Luke Cage - Season 2 (Netflix)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von XYChris.

      Ich war kein Fan von Staffel 1 und das selbe Urteil fällt auch bei Staffel 2.
      Von den 13 Folgen haben mich nur Folge 10 und 13 überzeugt, die restlichen 11 Folgen waren stellenweise von Belanglosigkeit und Langeweile geprägt.
      Speziell Folge 10 war stark weil hier die Kombo
      Spoiler anzeigen
      Luke Cage/Iron Fist
      sehr gut funktioniert und harmoniert. Hier merkt man das sie beide alleine einfach keine Serie qualitativ füllen können, aber gemeinsam entsteht eine gewisse Dynamik.
      ANZEIGE
      Ich habe es jetzt endlich mal geschafft und mir die zweite Staffel reingezogen. Und ich muss sagen: Ja, sie haben wirklich aus den Fehlern der ersten Staffel gelernt. Diese hier wirkte stimmiger und interessanter. Abzüge gibt es leider beim Hauptdarsteller selbst. Ich habe gemerkt, dass mir Luke im laufe der Staffel immer unsympatischer und uninteressanter wurde und mir fast jede andere Figur deutlichst mehr gefiel. Allen voran natürlich die Queen der bösen LukeCage-Figuren: Mariah Dillard/Stokes und die taffe Misty Knight. Schön zu wissen, dass sie auch in der zweiten Staffel von "Iron Fist" auftauchen wird :goodwork:
      Von Folge zu Folge gefiel mir Mariah mir immer mehr und ich wollte die Geschichte um Luke gar nicht mehr verfolgen. Vermutlich liegt da auch die größte Schwäche in dieser Staffel: Der Held der Serie, Luke Cage, ist vom Narrativen her einfach nicht interessant, teilweise sogar nervig oder gar unnötig. Das Schema "Luke kommt irgendwo hin, alle schießen auf ihn, er haut einen flotten Spruch raus und dann haut er allen Gangstern eins drüber"-Geplänkel nutzt sich dann doch ab (interessanterweise wird das auch in den Folgen thematisiert).
      Alfre Woodard ist für mich der STAR der kompletten Serie und ich kann mich an ihrem Szenen echt nicht satt sehen. Eine toll geschriebene Figur, spannende Handlungsstränge und viel Charakterentwicklung. Für eine mögliche dritte Staffel würde ich mir wünschen, dass sie Luke interessanter und vielschichtiger gestalten würden, sodass man seinen Handlungsstrang auch gerne mitverfolgen kann. Oder sie schreiben Luke aus der Serie und machen mit Misty weiter. Damit wäre ich auch einverstanden :thumbsup: