ANZEIGE

Ungehorsam [engl. Disobedience] (Sebastián Lelio)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Burning.

      Ungehorsam [engl. Disobedience] (Sebastián Lelio)

      Deine Bewertung für "Ungehorsam". 1
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (0) 0%
      6.  
        6/10 (0) 0%
      7.  
        7/10 (1) 100%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (0) 0%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Disobedience



      Original: Disobedience
      Produktion: Irland / UK / USA 2018
      Genre: Drama / Romanze
      Regie: Sebastián Lelio ("A Fantastic Woman")
      Drehbuch: Sebastián Lelio, Rebecca Lenkiewicz
      Cast: Rachel Weisz, Rachel McAdams, Alessandro Nivola u.a.

      Kinostart USA: 27. April 2018
      Kinostart Deutschland: noch ohne Start

      Eine Frau kehrt in ihr altes, jüdisch orthodoxes Heim zurück, nachdem sie erfährt, dass ihr Vater, von dem sie sich entfremdet hat, gestorben ist. Dort sorgt sie für Aufsehen, als sie ihrer besten Freundin ihre jahrelang unterdrückte Liebe gesteht. Für einen Aufschrei sorgt dies nicht nur, weil eine lesbische Beziehung für die Familie kaum vorstellbar ist, die Freundin ist auch noch mit dem Cousin verheiratet…

      filmstarts: filmstarts.de/kritiken/250658.html

      imdb: imdb.com/title/tt6108178/?ref_=ttrel_rel_tt

      rottentomatoes: rottentomatoes.com/m/disobedience_2017


      Original Trailer:




      Rachel Weisz liebt Rachel McAdams!!!


      Nach dem gefeierten Transgender-Film "A Fantastic Woman" entführt uns der chilenische Filmemacher Sebastián Lelio nun in die Welt der verbotenen Frauen-Liebe.

      "1, 2, 4."
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Eine Liebe zweier Frauen, gebremst durch den orthodoxen Glauben, und wie sie sich doch noch einen Weg an die Oberfläche bahnt. Wunderbar dargestellt von Rachel Weisz und Rachel McAdams, erzählt Disobedience auf unaufgeregte Art und Weise wie sich zwei alte Freundinnen nach Jahren wiedertreffen und ihre alte Liebe wieder aufflammen lassen. Die Rahmenbedingungen der orthodoxen Gemeinschaft hat mir gut gefallen, auch wenn die strengen Regeln hier etwas zu sehr an der Seitenlinie stattfanden und es somit keinen allzu großen Einfluss auf die eigentliche Geschichte hatte. Das finde ich etwas schade, so hätte man in das Ganze noch etwas mehr Schärfe einbringen können. So ist es fast schon eine normale Liebesgeschichte mit Hindernissen, auch wenn diese wirklich schön gefilmt und mit guten Darstellern und Dialogen ausgestattet ist.

      Einen tieferen Einblick in das Leben dieser Gemeinschaften, und wie ein Ausbruchsversuch aussehen könnte, hat die 'Netflix'-Miniserie "Unorthodox" meiner Meinung nach besser dargestellt. Nichtsdestotrotz ein guter Film, der mehr Aufmerksamkeit verdient hätte.



      7/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2:
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase