ANZEIGE

There’s Someone Inside Your House (James Wan, Netflix)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von KBBSNT.

      There’s Someone Inside Your House (James Wan, Netflix)

      There’s Someone Inside Your House

      Horror-Legende James Wan, Streaming-Krösus Netflix und "Stranger Things"-Produzent Shawn Levy setzen den New York Times Bestseller von Stephanie Perkins, There’s Someone Inside Your House, filmisch um. Dabei hat man eine Hommage an die Teen-Slaher der 80er und 90er im Auge. Henry Gayden ("Shazam!") schrieb das Drehbuch. 2019 soll der Slasher anlaufen. Wer die Regie übernimmt ist noch nicht bekannt. Vielleicht Wan selbst? :goodwork:

      Makani Young muss sich immer noch an ihr neues Umfeld gewöhnen, obwohl sie von ihren Eltern bereits vor über einem Jahr von Hawaii nach Nebraska geschickt wurde, um dort bei ihrer Großmutter zu leben. Sie konnte zwar schon Freunde finden und konnte die ein oder andere Romanze genießen, aber ihre Vergangenheit auf Hawaii kann sie trotzdem nicht vergessen. Noch ungemütlicher wird ihr Aufenthalt, als plötzlich ein Student nach dem anderen auf brutale Art und Weise ermordet wird und das ausgerechnet an ihrer High School. Makani hat keine Ahnung, wer als Nächstes auf der Liste des Täters steht. Vielleicht sie selbst?

      Quelle: blairwitch.de/news/theres-some…her-um-54722/#more-138189

      Bis dahin werde ich auch Netflix zuhause haben. Wo Wan oben steht, und wenn auch nur als "Überwacher", das wird geschaut. :)


      'You Can’t Kill the Boogeyman!'
      ANZEIGE
      Cast bekannt gegeben, "Creep"-Regisseur Patrick Brice inszeniert!

      Quelle: filmstarts.de/nachrichten/18526895.html

      'You Can’t Kill the Boogeyman!'
      Netflix schafft sich ihr sein eigenes "Scream" - Trailer ist online!


      Quelle: firstshowing.net/2021/netflix-…omeone-inside-your-house/

      'You Can’t Kill the Boogeyman!'
      Was ist das denn für eine grauenvolle Version von Funeral Music for Queen Mary? Bäh! Zumal dieses Lied ohnehin nur gut mit Malcolm McDowell unterlegt werden kann. Pöh.

      Aber zum Rest: Kann mit Horrorfilmen ja schon lange nicht mehr viel anfangen. Slasher (und klassische Schauerfilme) sind eine Ausnahme, wobei das nach wie vor Scream geschuldet ist. Da haben viele Filme auch viel falsch gemacht. Aber eventuell gebe ich dem hier eine Chance. Ist vielleicht was für Halloween. Neu erfunden wird das Rad eh nicht, geht auch kaum.
      Heute Abend geschaut.

      War ganz nett, besser als erwartet. Nen Standard-Slasher, ohne große Story, mit recht soliden Kills und ner flachen, recht unspektakulären Auflösung.

      Hat mir trotzdem irgendwie gefallen, auch weil man nicht so übertrieben hat und doch alles recht ruhig ablief.

      Darsteller sind sogar überraschend solide, nerven nicht und harmonieren auch ganz gut zusammen.

      Es gibt zwar auch hier paar unsinnige Momente, aber die lassen sich gut ertragen.

      Für zwischendurch passable Unterhaltung

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:

      GrafSpee schrieb:

      Ich habe mich hier irgendwie gelangweilt, der Film war bis auf die recht guten Kills recht inhaltsleer und da alle Charaktere ziemlich austauschbar sind war es einem auch egal ob da jemand stirbt. Dazu war es auch wieder recht offensichtlich wer hier mal wieder der Killer ist.




      Die Auflösung war wirklich

      Spoiler anzeigen
      Eher schwach und vorhersehbar. Denn bis auf den vermeintlichen Psychopathen und den reichen Söhnchen mit Daddy Issues blieb ja quasi kaum noch nen Tatverdächriger übrig.

      Und beim Olli war ja spätestens nach der Verhaftung klar, dass dies falsch ist.

      Stellt sich mir nur die Frage, warum Söhnchen überhaupt da rumgemordet hat, wenn er doch eigentlich seinen Daddy die ganze Zeit nur töten wollte?
      Warum killt er dann zum Beispiel einen seiner langjährigen besten Freunde?


      War schon sehr seicht aufgeklärt das ganze.
    • Teilen