Venom 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von -Makaveli-.

      Laut Tom Hardy hat er einen Vertrag für 3 Filme

      “I’m open to whatever you want to do with it. We’ve signed up for three of them. So it’s very much an open case. We’ll see what people’s responses are to it. I think it’s an awesome character. I love playing both of them. It’s an amuse-bouche, and for Sony, it’s the Venom-verse launched in isolation, as it were. We all prepped for it to be a standalone universe. So whatever Sony want to attach to it at a later date, it’s a fulcrum piece. But let’s see what happens when it lands.”

      comingsoon.net/movies/news/973…ed-for-three-venom-movies


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Tom Hardy spricht über das Potential eines R-Rating "Venom"-Sequels.


      To be fair the thing could fulcrum into R-rated. It can fulcrum into for youth or children. My littlest ones they watch Spider-Man and Venom quite comfortably, and Venom toys appear and Lego appear in my nostrils in the morning. So it’s not like they’re scared by him, but at the same time, there’s a lot with the real estate that you can actually imbue with a complete sense of gratuitous ultraviolence if you really wanted to. And I think you’ve got the right people for that job if you want to push it because that’s where I’d love to go with it. And I’d love to go through all The Avengers as well with him. But that’s above my pay grade.

      Link(Quelle): heroichollywood.com/venom-tom-hardy-darker-sequel/


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Shark Master schrieb:

      Deadpool und Logan haben es ja gezeigt, das die Fans sowas haben wollen


      Die beiden Filme haben nicht gezeigt, dass die Zuschauer R-Rating wollen....
      Die Filme haben gezeigt, dass die Zuschauer diese Filme wollten....
      Nicht mehr - nicht weniger....

      Mir persönlich hat gefallen, dass man hier nicht so zimperlich zur Sache gegangen ist. Aber Deadpool hat mir vorrangig wegen des Humors und der Einfälle gefallen, Logan hat mir wegen des Stils und der Geschichte gefallen....

      Genießt die Stille.....

      giovannangelo schrieb:

      Das ist eine schlechte Nachricht für alle die auf eine härtere Fortsetzung mit Carnage gehofft haben....


      Tja, die Box Office Zahlen von Venom geben Sony leider Recht. Das Ding hat weltweit über 850 Millionen Dollar eingespielt (bis jetzt) und bewiesen, dass schlechte Kritiken und ein mieser Rotten Tomatoes Score bei einem derart grossen Film einfach keine Rolle spielen. Bis auf zwei Teile konnte der Streifen finanziell betrachtet jetzt schon alle Spider-Man Filme toppen. Wozu also sollte das Studio auf einmal die Schiene wechseln, wenn ihre Rechnung vollends aufging? Ich finde es auch doof, aber da kann man leider nichts tun - ausser boykottieren. Aber das werden normale Kinogänger keineswegs machen, denn ob PG-13 oder R Rated wird den Grossteil der Interessierten kaum jucken...
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Bad Samaritan
      2. Élite (S1)
      3. A Simple Favor
      4. Hill House (S1)
      5. Love, Simon
      6. Overlord
      7. Sierra Burgess
      8. Call Me By Your Name
      9. Alex Strangelove
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2019
      1. Welcome To Marwen
      2. Detective Pikachu
      3. Alita: Battle Angel
      4. Terminator
      5. Glass




      KBBSNT schrieb:

      Naja bei über 850 Mio einspielergebniss weltweit dürfte klar sein das a) ne Fortsetzung eine sichere Bank ist und b) diese sicherlich wieder PG 13 sein wird

      Ja und wieder könnte ich nur kritisieren :( Auf keinen Fall darf Milchbubi Spiderman dabei sein, eine Schande :( Wieso vermischen die jetzt ständig? Eigenständigkeit kriegen die nicht mal gebacken? Natürlich verbindet man Venom mit Spiderman aber nicht mit diesem Spiderboy....

      Matze schrieb:

      Jetzt stellt sich die Frage der Fragen: SOLLTE Spidey dabei sein, köchelt Sony dann sein eigenes Süppchen weiter oder schließen die sich mit Disney zusammen, sodass Venom quasi Teil des MCU sein wird?


      Ich denke, dass SONY schon ihr/sein (?) eigenes Ding machen wird, aber auch die Zusammenarbeit mit Disney/Marvel beibehält. Bei VENOM macht es natürlich Sinn, Spidey mit reinzubringen. Die gehören halt von ihren Comic-Ursprüngen zusammen. Auch, wenn man jetzt natürlich anders vorgehen muss wie in den Comics. Da Holland als Peter noch keinen Bugle-Job hat, könnte man da irgendeine Verknüpfung finden. Auch, warum er vorher seinen Job beim Globe verlor, wird glaube ich nicht ausführlich im ersten Film genannt. Hier kann man ansetzen.

      Spoiler anzeigen
      Oder es war Spidey, der Cassidy gefangen hat. Und bei der Jagd nach CARNAGE kommen sich VENOM und SPIDEY in die Wege …


      @d3rd3vil : Anstatt "nur kritisieren zu können" wäre ein "vorher mal informieren" nicht schlecht. Spidey und Venom gehören schon immer thematisch zusammen. ;) Und Spider-Man immer mit Bindestrich, sonst ist's was anderes als die Schöpfung von Lee und Ditko!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hulk“ ()

      d3rd3vil schrieb:


      Ja und wieder könnte ich nur kritisieren :( Auf keinen Fall darf Milchbubi Spiderman dabei sein, eine Schande :( Wieso vermischen die jetzt ständig? Eigenständigkeit kriegen die nicht mal gebacken? Natürlich verbindet man Venom mit Spiderman aber nicht mit diesem Spiderboy....


      Was hast du denn gegen Tom Holland als Spider-Man? Nur weil er jünger ist als Maguire und Garfield vor ihm??
      Er spielt halt einen 15.-jährigen Highschool-Schüler, hast du dir denn wieder einen Ende 20.-jährigen Schauspieler in der Rolle gewünscht? Holland kauft man den Teenager und Nerd einfach viel besser ab als Maguire und Garfield.
      Und zudem ist er endlich so wie in den Comics, eine vorlaute Quasselstrippe, so wie es sein soll :thumbup:





      "You'll Float Too!"


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „sunshine86“ ()

      R-Rating oder besser gesagt das Totschlagargument.

      Wenn dieser "Venom" mit einem R-Rating 850 Mio. eingespielt hätte, dann würden die Herren und Damen bei Sony mit den Köpfen ihre Schreibtische zertrümmern, weil sie der Meinung wären mit einem jungendzugänglicheren Film hätte man die Milliarde locker knacken können. Was natürlich Humbug ist. Das Publikum wollte diesen Charakter wieder mal sehen, scheint mit der neuen Ausrichtung kein Problem zu haben und deshalb steht er bei den 850 Mio. weltweit. Manchmal ist es so einfach.

      Wenn aus unwahrscheinlichen Gründen "Venom 2" mit einem R in die Kinos kommen und man mehr auf Gewalt setzen würde und das Sequel international bei 500 Mio. stehen bleiben würde, dann wäre für diese Personen auch das R Hauptverursacher.

      Wenn Gewalt die Leute abschrecken würde, dann hätte Wes Craven niemals eine Karriere gehabt. :troll:


      @Hulk: Ja kann man zusammen sehen, wohl wahr. Muss man aber eigentlich nicht machen, seh ich an sich erst mal keinen Grund. Wurden getrennt eingeführt (aktuell), also könnte es auch erst mal so bleiben. Sonst haben wir Venom auch bei Avengers usw. :(

      @sunshine: Wenn man die Filme eigenständig betrachtet, ist Spider-Boy der Witzfilm und Venom sollte düsterer/brutaler sein. War auch mit Jugendfreigabe immerhin etwas brutaler. Ich würde die jetzt auf keinen Fall zusammenwürfeln, aber was soll man machen. Dann gibts halt nur Spaßsprüche am laufenden Band, nonstop. Gefällt mir persönlich halt null, wenn jeder Film das so übernimmt.
      Ich verstehe Deinen Einwand @d3rd3vil , aber es ist halt ein Universum. Wenn Brock nach NY kommt, dann ist das DAS New York von Spider-Man und dem Stark-Tower. Bei Spidey und Venom ist es auch was anderes als wenn man z.B. Brock auf Ant-Man oder den Falcon treffen ließe. Bin sicher, dass eine VENOM/SPIDEY-Zusammenkunft viele Fans gerne sehen würden. Alleine, weil's halt in den Comics genauso ist.

      Es steht und fällt natürlich IMMER mit der Geschichte. Wenn DIE gut ist, dann ist Spidey eine Bereicherung. Ist die Story Unsinn oder wirkt erzwungen/unrund, wäre Spidey wohl eher ein Störfaktor. Kann man aber immer erst hinterher sagen.

      Auch was das R-Rating betrifft: Bietet sich bei einer Figur wie an, aber wenn man die Grenzen auslotet, reicht gegebenenfalls ein PG-13 auch aus. Mir hat die Regelung eigentlich immer ganz gut gefallen: eine gemäßigtere Kinoversion, eine etwas erweiterte Version später auf Blu. Schade, dass man das bei VENOM (1) wohl nicht so machen wird. Naja, vielleicht, wenn der zweite kommt, liegt auch eine Extended des Ersten im Angebot!