Fahrenheit 451 - Wissen ist eine gefährliche Sache (Michael B. Jordan, Michael Shannon, Sofia Boutella)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von TheKillingJoke.

      Fahrenheit 451 - Wissen ist eine gefährliche Sache (Michael B. Jordan, Michael Shannon, Sofia Boutella)

      Bewertung für "Fahrenheit 451" 0
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (0) 0%
      6.  
        6/10 (0) 0%
      7.  
        7/10 (0) 0%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (0) 0%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Ray Bradburys Klassiker bekommt eine Filmadaption bei HBO.

      Spielt in einer faschistischen Zukunft, in der Bücher verboten sind und verbrannt werden. Drogen halten die Menschen bei Laune, doch der Feuerwehrmann Guy Montag beginnt, am System zu zweifeln...

      Regie: Ramin Bahrani

      Cast: Michael B. Jordan, Michael Shannon, Sofia Boutella...


      Trailer:


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Muss ich gar nicht bis zum Ende gucken: Gekauft!

      Ich wusste zwar, dass da eine Verfilmung kommt, hab das aber komplett aus den Augen verloren. Das Buch hab ich zu Schulzeiten gelesen, fand ich super. Und dann sieht der Trailer auch noch so geil aus! Hochkarätig besetzt. Michael B. Jordan hat Bock, Michael Shannon ist angepisst wie immer, Sofia Boutella ist ein Traum. Und das Thema an sich ist gar nicht so unaktuell, möchte ich meinen.

      Sorge macht mir nur die Veröffentlichungsplattform. Wie ist das mit so HBO-Filmen, kann man die über Amazon beziehen? Erscheint so was auf Netflix? Veröffentlicht HBO auch ihre Filme in physischer Form?

      TheKillingJoke schrieb:


      Sorge macht mir nur die Veröffentlichungsplattform. Wie ist das mit so HBO-Filmen, kann man die über Amazon beziehen? Erscheint so was auf Netflix? Veröffentlicht HBO auch ihre Filme in physischer Form?

      Sollte eigentlich auf Sky Atlantic laufen, die haben nen Deal mit HBO. Game of Thrones und alle anderen HBO-Serien laufen da auch immer direkt nach US-Ausstrahlung bzw stehen on-demand zur Verfügung auf Sky Go und Sky Ticket.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RP_McMurphy“ ()

      Das Buch wollte ich schon immer nachholen...
      Finde das der Trailer etwas sehr "Action" ausstrahlt - kenne die Erstverfilmung, die ich sehr gut finde, allerdings aufgrund der Inszenierung im 70er Stil wird die wohl kaum neue Fans kriegen.....
      Von daher freue ich mich erst mal auf den Film und beschaffe mir das Buch...

      Ist ja eines dieser Bücher, die man früher in der Schule lesen "musste" und die man dann zu schätzen lernt....
      Bei uns war das aber "1984" - ein Hammerbuch, dass man auch mal neu Verfilmen könnte.. Ist ja recht aktuell....

      Genießt die Stille.....
      "1984" möchte ich auch mal nachholen. Aber es stimmt schon, manche Schullektüre gewinnt quasi so im Nachgang. "Homo Faber" zum Beispiel. Was ich schon beim Lesen sehr ansprechend fand, war "Der Steppenwolf". Da gibt es glaub auch so eine ganz alte Verfilmung, allerdings würde da eine neue Runde Psycho-Depressions-Trip sicher feine Möglichkeiten bieten...

      Ach ja, aber an dem Beispiel hier nervt mich das mit dem Streaming- und TV-Zeugs. Netflix hab ich, aber Sky nicht. Klar, vermutlich gibt es da so etwas wie einen kostenlosen Probemonat oder so. Das könnte man dann machen. Aber was, wenn der Film geil wird? Als Sammler "hat" man ja gerne das, was einem gefällt. Und wenn der Film ausschließlich auf einer Streaming-Plattform ist, hilft einem der Probemonat auch nicht weiter, wenn man etwas "haben" will. Vorausgesetzt, er kommt nicht auf Bluray raus...
      Finde Buch und erste Verfilmung gut.
      Ob die Geschichte in ihrer ursprünglichen Form in einer so futuristischen Welt überhaupt die Chance hat zu funktionieren dürfte schwer sein. Das Unterdrücken von Büchern macht nicht wirklich Sinn, wenn z.B. Geschichtsinformationen über eine digitale Plattform mit Bild und Text wie in einem Buch aufgearbeitet ist...

      Genießt die Stille.....
      Das Buch ist super, die erste Verfilmung hat mir trotz ihres Kultstatus' nicht gefallen. Ich kann mit der bunten "Novelle Vague"-Inszenierung von Francois Truffaut einfach nichts anfangen, die passt imho nicht zur dystopischen Welt. Die HBO-Version (zumindest soweit der Trailer es zeigt) sagt mir vom Setting her mehr zu. Ich bin gespannt.
      ANZEIGE
      Auch der neue Trailer gefällt mir ziemlich gut.

      joerch schrieb:


      Ob die Geschichte in ihrer ursprünglichen Form in einer so futuristischen Welt überhaupt die Chance hat zu funktionieren dürfte schwer sein. Das Unterdrücken von Büchern macht nicht wirklich Sinn, wenn z.B. Geschichtsinformationen über eine digitale Plattform mit Bild und Text wie in einem Buch aufgearbeitet ist...


      Hab ich mir anfangs auch gedacht. Andererseits: Michael B. Jordan betont am Anfang des Trailers dieses "physical book". Da schwingt ja quasi mit, dass es digitale Texte und Geschichten gibt. Die kann man als faschistische Regierung aber ja vielleicht etwas leichter zensieren, manipulieren und "auf Kurs bringen", als wenn man einen großen, unüberschaubaren Büchermarkt hat. Zumindest würde ich eine solche Erklärung akzeptieren. :) Hinzu kommt, dass jüngere Leute heute ja vermutlich weniger lesen als früher (mir fehlen aber Zahlen). Das könnte einer Regierung, für die Ideen in Büchern eine Gefahr sind, ja auch entgegen kommen.
      Über die Steuerbarkeit der digitalen Medien hab ich dabei eigentlich nicht nachgedacht...

      Es geht in dem Buch ja um das Unterdrücken von Kreativität und Freigeistigkeit für die die Bücher ja stehen. Man will die Bevölkerung ja versachlichen. Die Internetsachen sahen aber auch designed und kreativ aus.

      Genießt die Stille.....

      joerch schrieb:

      Über die Steuerbarkeit der digitalen Medien hab ich dabei eigentlich nicht nachgedacht...

      Es geht in dem Buch ja um das Unterdrücken von Kreativität und Freigeistigkeit für die die Bücher ja stehen. Man will die Bevölkerung ja versachlichen. Die Internetsachen sahen aber auch designed und kreativ aus.


      Hm, also ich könnte einen Film akzeptieren, in dem zwar alles bunt, designed und kreativ aussieht, der Großteil der Bevölkerung aber einfach nur konsumiert und in sehr, sehr engen Bahnen denkt und darin auch geführt wird.

      TheKillingJoke schrieb:

      joerch schrieb:

      Über die Steuerbarkeit der digitalen Medien hab ich dabei eigentlich nicht nachgedacht...

      Es geht in dem Buch ja um das Unterdrücken von Kreativität und Freigeistigkeit für die die Bücher ja stehen. Man will die Bevölkerung ja versachlichen. Die Internetsachen sahen aber auch designed und kreativ aus.


      Hm, also ich könnte einen Film akzeptieren, in dem zwar alles bunt, designed und kreativ aussieht, der Großteil der Bevölkerung aber einfach nur konsumiert und in sehr, sehr engen Bahnen denkt und darin auch geführt wird.


      Leben kann ich damit auch ;)
      Ich hab ja auch nicht gesagt, dass der Film nix ist oder nix wird.. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass auf diesem Wege eine sehr Enge Verfilmung am Buch eigentlich kaum möglich ist, was hier schlicht der technischen Weiterentwicklung geschuldet ist...

      Genießt die Stille.....

      joerch schrieb:

      TheKillingJoke schrieb:

      joerch schrieb:

      Über die Steuerbarkeit der digitalen Medien hab ich dabei eigentlich nicht nachgedacht...

      Es geht in dem Buch ja um das Unterdrücken von Kreativität und Freigeistigkeit für die die Bücher ja stehen. Man will die Bevölkerung ja versachlichen. Die Internetsachen sahen aber auch designed und kreativ aus.


      Hm, also ich könnte einen Film akzeptieren, in dem zwar alles bunt, designed und kreativ aussieht, der Großteil der Bevölkerung aber einfach nur konsumiert und in sehr, sehr engen Bahnen denkt und darin auch geführt wird.


      Leben kann ich damit auch ;)
      Ich hab ja auch nicht gesagt, dass der Film nix ist oder nix wird.. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass auf diesem Wege eine sehr Enge Verfilmung am Buch eigentlich kaum möglich ist, was hier schlicht der technischen Weiterentwicklung geschuldet ist...


      Ja, das denke ich auch. Aber gut, dann kommt es darauf an, wie gut die Autoren sind, die das Buch für diesen spacig anmutenden Film adaptiert haben. Ich hoffe mal das Beste. ;)