthüllung und der Weg dorthin war natürlich stark geschrieben und inszeniert, aber wenn es mal gerade nicht darum ging, dann hat doch gerade bei Jack der Kitsch für meinen Geschmack etwas zu viel Zuwachs bekommen. Jack lässt ja mittlerweile einen motivierenden und liebenswerten Kalenderspruch nach dem anderen los, alles schön in Zuckerguss verpackt, so dass auch ja die (fast) perfekte Ehe mit Rebecca betont wird. Hier wäre weniger definitiv mehr gewesen, an der ein oder anderen Stelle sind die Autoren mit dem Schmalz zu sehr übers Ziel hinausgeschossen.

      Aber davon ab war die zweite Staffel wieder sehr schön anzusehen. Ich werde auch zur dritten wieder einschalten und hoffe, dass Beth und Randall weiterhin so großartig bleiben - definitiv das Highlight der Staffel.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      This Is Us - Staffel 2

      Trotz aller Sympathie für die Serie fühlte ich mich in der ersten Hälfte dieser Season etwas übersättigt, da man ja schon sehr stark mit diesem stets schön-traurigen Stil, den ich an sich aber total wertschätze, bombardiert wird. Doch ca. ab der Häflfte wurden einfach wieder so starke Emotionen geliefert, dass jegliches Sättigungsfgefühl verschwunden war. IGeht es manchmal ziemlich rührselig zu? Jep. Tut die Serie dennoch einfach nur unglaublich gut? JA! Ich schätze This Is Us wirklich sehr, da die Show berührt und einen stets mit einem sehr beruhigenden und tröstlichen Gefühl zurücklässt. Wobei ich vor S3 wohl nun eine etwas längere Pause einlegen werde.






      Habe mir alle 3 mit Prime verfügbaren Staffeln hintereinander gegeben und es hat sich wirklich gelohnt. Die Serie mag nicht perfekt sein, aber rundherum stimmig bis hin zur musikalischen Begleitung. Die Erzählweise, das Tempo, die Zeitebenen mit den kurzen Blicken in die Zukunft - das alles zusammen mit der sehr emotionalen Art, die trotz allem Drama auch eine gewisse Leichtigkeit und Humor mit bringt, ergeben einfach beste Unterhaltung. Ich hoffe, dass das bisherige Niveau für die Folgestaffeln - es sind ja noch einige geplant - aufrecht erhalten werden kann. Staffel 4 wird wohl im Januar auf Prime landen, ich kann es kaum erwarten.
      Geiz ist nicht geil! Kino dafür umso mehr...
    • Teilen