ANZEIGE

8k / UHD-2 Format (Nachfolger von 4k / UHD-1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 39 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Exhale.

      8k / UHD-2 Format (Nachfolger von 4k / UHD-1)

      Da @Exhale derzeit nur 8k News im 4k Thred spamt, erbarme ich mich mal nen Thread zu diesem Format aufzumachen. Keine Sorge der Anfangsposts wird noch in belphegorischer Manier angepasst und mit Infos aufgepimpt. Ich habe grad nur keine Zeit dafür.

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      ANZEIGE

      Olli86 schrieb:

      Belphegor schrieb:

      Es gibt ja noch nicht mal Codecs für 8k Inhalte. Ich sage ja: 8k ist noch Jahre entfernt.


      Naja. Eigentlich nicht.
      die Fernseher auf der IFA zeigen ja das die Dinger um die Ecke sind.

      wird man also schon Ende des Jahres kaufen können.
      die Frage ist halt ob es Content geben wird und in wie fern es sich lohnt...

      ich denke das ganze macht noch nicht So viel Sinn


      Ähm das eine hat NICHTS mit dem anderen zu tun. Die Industrie muss sich erst mal auf Codecs zur Wiedergabe von Inhalten einigen. Das geschah bei 4k Inhalten erst im Jahr 2014 (?) also lange nachdem es schon 4k TVs gab. Die ersten UHDs kamen dann im April 2016 auf den Markt. So läuft das sicherlich auch bei 8k. Jahre vor Release von ersten Inhalten wird es die Hardware geben, mit denen die Konsumenten quasi nichts anfangen können. Und erst mal abwarten wann die ersten 8k TVs im Regal stehen. Alles was jetzt vorgestellt wird, ist ja noch nicht für den Massenmarkt. Dieses 88“ Flaggschiff zum Beispiel wird nie in Serie gehen.

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      So wie ich es verstanden habe werden die sehr wohl verkauft.

      Aber was man unbedingt bedenken sollte, ist das diese TV's vermutlich letztlich kaum was bringen.

      Als ich mir vor 2 Jahren einen 4K TV gekauft hatte, habe ich auch überlegt mir einen gebrauchten zu holen. Der war quasi erste Generation 4K TV.

      Damit hätte ich aber bspw. meine PS4 Pro oder auch UHD Player vergessen können, da der TV nicht den HDCP 2.2 Kopierschutz hat - Daher steht da zwar 4K drauf, aber es bringt einem quasi nichts.

      Das wird mit dem 8K gera4ten sicher auch so sein, denn bis es 8K Discs usw. gibt, wird noch einige Zeit vergehen und dafür gibt es dann wieder nen neuen Kopierschutz den diese erste 8K TV's nicht unterstützen werden...
      @Olli86: Ich zitiere mal:

      Mit OLED scheint das Thema 4K und HDR technologisch ausgereizt. Die Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu) geht davon aus, dass in diesem Jahr bereits einige Fernseher mit einer 8K-Auflösung zu sehen sein werden.

      Allerdings dürften das noch Design- und Technologie-Studien sein, denn die Inhalte für ein solches Format beschränken sich bisher auf einige extra produzierte Demos. Vor allem hier in Deutschland, wo selbst 4K-Ultra-HD noch ein Nischendasein fristet.


      Es gibt softwaretechnisch noch gaaaar nichts zu 8k. Keine Codecs, keinen Kopierschutz, keine Software, Discs etc. Auf der IFA werden Prototypen gezeigt. Diese sollen vermitteln wie sich das Bild in Zukunft entwickelt und was technisch möglich wäre. 8k ist Jahre entfernt für eine Marktreife. Deswegen habe ich ja jetzt grad erst den Sprung auf UHD gemacht. Ich dachte auch erst 4k für ein Zwischenmedium und 8k steht in den Startlöchern. Dem ist aber nicht so. Und wenn man sieht wie lange die Industrie brauchte um 4k in die Wohnzimmer zu bringen. Und ich kenne aktuell nur einen anderen der ebenfalls ein 4k Gerät hat. 99 % der Masse sind noch bei HD oder sogar HD Ready.

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Ich denke ohnehin das 8K am Heimkino keine grosse Rolle spielen wird, wir werden zwar alle irgendwie irgendwann gezwungener maßen einen 4k oder 8k Fernseher besitzen. Aber so richtig viel Material wird es dafür vorläufig nicht geben, insbesondere 8k wird wohl wenn zukünftig erst einmal wohl nur bei Dokus oder auch Fussball zum Einsatz kommen.

      Der Unterschied ist für das Menschliche Auge ohnehin irgendwann kaum noch wahrnehmbar.
      Bei den Filminhalten wird das keinen Sinn machen, auch weil die Firmen es manchmal auch nicht richtig gebacken bekommen 4k Richtig darzustellen.

      Ansonsten sollte es in Deutschland endlich ein Standard werden das die Privaten kostenfrei alle HD Sender ausstrahlen so wie sie es jetzt auch mit Analog gemacht haben einfach SD abschalten und HD für alle zugänglich machen. Bei der aktuellen Entwicklung gebe ich Deutschland 30 Jahre bis 8 K hier ein Thema wird. ;) :grins:
      Ich bin auch erstaunt wieviel Leute in meinen Bekanntenkreis immernoch nur DVDs kaufen und nicht mal nen Blu-Ray Player Zuhause haben. Und wie lange gibt es das Medium schon? :)

      ​​​​​​​Wahrscheinlich ist HD auf Scheibe nach wie vor Nerd Sache. Wenn es alles schon auf UHD geben würde, ich würde mir nix mehr anderes kaufen. Aber 8K ist noch total uninteressant.

      8K in Spielen

      http://www.pcgameshardware.de/Titan-RTX-Grafikkarte-268109/News/SLI-Videos-zeigen-Battlefront-2-und-CoD-WW2-in-8K-Aufloesung-1272750/





      noch besser als der aktuelle samsung 8K



      HDMI 2.1














      Nativen 8K-Inhalte?

      KI soll Bildqualität auf 8K-Niveau bringen

      Die TV-Hersteller argumentieren hingegen mit
      leistungsfähigen Bildprozessoren, dass natives 8K-Material nicht
      zwangsweise vorliegen müsse, um eine bessere Bildqualität zu erzielen.
      Samsung, LG und Sony haben in ihren 8K-Fernsehern entsprechende
      Prozessoren verbaut, die 4K mit KI-Unterstützung auf 8K-Niveau
      hochrechnen sollen.

      Wann mit nativen 8K-Inhalten zu rechnen ist,
      lässt sich derzeit nur schwer abschätzen. Zwei von ComputerBase noch vor
      der CES an Amazon und Netflix gestellte Anfragen, wann bei den
      Streaming-Anbietern mit entsprechenden Inhalten zu rechnen ist, sind bis
      heute unbeantwortet geblieben. YouTube bietet 8K-Streaming zwar an,
      zumindest die App für Samsungs Fernseher gibt Videos derzeit aber noch
      maximal in 4K aus. Für die Ultra HD Blu-ray, die aufgrund der höheren
      Datenraten die aktuell beste 4K-Qualität liefert, ist kein Wechsel zu
      neuen Codecs und höheren Auflösungen absehbar.


      computerbase.de/2019-01/marktforschung-8k-fernseher/