Auf welche Filme freut ihr euch 2019 am meisten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 18 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von giovannangelo.

      Auf welche Filme freut ihr euch 2019 am meisten?

      Vielleicht ist es noch etwas früh, aber wir sind ja schon in der zweiten Jahreshälfte, und da momentan filmtechnisch eh nicht sonderlich viel los ist, schweift der Blick schnell in die Ferne. ;) Außerdem kann man hier ja nach und nach ergänzen.

      The Favourite (neuer Film vom Griechen Yorgos Lanthimos)
      Maria Stuart, Königin von Schottland (fresh aussehender Historienfilm mit Margot Robbie und Saoirse Ronan)
      Creed 2 (bin alles andere als ein Rocky-Experte, aber den ersten "Creed" fand ich recht gut)
      White Boy Rick (80er Jahre Gangster-Zeugs mit Matthew McConaughey, den ich gerne mal wieder in einem guten Film sehen würde)
      Drachenzähmen leicht gemacht 3 (ich mag die beiden bisherigen Teile und hoffe auf einen schönen Trilogie-Abschluss)
      Star Wars: Episode IX (ich weiß nicht, was ich erwarten soll, was ja vielleicht gar nicht so schlecht ist)

      Ab hier hab ich noch keinen Starttermin, daher alphabetisch:

      Columbus (ein bisschen was fürs Herz, außerdem finde ich Haley Ru Richardson sehr süß)
      Dune (von Denis Villeneuve, daher Pflicht)
      Fighting With My Family (ich habe keine Verbindung zur Wrestler-Szene, aber Florence Pugh ist süß)
      First Reformed (ein Film von A24 mit religiöser Thematik)
      Hearts Beat Loud (musikalische Tragikomödie mit Nick Offerman)
      Joker (hoffe auf einen tollen, eigenständigen Comicfilm)
      Mowgli (wird jetzt auf Netflix laufen, bin aber gespannt, was Andy Serkis mit dem Quellmaterial so anfängt)
      Once Upon a Time in Hollywood (Tarantino, mehr muss man nicht sagen)
      Terminal (Trailer sah interessant aus, außerdem: Margot Robbie)
      The House That Jack Built (neuer Skandalfilm von Lars von Trier)
      The Irishman (Martin Scorsese zeigt Gangster, von daher Pflicht, leider nur auf Netflix)
      The Outlaw Johnny Black (quasi der zweite "Black Dynamite")
      World War Z 2 (von dem habe ich lange nichts mehr gehört, aber hier steht er nun)
      Zombieland 2 (ich finde den ersten recht lustig und hätte auch mal wieder Lust auf Zombies)
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „TheKillingJoke“ ()

      Da ich mich noch gar nicht mit dem kommenden Kinojahr beschäftigt habe, kann ich nur zwei Titel nennen. The Irishman und Once Upon a Time in Hollywood.

      Der Kanadier schlägt nächstes Jahr noch nicht mit Dune zu, oder? Das wäre ja Wahnsinn. Wenn ich dieses Jahr in Quebec bin, werde ich dem direkt mal ein Monument errichten :D

      Jau, auf den neuen Scorsese + Tarantino freue ich mich definitiv. Ebenso auf Episode 9.

      Ansonsten habe ich noch speziell fünf Filme, auf die ich mich extrem freue. Bin mir aber nicht sicher, wann die exakt im Kino anlaufen, auch was die Diferrenz des deutschen und US-amerikanischen Kinostarts angeht.

      - Climax (Noe)
      - The house that jack built (von Trier)
      - Too old to die young (Refn)
      - The Favourite (Lanthimos)
      - Dune (Villeneuve)
      - Aveng....haha, ne Spaß. Echt nicht. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bavarian“ ()

      @Bavarian

      Refn zählt hier nicht, ist eine Serie. ;) Aber Lanthimos bringt einen neuen Film? Den muss ich bei mir gleich mal ergänzen. :) "Dune" von Villeneuve schreib ich jetzt auch einfach mal dazu. Aber ich bezweifle stark, dass das schon 2019 so weit ist. Soll sich eh lieber Zeit lassen. ;)
      Ah ja, neben Tarantino kommen auch noch cineastische Bonbons von Refn und Noé (ob Film oder Serie ist für mich nicht von Relevanz) auf uns zu. Wobei "Climax" noch dieses Jahr veröffentlicht wird, davon gehe ich aus (September / Oktober / November).

      Viele der genannten Filme im Eröffnungs-Post sehe ich mir zwar an, aber das Wort Freude will ich da jetzt nicht verwenden.


      Olly schrieb:

      Viele der genannten Filme im Eröffnungs-Post sehe ich mir zwar an, aber das Wort Freude will ich da jetzt nicht verwenden.


      "Freude" ist natürlich auch ein ziemlich großes Wort. :D Mit der Zeit stumpft man wohl ab und freut sich eher selten so richtig auf etwas. Zumindest ist das bei mir so. Könnte man wohl auch als gesunde Erwartungshaltung beschreiben, weswegen ich die Filme, von denen ich im Grunde gar nix erwarte, hier auch nicht liste. Aber mit den Filmen in meinem Post verbinde ich zumindest ein gewisses Grundinteresse. Man könnte den Thread also auch "Welche Filme in 2019 interessieren euch?" nennen. Tatsächliche und uneingeschränkte Freude habe ich vielleicht bei 2 oder 3 Streifen.

      Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass man in der Regel die besten Filme erst ganz kurzfristig auf dem Schirm hat. Das stimmt doch optimistisch. :)
      So richtig hab ich noch nicht darüber nachgedacht: Vielleicht der Joker-Solo-Film und der 2. Wonder Woman. (Auch wenn der 1. auch seine Schwächen hat.)
      Ach ja, noch Annabelle 3 (Der soll doch 2019 kommen, oder?)
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dr. Loomis“ ()

      Bisschen was davon dürfte schon Ende dieses Jahres starten, da es 2018 Titel sind, aber bisher:

      Top 15:

      The Other Side Of The Wind (Orson Welles)
      Cast (John Huston, Peter Bogdanovich, Susan Strasberg, Dennis Hopper)
      Es kann nur einen geben, denn wenn einer der besten Regisseure aller Zeiten nach über 40 Jahren wieder einen Film veröffentlicht, bzw. Netflix dafür Sorge getragen hat, dann ist das auch der Most Wanted.

      Once Upon a Time in Hollywood (Quentin Tarrantino)
      Cast (Leonardo DiCaprio, Brad Pitt, Margot Robbie, Al Pacino, Burt Reynolds, Tim Roth, Kurt Russell, Michael Madsen, Damian Lewis, Luke Perry, Emile Hirsch, Dakota Fanning, Clifton Collins Jr, Keith Jefferson, Nicholas Hammond, James Marsden, Scoot McNairy)
      Cast, Crew und Story versprechen Großes, nach The Hateful Eight erwarte ich einiges.

      Against All Enemies (Benedict Andrews)
      Cast (Kristen Stewart, Jack O'Connell, Anthony Mackie, Vince Vaughn, Zazie Beetz)
      Ich mochte Andrews Regie-Debüt “Una” sehr und Kristen Stewart als Ikone Jean Seberg zu sehen, lässt doch sehr hoffen.

      Loro (Paolo Sorrentino)
      Zweiteiliges Berlusconi Biopic mit dem großartigen Toni Servillo in der Hauptrolle, außerdem gehört Sorrentino zu meinen aktuellen Lieblings Regisseuren.

      Roma (Alfonso Cuarón)
      Intensives Familiendrama in Mitten des Corpus Christi Massakers Anfang der Siebziger. Nach Y Tu Mamá También, Children of Men und Gravity liegt die Latte weit oben, aber der beste der drei Amigos wird liefern, da bin ich mir sicher.

      The Dead Don’t Die (Jim Jarmusch)
      Cast (Bill Murray, Adam Driver, Chloë Sevigny, Selena Gomez, Austin Butler, Steve Buscemi, Tilda Swinton, Rosie Perez, Daniel Craig)
      Jarmusch + Zombies + Cast.

      The Favourite (Yorgos Lanthimos)
      Cast (Rachel Weisz, Olivia Colman, Emma Stone, Joe Alwyn)
      Eine abgedrehte Komödie im Period Setting vom führenden Regisseur der Greek Weird Wave. Immer her damit.

      High Life (Claire Denis)
      Experimenteller Slow-Cinema Sci-Fi Streifen mit Robert Pattinson und Juliette Binoche.

      The Wild Pear Tree (Nuri Bilge Ceylan)
      Ceylan ist mMn der zurzeit beste Auteur, Once Upon a Time in Anatolia und Winter Sleep waren Meisterwerke, sein neuester Film kann daran hoffentlich nahtlos anschließen

      Shoplifters (Hirokazu Koreeda)
      Über Koreeda könnte ich fast das Gleiche schreiben. Frisch gebackener Goldene Palme Gewinner über eine Kleinganoven Familie.

      Long Day's Journey Into Night (Bi Gan)
      Kaili Blues war eines der stärksten Debüts der letzten Jahre und hatte einen sehr beeindruckenden One-take im Gepäck. Lief breits in Cannes und wurde da mehr als gut rezensiert.

      Memoria (Apichatpong Weerasethakul)
      Weerasethakul, Tilda Swinton in der Hauptrolle, Setting in Kolumbien. Kann gar nicht schnell genug released werden.

      Backseat/Cheney (Adam McKay)
      Biopic über den wohl mächtigsten US-Vizepräsidenten den es je gab. Christian Bale und Amy Adams als Dick & Lynne Cheney, Sam Rockwell als Bush und Steve Carell in der Rolle von Donald Rumsfeld. Der Film ist seit einiger Zeit im Schnitt und dürfte mehr in Richtung The Big Short gehen. Ausserdem gibt es eine große Muscialnummer in der die Republikaner abgewatscht werden :D

      Annette
      (Leos Carax)
      Das Meisterwerk "Holy Motors" ist leider schon wieder 6 Jahre her und Annette wurde schon zigfach verschoben. Leider ist Rooney Mara auch nicht mehr dabei, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

      The Irishman (Martin Scorsese)
      Verbuche ich bei dem Budget einfach mal unter Most Wanted Blockbuster :D

      Rest Alphabetisch:
      1917 - Sam Mendes
      About Endlessness - Roy Andersson
      Ad Astra - James Gray
      Ash Is Purest White - Jia Zhangke
      At Eternity's Gate - Julian Schnabel
      Benedetta - Paul Verhoeven
      Birds Of Passage - Cristina Gallego, Ciro Guerra
      Border - Ali Abbasi
      Burning - Lee Chang-dong
      Climax - Gaspar Noé
      Gemini Man - Ang Lee
      Grass - Hong Sang-soo
      Little Women - Greta Gerwig
      Maya - Mia Hansen-Løve
      Mid '90s - Jonah Hill
      Non-Fiction - Olivier Assayas
      Pain And Glory - Pedro Almodóvar
      Peterloo - Mike Leigh
      Radegund - Terrence Malick
      Season of the Evil - Lav Diaz
      Shadow - Zhang Yimou
      Summer (Leto) - Kirill Serebrennikov
      Sunset - László Nemes
      The Mountain - Rick Alversion
      The Old Man And The Gun - David Lowery
      The Sisters Brothers - Jacques Audiard
      The Truth About Catherine - Hirokazu Koreeda
      Uncut Gems - Benny Safdie, Josh Safdie
      Under the Silver Lake - David Robert Mitchell
      Waiting for the Barbarians - Ciro Guerra


      "No form of art goes beyond ordinary consciousness as film does,
      straight to our emotions, deep into the twilight room of the soul.
      "
      Ingmar Bergman
      Januar / Februar / März. Danach wird es bei mir karger was die Kinobesuche angeht. Liegt auch am Programm.

      Ich werde jetzt von Monat zu Monat gucken und schauen was sich da Interessantes finden lässt.

      Januar 2019


      * Den schaue ich mir an!
      # Creed II
      # Glass
      # Maria Stuart, Königin von Schottland
      # Schindlers Liste - 25 Jahre

      * Bei Gelegenheit / bei überzeugenden Kritiken!

      # Ben is back
      # Chaos im Netz
      # Holmes und Watson
      # The Favourite

      * Nur, wenn mich ein hübsches Mädel einlädt!
      # Robin Hood (2018)
      # Plötzlich Familie


      Also bei mir aktuell folgendes auf der Liste. Wobei sich das eh immer ändert. Einige interessante Filme dazu kommen die ich nicht auf dem Schirm habe oder so manches von meiner Liste ist Mist.

      17.01.2019 Glass
      24.01.2019 Ralph reichts 2
      24.01.2019 The Favourite - Intrigen und Irrsinn
      27.01.2019 Schindlers Liste
      14.02.2019 Alita: Battle Angel
      07.03.2019 Captain Marvel
      28.03.2019 Willkommen in Marven
      11.04.2019 Captive State
      25.04.2019 Avengers 4
      23.05.2019 Ad Astra
      23.05.2019 John Wick 3
      30.05.2019 Godzilla 2
      30.05.2019 Rocketman
      27.06.2019 Ford vs. Ferrari
      08.08.2019 Once Upon a Time in Hollywood
      05.09.2019 Stephen Kings Es 2
      03.10.2019 Gemini Man
      03.10.2019 Toy Story 4
      10.10.2019 Zombieland 2
      14.11.2019 Kingsman 3
      19.12.2019 Star Wars Episode 9

      Und natürlich die beiden Neflix Topfilme:
      The Irishman
      Roma (wobei der glaube ich schon im Dezember kommt).

      Fett geschrieben die Must-see Filme. Die anderen sind interessant aber mal schauen ob sie das halten was sie versprechen.
      Das sind jetzt erst einmal die Filme die ich sehr interessant finde und unbedingt sehen möchte bzw. manchen davon eine Chance einräume ( wobei später sicherlich durch diverse Trailer auch noch andere Filme meine Aufmerksamkeit erregen werden, an die ich jetzt noch nicht gedacht habe ) :

      -> Fett hinterlegte Filme werden ( Stand jetzt ) definitiv im Kino geschaut.

      Januar:

      - Ralph reichts 2
      - Creed
      - Beautiful Boy

      Februar:

      - Lego Movie 2
      - Alita: Battle Angel
      - Escape Room

      März:

      - Captain Marvel
      - At Eternitys Gate

      April:

      - Hellboy ( bisher nur das US-Startdatum gefunden )
      - Avengers 4

      Mai:

      -
      Rocketman
      - Godzilla 2

      Juni:

      - Spider-Man 2
      - Annabelle 3 ( bisher nur das US-Startdatum gefunden )

      August:

      - Once upon a Time in Hollywood

      September:

      - IT 2

      Oktober:

      - Toy Story 4
      - Zombieland 2
      - Joker
      - Terminator 6

      November:

      /

      Dezember:

      /

      Es gibt ein paar interessante Sachen nächstes Jahr, aber am meisten freue ich mich wohl auf Captain Marvel und Avengers 4. Dass ich Avengers 4 sehe, habe ich ja schon vor einigen Monaten geträumt.

      Aber auch bei Once upon a Time in Hollywood, Terminator 6, Spider-Man, Star Wars (da ist die Vorfreude noch nicht so präsent, kommt noch) und Hellboy werde ich im Kino sitzen.

      Und die Gelegenheit, Schindlers Liste auf der großen Leinwand zu sehen (ich wollte damals schon, aber meine Mutter fand mich noch nicht bereit dafür), werde ich mir vermutlich auch nicht entgehen lassen, wobei dies auch stimmungsabhängig ist. Schindlers Liste kann ich nicht immer sehen, ich heule einfach jedesmal an den gleichen Stellen und bin am Ende einfach nur fertig, und das für ein paar Tage.
      Break through the surface and breathe.