ANZEIGE

The Handmaid’s Tale (Hulu)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 78 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von TLCsick.

      The Handmaid’s Tale (Hulu)

      Erster Trailer zur zweiten Staffel der preisgekrönten Drama-Serie „The Handmaid’s Tale“, die am 25. April 2018 beim US-Streaming-Dienst Hulu startet. In Deutschland ist die Serie exklusiv bei EntertainTV Serien von der Telekom zu sehen

      „Die Serie, in der Elisabeth Moss die Hauptrolle porträtiert, spielt in einer Variante der Zukunft, in der religiöse Spinner in den USA die Macht übernommen haben. Frauen dienen oft nur als Legehennen, da ein Großteil der Menschheit nicht mehr zeugungsfähig ist. Doch in der zweiten Staffel wächst der Widerstand gegen dieses System weiter an, was der erste Trailer auch andeutet:“




      „Wonder Woman 2“

      14. August 2020


      ANZEIGE
      Der nächste Streaming Anbieter :S Ich bin raus. Wenn die Serie mal irgendwann auf Netflix oder amazon läuft. Dann ja.

      Das wird wohl mein erster Serien-Blu-ray-Kauf seit laaanger Zeit, mal von Gesamt-Boxen von Serien abgesehen, die ich bereits gesehen habe. Die letzten Jahre haben Sky, Amazon und Netflix (vlt. hin und wieder mal Arte) eigentlich all meine SerienInteressen abgedeckt, doch das mag sich nach jüngsten Entwicklungen wieder ändern.






      freido schrieb:

      Imteressiert mich schon seit Ewigkeiten, aber wird wohl weiterhin nichts mit gucken. EntertainTV... Wat is dat denn für ne Scheiße?


      Wuchter schrieb:

      Der nächste Streaming Anbieter Ich bin raus. Wenn die Serie mal irgendwann auf Netflix oder amazon läuft. Dann ja.


      Die Serie gibts bei Amazon: amazon.de/gp/video/detail/B078TLFD6Q/
      Werde ich auch demnächst anschauen.

      Endlich gesehen und Under His Eyes, das war fürwahr eine sehr starke erste Staffel und definitiv einer der besten Serien-Neustarts des letzten Jahres, die sich ihre Preise redlich verdient hat. Zwar hat die Geschichte ab der Hälfte der Staffel etwas an Fahrt eingebüßt (die sie aber zum Glück mit den letzten beiden Folgen wieder aufnehmen konnte), aber dennoch war sie durch die Bank richtig klasse. Die Atmosphäre war absolut genial und sorgte zusammen den Ereignissen generell in jeder einzelnen Folge für ein unangenehmes und beklemmendes Gefühl in der Magengegend, etliche Szenen waren wirklich verdammt hart und emotional grausam mit anzusehen. Und ungemein stark fand ich die Rückblicke wie es zu dieser neuen Weltordnung mit den Handmaid's etc überhaupt kam, denn die waren aber mal so richtig beunruhigend und beängstigend umgesetzt worden, da in diesen Szenen, trotz der relativen Unwahrscheinlichkeit, dass sowas in der Form überhaupt eintreten könnte, dennoch immer ein Hauch mitschwang, dass es vielleicht doch eintreten könnte. Aber trotz der vorherrschenden depressiven und pessimistischen Grundstimmung schwang dennoch immer ein Funken Positivität in Form eines Funken auf Besserung und Änderung mit.
      Elizabeth Moss, die ja bereits in Serien wie "Mad Men" oder "Top of the Lake" gezeigt hat, was für eine herausragende Schauspielerin ist, setzt hier nochmal ordentlich einen drauf und liefert eine überragende Leistung ab, die man eigentlich nicht in Worte beschreiben kann sondern gesehen haben muss. Aber auch der Nebencast spielt sehr stark, allen voran Ann Dowd ("The Leftovers") und Yvonne Strahovski ("Chuck"/"Dexter").

      8/10
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RP_McMurphy“ ()

      Neuer Teaser-Trailer zu Staffel 2



      „Wonder Woman 2“

      14. August 2020


      Trailer zur zweiten Staffel.



      „Wonder Woman 2“

      14. August 2020


      In der Tat eine wunderbare erste Staffel hat The Handmaid's Tale abgeliefert. Diese bedrückende Atmosphäre in jeder einzelnen Szene, das unbequeme und sehr gute Spiel von Elisabeth Moss und natürlich das absolut düstere Setting und die damit einhergehende Beklommenheit die kompletten zehn Episoden über. Hier reiht sich eine abartige Szene, bedingt durch die neue "Weltherrschaft", begleitet durch geschliffene Dialoge, an die andere, die Story ist durchgehend interessant und zu keiner Zeit bekommt man das Gefühl, das hier wäre alles zu sehr over the top.

      Sehr düsteres und beängstigendes Zukunftsszenario, das durch seine authentische und bodenständige Inszenierung jederzeit das Gefühl vermittelt, dies könnte in absehbarer Zukunft tatsächlich so eintreten.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Jetzt, wo du das tolle Rectify durch hast, kannst du ja direkt zur nächsten sehr guten Serie übergehen :D Sind ja auch nur 10 Episoden ^^
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Bavarian schrieb:

      außerhalb eines Sky-, Netflix- und Amazon

      Japp, da findet mittlerweile auch mein kompletter Serienkonsum statt :D Ausnahmen gibt es natürlich hin und wieder mal. The Handmaid's Tale konnte ich zum Glück von einem Freund leihen :D
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Burning schrieb:

      Jetzt, wo du das tolle Rectify durch hast, kannst du ja direkt zur nächsten sehr guten Serie übergehen :D Sind ja auch nur 10 Episoden ^^


      Für heute Abend habe ich mir die erste Episode fest vorgenommen.

      Eigentlich schaue ich auch überwiegend auf Netflix, Amazon oder Sky Ticket. Aber bei Handmaids Tale hatte ich Gutscheine und da habe ich mir die Serie einfach gekauft. So selten, wie ich mir Serien kaufe war das schon in Ordnung :D