ANZEIGE

Angepinnt Now Playing

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 9.477 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von CaptainMorgan.

      ANZEIGE

      Charts der Woche

      KW 1 (03. - 09.01.2021)

      (in Klammern Anzahl der Plays):

      1. (-) SAMSARA BLUES EXPERIMENT - End of Forever (4)


      2. (-) CHILDREN OF BODOM - Something Wild (3)
      2. (-) ELECTRIC MOON - Live at Freak Valley Festival (3)
      2. (15) ELECTRIC MOON - You can see the Sound of ... - Extended Version (3)
      5. (-) ELECTRIC MOON - Innside Outside (2)
      5. (-) MOTÖRHEAD - Ace of Spades (2)


      AMON AMARTH – Jomsviking
      ANGELIC UPSTARTS – We Gotta Get Out Of This Place
      BLONDIE – Pollinator
      BLOOD INCANTATION – Hidden History of the Human Race
      BRANT BJORK – Europe '16
      BRANT BJORK & THE OPERATORS – s/t
      BRIAN SETZER – Nitro Burnin' Funny Daddy
      CHARIVARI – Descent
      COSMIC VOID – Awaken the Cold Night
      CULTO AL QONDOR – Tannhäuser Tor
      ELECTRIC MOON – Flaming Lake
      ELECTRIC MOON – Hugodelia
      ELECTRIC MOON – Inferno
      ELECTRIC MOON – Live at Epplehaus
      ELECTRIC MOON – Lunatics
      ELECTRIC MOON – Lunatics Revenge
      ELECTRIC MOON – Stardust Rituals
      ELECTRIC MOON – The Doomsday Machine
      FEHLFARBEN – Monarchie und Alltag
      FEHLFARBEN – Xenophobie
      FRIISK / LOTH – Kien Kummweer / Warndt
      GIÖBIA – Introducing Night Sounds
      HAVOK – V
      KETZER – Endzeit Metropolis
      KETZER – Starless
      KREATOR – Renewal
      MADNESS – Wonderful
      MOTÖRHEAD – Dead Man's Hand
      MY SLEEPING KARMA – Moksha
      MY SLEEPING KARMA – Soma
      NAP – Ausgeklingt
      NINA HAGEN BAND – s/t
      NINA HAGEN BAND – Unbehagen
      ONSEGEN ENSEMBLE – Fear
      PETER AND THE TEST TUBE BABIES – Soberphobia
      PLASMATICS – Beyond the Valley of 1984
      REVEL IN FLESH – Emissary of all Plagues
      REVEL IN FLESH – The Hour of the Avenger
      SAMSARA BLUES EXPERIMENT – Waiting for the Flood
      SARKH – Kaskade
      SEPULTURA – Chaos A.D.
      SIOUXSIE AND THE BANSHEES – Juju
      SIOUXSIE AND THE BANSHEES – Nocturne
      SIOUXSIE AND THE BANSHEES – Tinderbox
      SPIRIT CARAVAN – Dreamwheel
      SPIRIT CARAVAN – Elusive Truth
      SPUNK VOLCANO AND THE ERUPTIONS – Barry Milner Is Thick
      SUICIDAL TENDENCIES – Suicidal Tendencies
      THE SPACELORDS – Liquid Sun
      THE SPACELORDS – On Stage
      THE SPACELORDS – Spaceflowers
      THROW RAG - 2nd Place
      U.K. SUBS – Endangered
      WUCAN – Reap the Storm
      YAWNING MAN – Live at Giant Rock

      61 Alben
      72 Plays


      ################################################

      Bandwertung :

      Platzierung / Band / Anzahl der Plays (Anzahl der Alben)

      1. (8) ELECTRIC MOON 16 (11)


      2. (-) SAMSARA BLUES EXPERIMENT 5 (2)
      3. (9) SIOUXSIE AND THE BANSHEES 3 (3)
      3. (-) THE SPACELORDS 3 (3)
      5. (1) MOTÖRHEAD 3 (2)
      6. (-) KETZER 2 (2)
      6. (-) MY SLEEPING KARMA 2 (2)
      6. (-) NINA HAGEN BAND 2 (2)
      6. (-) REVEL IN FLESH 2 (2)
      6. (-) SPIRIT CARAVAN 2 (2)
      6. (5) BRANT BJORK 2 (2)
      6. (6) FEHLFARBEN 2 (2)


      Alle anderen Bands waren nur mit jeweils einem Album vertreten.

      Bavarian schrieb:


      Machine Gun Kelly? Hätte ich vor einem Jahr auch nie und nimmer gedacht, dass ich ihn mal derart feiern werde. Dass er ein talentierter sowie kreativer Rapper ist, ist mir gewiss auch zuvor schon nicht entgangen, aber auf einmal haut der Boy mit Tickets to my Downfall ein Pop-Punk/Rock-Album der aller ersten Güte raus. Super eingängig, top abgemischt, Ohrwürmer ohne Ende, die mich instant in meine Teenie-Jahre zurückbefördern. Richtig geiler Scheiß. Insbesondere feiere ich Forget me too (super stimmiges Feature mit Halsey), Bloody Valentine (vor allem die Acoustic-Version) und Why are you here (grandioser Track mit David Bowie-Flair).



      DankeDanke für den Tipp. Bin von aktueller Musik völlig abgekoppelt und das ist echt ganz geiler Scheiß. Erinnert an die guten frühen 2000er.

      freido schrieb:

      Bavarian schrieb:


      Machine Gun Kelly? Hätte ich vor einem Jahr auch nie und nimmer gedacht, dass ich ihn mal derart feiern werde. Dass er ein talentierter sowie kreativer Rapper ist, ist mir gewiss auch zuvor schon nicht entgangen, aber auf einmal haut der Boy mit Tickets to my Downfall ein Pop-Punk/Rock-Album der aller ersten Güte raus. Super eingängig, top abgemischt, Ohrwürmer ohne Ende, die mich instant in meine Teenie-Jahre zurückbefördern. Richtig geiler Scheiß. Insbesondere feiere ich Forget me too (super stimmiges Feature mit Halsey), Bloody Valentine (vor allem die Acoustic-Version) und Why are you here (grandioser Track mit David Bowie-Flair).



      DankeDanke für den Tipp. Bin von aktueller Musik völlig abgekoppelt und das ist echt ganz geiler Scheiß. Erinnert an die guten frühen 2000er.


      Jep, mich auch. Tut richtig gut. Höre das gesamte Album ganz gerne, bis auf evtl. 2 oder 3 Songs, die skippbar sind. Ergänznend könnte ich dir als Anspieltipp noch I think I´m okay empfehlen. Auch ein schönes Ding, MGK zusammen mit Yungblud, dessen Musik mich eigentlich null reizt, der aber in der Konstellation echt gut zur Geltung kommt.

      Von selbst wär ich auch nie auf MGK gekommen. Bis dann ein Kumpel die Platte auf ner Autofahrt angemacht hat. :)






      Jetzt habt ihr mich ganz neugierig gemacht, zumal ich mega voreingenommen bin wegen seinem Namen der mich total abschreckt. Und aus irgendeinem Grund bringe ich den mit you Tubern in Verbindung... Was ja anscheinend Quatsch ist... Keine Ahnung wie ich darauf komme.
      Every life comes with a death sentence.

      The Fiend schrieb:

      Ich hab auch mal reingehört und finde Machine Gun Kelly sowas von belanglos langweilig :uglylol: Nee, nicht meins. Aber, wem es gefällt: :zum_wohl:


      Jep, so sind die Geschmäcker. Ich beispielsweise schäme mich heute eher fremd, dass ich mit 16 mit einem Finntroll Shirt über Festivals gelatscht bin. :D






      ANZEIGE

      Kiddo schrieb:

      Und aus irgendeinem Grund bringe ich den mit you Tubern in Verbindung... Was ja anscheinend Quatsch ist... Keine Ahnung wie ich darauf komme.


      Also ne Freundin von mir hat MGK tatsächlich mal mit PewDiePie (Youtuber) verwechselt. Finde zwar nicht, dass die beiden sich sonderlich ähnlich sehen, außer, dass beide recht helle Typen sind, aber womöglich ergeht´s dir da ja auch so. :D






      Bavarian schrieb:

      The Fiend schrieb:

      Ich hab auch mal reingehört und finde Machine Gun Kelly sowas von belanglos langweilig :uglylol: Nee, nicht meins. Aber, wem es gefällt: :zum_wohl:


      Jep, so sind die Geschmäcker. Ich beispielsweise schäme mich heute eher fremd, dass ich mit 16 mit einem Finntroll Shirt über Festivals gelatscht bin. :D


      Finntroll sind mega gut. Ihr Album vom letzten Jahr ist richtig stark :headbang:

      @Kiddo ja, da fehlt mir die leichte Cannibal Corpse Note :uglylol:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „The Fiend“ ()

      The Fiend schrieb:

      Bavarian schrieb:

      The Fiend schrieb:

      Ich hab auch mal reingehört und finde Machine Gun Kelly sowas von belanglos langweilig :uglylol: Nee, nicht meins. Aber, wem es gefällt: :zum_wohl:


      Jep, so sind die Geschmäcker. Ich beispielsweise schäme mich heute eher fremd, dass ich mit 16 mit einem Finntroll Shirt über Festivals gelatscht bin. :D


      Finntroll sind mega gut. Ihr Album vom letzten Jahr ist richtig stark :headbang:


      Machine Gun Kelly ist auch mega gut. Sein Album vom letzten Jahr ist richtig stark :uglylol: ;)






      Bavarian schrieb:

      Kiddo schrieb:

      Und aus irgendeinem Grund bringe ich den mit you Tubern in Verbindung... Was ja anscheinend Quatsch ist... Keine Ahnung wie ich darauf komme.


      Also ne Freundin von mir hat MGK tatsächlich mal mit PewDiePie (Youtuber) verwechselt. Finde zwar nicht, dass die beiden sich sonderlich ähnlich sehen, außer, dass beide recht helle Typen sind, aber womöglich ergeht´s dir da ja auch so. :D

      nee ich hatte da eher die Assoziation zu Jake Paul oder dem Bruder :D Aber keine Ahnung warum...
      Every life comes with a death sentence.
      Charts der Woche

      KW 2 (10. - 16.01.2021)

      (in Klammern Anzahl der Plays):

      1. (-) FEHLFARBEN - Xenophobie (4)


      2. (2) ELECTRIC MOON - Live at Freak Valley Festival (3)
      2. (-) THE CREATURES - Feast (3)
      3. (1) SAMASARA BLUES EXPERIMENT - End of Forever (2)
      3. (7) ELECTRIC MOON - The Doomsday Machine (2)
      3. (-) MADNESS - The Liberty of Norton Folgate (2)


      ALICE IN CHAINS – Jar of Flies
      AMON AMARTH – Sutur Rising
      ANGELIC UPSTARTS – Bootlegs and Rarities
      ANGELIC UPSTARTS – Live
      ASPHYX – Death … The Brutal Way
      AUTOMATISM – From the Lake
      BAUHAUS – The Singles 1981 - 1983
      BRIAN SETZER ORCHESTRA – Songs from Lonely Avenue
      CAVALERA CONSPIRACY – Blunt Force Trauma
      DAVID HILLYARD & THE ROCKSTEADY 7 feat. Sean Wheeler – The Giver
      ELECTRIC MOON – Cellar Space Live Overdose Fulda
      ELECTRIC MOON – Inferno
      ELECTRIC MOON – Innside Outside
      ELECTRIC MOON – Lunatics
      FU MANCHU – King of the Road
      FU MANCHU – The Action Is Go
      GIÖBIA – Magnifier
      HOLYWEED – Tales of the Stoned
      IDEAL – Der Ernst des Lebens
      KETZER – Starless
      KING BUFFALO – Dead Star
      L7 – Smell the Magic
      MADNESS – Absolutely
      MADNESS – Mad Not Mad
      MADNESS – One Step Beyond
      MADNESS – The Rise & Fall
      MADNESS – Wonderful
      MOTÖRHEAD – Overkill
      MOTÖRHEAD – We are Motörhead
      MOUNTAINS – Dust in the Glare
      NAILBOMB – Point Blank
      NERVOSA – Agony
      ORANGE GOBLIN – The Big Black
      ORANGE GOBLIN – Thieving from the House of God
      ORANGE GOBLIN – Time Travelling Blues
      ORCHID – The Mouths of Madness
      PLASMATICS – Coup D'État
      PLASMATICS – Metal Priestess
      PUNK – VOICE OF A GENERATION – 7: Punk Indie Chart Hits Vol. 1
      REVEL IN FLESH – Manifested Darkness
      SEAN WHEELER – Sand In My Blood
      SEPULTURA – Arise
      SIOUXSIE AND THE BANSHEES – The Scream
      SIOUXSIE AND THE BANSHEES – Through the Looking Glass
      SPECRAL VOICE – Eroded Corridors of Unbeing
      SUICIDAL TENDENCIES – How Will I Laugh Tomorrow
      SUICIDAL TENDENCIES – Lights Camera Revolution
      TELEVISION – Marquee Moon
      THE OBSESSED – The Obsessed
      THE SPACELORDS – Water Planet
      VALLEY OF THE SUN – Old Gods
      VALLEY OF THE SUN – Volume Rock
      WARDRUNA – Skald
      WENDY O. WILLIAMS – Kommander of Kaos
      WOLVES IN THE THRONE ROOM – Black Cascade
      WOLVES IN THE THRONE ROOM – Two Hunters
      YOB – Clearing The Path To Ascend
      YURI GAGARIN – At the Center of all Infinity

      64 Alben
      74 Plays


      ################################################

      Bandwertung :

      Platzierung / Band / Anzahl der Plays (Anzahl der Alben)

      1. (1) ELECTRIC MOON 9 (6)


      2. (-) MADNESS 7 (6)
      3. (-) ORANGE GOBLIN 3 (3)
      3. (-) PLASMATICS / WENDY O. WILLIAMS 3 (3)
      5. (3) SIOUXSIE AND THE BANSHEES 2 (2)
      5. (5) MOTÖRHEAD 2 (2)
      5. (-) ANGELIC UPSTARTS 2 (2)
      5. (-) FU MANCHU 2 (2)
      5. (-) SUICIDAL TENDENCIES 2 (2)
      5. (-) VALLEY OF THE SUN 2 (2)
      5. (-) WOLVES IN THE THRONE ROOM 2 (2)


      Alle anderen Bands waren nur mit jeweils einem Album vertreten.
      Neuer Song bzw. neues Video vom neuen EISBRECHER-Album "Liebe macht Monster":