ANZEIGE

Anne with an E [Netflix]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von King Cobra.

      Anne with an E [Netflix]

      Anne with an E​​​​​​​


      Produktionsland: Kanada
      Jahr: 2017
      Genre: Drama
      Sender: Netflix [CBC]
      Deutsche Erstaustrahlung:​​​​​​​ 12.05.2017





      Inhaltsangabe:
      Durch ein Missverständnis landet Anne Shirley, ein 13-jähriges lebhaftes Waisenkind, im Jahr 1890 bei dem Geschwisterpaar Matthew und Marilla Cuthbert, die eigentlich mit einem Jungen gerechnet hatten, der sie bei der Farmarbeit unterstützen sollte.

      Anne hat ihre Kindheit, die wahrlich nicht leicht war, großteils in verschiedenen Waisenhäusern verbracht. Ihre positive Einstellung zum Leben konnte sie sich trotzdem bewahren und so schafft sie es, durch ihren Intellekt und vor allem ihre Vorstellungskraft nicht nur das Leben von Matthew und Marilla positiv zu verändern, sondern auch in der kleinen Stadt, in der sie nun lebt, dafür zu sorgen, dass sich so einiges zum Besseren wendet.


      Anne with an E ist eine kanadische Dramaserie, die auf dem Roman Anne auf Green Gables basiert.

      Die Serie ist echt gut und auch die Charaktere wachsen einem schell ans Herz
      <3 ​​​​​​​. Leider geht die Serie bei der masse die Netflix pro Monat raushaut eher unter deswegen mach ich hier für die Serie einen Thread auf um mehr Leute auf die Serie aufmerksam zu machen.

      Produziert wir die Serie von Moira Walley-Beckett (u.a. Breaking Bad) sie hat auch einen Aufruf auf Twitter/Instagram gestartet das die Serie mehr Zuschauer brauch das eine dritte Staffel bestellt wird.

      imagebam.com/image/fced55935662974

      Wäre Cool wenn einige von euch in die Serie mal reinschauen würden. Denn die Serie hat es echt verdient im Gegensatz zu manch anderen Serien.
      ANZEIGE
      Anne with an E erhält eine dritte Staffel.

      hollywoodreporter.com/live-fee…son-3-netflix-cbc-1135199
      Tjaha, da hat meine Sichtung von S1 wohl den Verantwortlichen aufgezeigt, dass das Teil weitergedreht werden muss. ^^

      Ne, schönes Ding. Bin tatsächlich positiv überrascht von Anne with an E. Vorhin S1 beendet. Die Serie ist auf dem Papier nun nicht unbedingt mein Beuteschema - die meisten hier kennen ja mittlerweile so ungefähr meinen Geschmack - doch die Serie kommt dermaßen ursympathisch daher, dass ich die Figuren bereits während der Pilot-Folge in Spielfilmlänge in mein Herz geschlossen habe. Manch einer wird der Serie sicherlich vorwerfen, sie sei zu weichgespült oder zu kitschig, doch irgendwie tut mir Anne with an E verdammt gut. Balsam für die cineastische Seele. In sehr sanften und ästhetischen Bildern wird eine zwar im Kern berechenbare, aber doch sehr gefühlvolle und tröstliche Geschichte erzählt, die stets genug dramaturgisch gewichtige Impulse setzt und sich damit nie in einer Seichtheit verliert, wie man anfänglich vermuten könnte. Eine klassische und (positiv-)altbackene Serie zum Wohl- und Mitfühlen, bei welcher man den Hauptfiguren nur alles Glück der Welt wünschen kann. Hier ein Lacher, da ein übles Fremdschämen - und im nächsten Moment die verdrückte Träne.

      Bavarian with an V likes Anne with an E. :)






      Naja ich kenne die alte Anime Serie von daher weiß ich eigentlich was mich da so erwartet, auch ist es denke ich mal eines der Stoffe den man schon recht of neu verfilmt hat ein wenig vergleichbar mit "Heidi".

      Bin eigentlich erst durch die Zweite Staffel mal versucht die Serie anzufangen, auch weil ich inzwischen die Geschichten die etwas Bodenständiger sind sehr zu schätzen weiß.
      Hab die vergangenen Tage Season 2 der bezaubernden Kitsch-Serie gesehen. :D Nachdem man in den ersten 8 Episoden in S1 bereits emotionale Auf und Ab´s inszenierte als gäb´s kein Morgen, so hängte man im Mittelteil der zweiten Season ein wenig in der Luft. Sicherlich nicht schlecht, aber nicht ganz auf gewohntem Niveau. Doch die letzten vier/fünf Folgen zogen das Niveau nach oben und man kreierte wieder die von mir hoch geschätzten herzlichen Charaktermomente und mehr inhaltliche Relevanz.

      Mal davon abgesehen , dass mir S1 etwas besser gefiel, kann ich meinen hier bereits hinterlassenen Worten nicht mehr viel hinzufügen. Zwischen den ganzen schweren Dramen, die sonst mein Programm gestalten, tut dieses Festival der Sentimentalitäten irgendwie gut. ;) S3 ist fest eingeplant.






    • Teilen