ANZEIGE

25 km/h (Bjarne Mädel)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von hummel.

      25 km/h (Bjarne Mädel)

      Deine Bewertung für "25 km/h". 2
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (1) 50%
      6.  
        6/10 (0) 0%
      7.  
        7/10 (1) 50%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (0) 0%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Auf der Beerdigung ihres Vaters treffen die Brüder Christian und Georg (Eidinger, Mädel) nach 30 Jahren sich erstmals wieder. Georg hat den Vater bis zu seinem Tode gepflegt, Christian hatte die Familie verlassen und war Manager geworden. Beim Leichenschmaus unter Alkohol kommen die beiden Brüder sich wieder näher und beschließen einen Plan, den sie als 15-jährige hatten, mit dem Mofa quer durch Deutschland zu fahren, in die Tat umzusetzen...

      Trailer:



      Ich muss sagen, ich mag a) Bjarne Mädel sehr gerne, b) gibt es durchaus mal gute deutsch Komödien und c) den Trailer find ich witzig...

      Schade ist, dass der Film bereits in den Kinos läuft und ich nahezu nix davon mitgekriegt habe....
      Scheinbar werden nur noch Sachen wie Bullys Aufguss der Balonflucht oder Til-Schweiger-Komödien ordentlich beworben....
      Stiller Beobachter......
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Burning“ ()

      Sehr cooler Trailer.

      Mal sehen ob er es ins Kino hier in der Nähe schafft, ansonsten im Stream.
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"


      Basti Bargeld schrieb:

      Sehr cool danke! Von dem habe ich vor Monaten Mal gemerkt und mir dummerweise den Titel nicht gemerkt.
      ​​​​​​Laut Google startet der doch erst am 31.10.?
      ​​​​​​​Wäre wohl Mal nen Kinobesuch wert...
      ​​​​​​
      ​​​​​​​31.10. stimmt auch. Mir gehen Til Schweiger, Matthias Schweighöfer und Konsorten noch viel mehr auf den Keks. Da ist Bully noch ganz angenehm - zumindest wenn er nur Regie führt und nicht wieder irgendwas aus dem TV auf die große Leinwand bringen muss und hier gleich die Hauptrolle besetzt.
      Überraschend leichtfüßig und spaßig kommt 25 km/h daher und vor allem Bjarne Mädel scheint wohl in jeder Rolle zu glänzen, die er spielt. Sympathischer Kerl, der auch wieder das Highlight des Films ist. Aber auch Lars Eidinger kann überzeugen, auch wenn es zum Ende des Films eine Storyline rund um seinen Charakter gibt, die etwas unnötig war und der locker-leichten Comedyunterhaltung ein wenig den Drive nahm, so dass sich etwa 20 Minuten des Films zogen und eher langweilig waren.

      Aber darüber hinaus macht 25 km/h eine Menge Spaß, bietet mit Franka Potente und vor allem Wotan Wilke Möhring zwei Darsteller in ziemlich skurrilen Rollen, insbesondere letzterer hat mir sehr gefallen und Spaß gemacht.

      Wie gesagt, bis auf diese relativ langatmigen 20 Minuten, bietet der Film einen spaßigen Roadtrip quer durch Deutschland, der über weite Strecken zu gefallen weiß und zwei gut aufgelegte Hauptdarsteller zu bieten, denen man ansieht, dass sie Spaß beim Dreh hatten und diesen auch ans Publikum weitergeben können.



      7/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2:
      Ich fand ihn auch recht unterhaltsam muss ich sagen. Generell mag ich Bjarne Mädel als auch Lars Eidinger und zusammen haben sie meines Erachtens nach wunderbar zusammen harmoniert. Eine schöne Geschichte, die das Leben schreibt....

      8/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „hummel“ ()