Daredevil - Season 3 (Netflix)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 113 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von -Makaveli-.

      Nachdem ich die letzten Marvel-Serien nicht mehr so gut fand bzw gar keine Motivation hatte diese weiterzugucken oder überhaupt anzusehen, habe ich diese Serie wieder fast am Stück gesuchtet

      Ich fand Staffel 3 fast besser als Staffel 2, zurück zu den Wurzeln angefangen beim Kostüm von Dardevil.

      Spoiler anzeigen
      Matt ist zu Beginn der Staffel ein gebrochener Mann oder noch gebrochener als sonst und es braucht die ganzen Staffel, damit er wieder zu sich selbst findet, was aber sehr gelungen war. Wie er teilweise skrupellos Alles und Jeden ausnutzt, um an sein Ziel zu kommen, siehe Foggies Ausweis oder seine Wut auf Karen, weil er wegen ihr seine Chance verpasst hat Fisk zu töten.


      Die Action ist nicht wieder so stark vertreten wie in Staffel 2 aber dafür sind die Szenen um so beeindruckender; besonders der bei Dardevil schon obligatorische One-Shot war ein voller Erfolg, klar, er war wie bereits in Staffel 2 getrickst aber trotzdem ein beeindruckender Kampf und eine intensive Szene.

      Was ich insgesamt bei Serien nicht ausstehen kann, sind die Rückblick-Folgen aber da war diese Staffel eine lobenswerte Ausnahme, da es nie eine komplette Folge einnahm.
      Spoiler anzeigen
      Besonders gut fand ich den Rückblick auf Bullseye, den man echt kongenial umgesetzt hat, Fisk liest in den Akten und beobachtet die Szenerie. Okay, der Rückblick bei Karen war überfällig und zog sich etwas, war aber wichtig für den Charakter.


      Apropos Bullseye;
      Spoiler anzeigen
      ich denke Jeder hat die ganze Staffel darauf gewartet, dass er endlich sein eigenes Kostüm kriegt und sich seinen Namen gibt; ich hatte ja getippt, dass er das DD-Kostüm anpasst. Aber genau wie den anderen Charakteren will man ihm Zeit geben sich zu entwickeln und seinen Weg zum Killer aufzuzeigen. Wenigstens gab es diese schöne Anspielung auf der Baseball-Kappe. Er ist ein waschechter Psychopath mit aus meiner Sicht autistischen Zügen.


      Spoiler anzeigen
      Fisk großer Plan ist echt gelungen und zeugt von seinem Genie und Skrupellosigkeit auch wie er Bullseye instrumentalisiert. Nur die Wiedervereinigung mit seiner Frau, die seine dunkle Seite ja total anziehend findet und nun auch direkt mit ins Geschehen eingereifen will; fand ich nicht so dolle.


      Zu den übrigen Nebencharakteren angefangen bei Schwester Maggie kann ich nur sagen, dass sie alle großartig gespielt waren und keine Sekunde mit ihnen unnnötig wirkte.

      Aus meiner Sicht ist es auf einer Stufe mit Staffel 1, vielleicht sogar fast einen Ticken besser
      ANZEIGE
      Bin nun auch fertig mit der Staffel und ich sage auch, sie ist top.
      Obwohl es 13 Folgen sind, wurde die Story richtig ausgeschöpft und zeigt keine unnötigen Verlängerungen. Jeder Charakter hat mir gefallen und der Kingpin hat offenbar jedem gefallen.
      Spoiler anzeigen
      Nur Schade dass er wieder ins Gefängnis ging. Ich hätte mir durchaus gewünscht, dass er im 3. Spider-Man da wäre und damit durch seine Ressourcen die Ausrüstung der Siniser Six finanziert, wie ich es halt aus der alten Serie New Spider-Man kenne :P Da können wir Fans leider offenbar lange darauf warten. Dass Feige echt diesen tollen Charakter und Schauspieler nicht auf die Große Leinwand bringen will, ist mir nicht verständlich


      Die Kämpfe sind wie erwähnt sehr gut inszeniert, besser, als bei Iron Fist. Luke Cage hat wegen seiner Unverwundbarkeit kaum Möglichkeiten einen tollen Kampf zu zeigen.

      Jedenfalls warte ich eben jetzt geduldig auf die vierte Staffel, doch kommt davor ja noch Punisher 2 und Jessica Jones 3
      Eins vor weg , ich hätte es besser gefunden wenn bei S3 nur ca. 10 Folgen auf der Uhr gestanden wären.
      Das bedeutet nicht das DD S3 wieder so einen Mittelteil Netflix Hänger hatte ,nein es bedeutet das mann diese mal hinten raus an Schwung verliert
      und wie auch der nette @Origano in seiner Video Review schon sagte ''nicht jeder Plot funktioniert mehr so gut wie am Anfang.
      Page Rückblenden Folge hätte ich so nicht gebraucht und da ich mir schon denken konnte wo der Hase hin läuft
      musste ich tatsächlich ein wenig vorzuspulen!
      ​​​​​​​Es war ja keine ganze Folge so viel sein gesagt ohne zu Spoilern aber trotzdem zu lang.
      Das gleiche gilt auch für den einen oder anderen versucht auf den Plot noch ein Plot folgen zulassen....
      Mann konnte es sich halt leicht machen und im passenden Moment das Drehbuch so schreiben das es Kingpin in die Hände Spielt
      ohne wirklich zu wissen und nach voll ziehen zu können wie das passieren konnte.
      Gerade weil der ganze Plan im großen und ganzen wirklich gut durch dacht ist ,da hätte es so manches Plot getue nicht gebraucht.
      Etwas mehr mut zum Schwung und weniger Drama und für mich wäre es die beste Staffel von DD geworden.

      Das Kling vielleicht Negativ und das soll es ja auch ,aber nur soweit das ich die Dinge halt kritisch gesehen haben wenn man diese dann
      am Schluss aber zurück lässt und die Staffel als ganzes betrachtet ja dann haben die Damen und Herren um DD wieder eine starke Staffel rausgebraucht.

      Point Dexer war perfekt Besetzt und alles um ihn herum ist auch Charakterlich bis ins kleinste Detail interessant .
      Der gute Fisk wird immer mehr zum Kingpin und Baut streckenweise fast schon für Comic Verhältnisse authentisch(Realistisch) sein Macht immens aus.

      Folge 4 hat einen grandiosen Action Part ...auch da stimme ich @Origano zu , alleine wegen der Folge muss man DD gesehen haben.

      Kurz um , für alle die Staffel 1 und 2 als unterhalten bis sehr gut befunden haben werden mit S3 keine Zeit verschwenden wie mit den anderen Marvel Serien im gegenteil.....DD S3 ist ein richtig gute Staffel geworden und macht mächtig bock auf S4!!

      Also warten wir wieder 1 Jahr oder 1 1/2 oder gar 2 Jahre .....?

      7,5 von 10 weil ich einmal vorgespult habe und weil es mir hier und da einfach zu viele versuche gab die Story zu verploten :)




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Ich finde "Daredevil" Staffel 3 bisher sehr gut: :goodwork: (Bin bei Folge 7): Mag wieder die Darsteller (Z.B. kommt stark rüber.) die Fight-Szenen sind wieder sehr gut gemacht und das mit dem
      Spoiler anzeigen
      bösen Daredevil
      find ich auch cool. Hoffe die Staffel bleibt so gut.

      Bisher 9 von 10 Punkten

      (
      Das Warten auf diese Staffel scheint sich gelohnt zu haben. :] )
      Bin jetzt bei Folge 5. So gut die Serie ist, so zeigt sie auch ein Grundproblem von Charakterisierungen von Filmfiguren. Das ufert manchmal wirklich sehr aus. Einerseits mag ich es, ich bin ja auch ein Fan des eher gemächlichen 70er Jahre Krimis. Andererseits muss man nicht immer alles komplett ausreizen, wie z.B. das Auf- und Zugehen von Fahrstühlen oder langes Rumlaufen, bevor man wieder zu Dialogen kommt. Da hätte man eine Menge straffen können, OHNE Dialoge zu verlieren. Aber wenn Matt, bevor er seiner Kingpin-Halluzination antwortet, erst noch 30 Sekunden sinnlos neben die Kamera starrt, dann empfinde ich das (leider) schon als Streckung, um am Ende dann doch bei den genehmigten 13 Folgen zu landen.

      Mit der Kürzung von sinnfreiem An- und Abgehen und anderen Füllern, wären - so mein bisheriger Eindruck - wohl 10 oder 9 Folgen, die das Gleiche etwas flotter erzählen, durchaus knackiger …

      Trotzdem - auch durch diese negativ empfundenen Punkte bietet die 3. Staffel keine "leeren" Charaktere und gehört zum Besten, was es auf dem Serienmarkt gibt. EXCELSIOR!
      Hab Staffel 3 durch. Wie gesagt finde sie sehr gut. Das Finale fand ich spannend u. es bot einiges an Action (Der Kampf zwischen
      Spoiler anzeigen
      Matt, Fisk
      und
      Spoiler anzeigen
      Agent Poindexter
      :goodwork: Und Man, kann auch austeilen!) Und die End-Sequenz macht gleich Lust auf mehr. Möchte Staffel 4.

      Staffelgesamtwertung:
      9 von 10 Punkten
      Also bei all dem Absetzungswahn von Netflix, der gerade umgeht, hoffe ich sehr, dass DareDevil davon verschont bleibt. The Punisher soll bitte auch weitergeführt werden. Fand es zwar schade, dass er in Teil 3 nicht mehr vorgekommen ist und auch nicht bei The Defenders, aber das wäre auch zuviel des Guten geworden. In Staffel 2 wirkte es schon zum Teil überladen. Trotzdem hat er bei Staffel 2 viel gerettet.

      Staffel 3 finde ich auch sehr gut. Bisher finde ich von allen Serien und Filme die auf Marvel Comics basieren, nur 3 Bösewichte gut. Thanos, Daniel Brühl in Civil War und Wilson Fisk. Und Fisk gefällt mir irgendwie sogar am besten. Was ich an Staffel 3 besonders hervorheben möchte, dass schon ganz gut dargestellt wird, wie Fisk die Stadt heimlich unter Kontrolle bringt.

      Die Serie hat sich insbesondere immer durch seine Fight-Szenen hervorgetan (da können nicht viele Serien und Filme mithalten). Staffel 3 hat besonders 2 unglaublich starke Fight-Szenen. Natürlich wieder die sehr lange ohne erkennbaren Schnitt. Und dann der erste Kampf zwischen Matt und ... in der Zeitungsredaktion. Man merkt auch, dass das Budget gestiegen ist. Die Fight-Szenen sehen sehr viel professioneller aus. Besonders in der ersten Staffel waren die Schattenbox-Kämpfe doch noch merklich sichtbar.

      Einzig Karen Page nervte jetzt so langsam aber sicher doch. Auch ihr Rückblick über ihr früheres Leben gefiel mir nicht so. Aber gut. Natürlich gibt es was zu meckern, auch mehr, aber von der Qualität hat die Serie mehr positives als negatives. So hoffe ich, dass die Serie noch 2 Staffeln erhält und ordentlich zu Ende geführt wird.

      Daredevil- Season 4 [Netflix]

      Daredevil Showrunner Erik Oleson präsentiert vierte Staffel...Erscheinungsdatum ist noch unbekannt

      comicbookmovie.com/tv/marvel/d…oleson-to-netflix-a164801


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Daredevil Season 3

      Vor ein paar Tagen fertig geworden und ich bleibe dabei, für mich ist Daredevil die beste Marvel Serie und wird meiner Meinung auch immer besser. 13 Folgen und ich hatte keine Sekunde Langeweile, man macht eigentlich so gut wie gar nicht´s falsch und die Staffel wirkt einfach wie aus einem Guss. Bin mehr als zufrieden damit.

      Schön das man sich nach Staffel 2 wieder auf Wilson Fisk konzentriert, denn der Kingping ist für mich, dank Vincent Dónofrio der beste Bösewicht des MCU. Ich weiß nicht wie es funktionieren sollte, aber ein Team-Up mit Thanos wäre genial.
      Und die Figur verhält sich im Verlauf der Staffel genauso erbarmungslos und unerbittlich, wie man es sich wünscht und versprüht eine solche Ehrfurcht, dass ich mehr als einmal mit großen Augen vor dem Bildschirm saß. Die überaus gelungene Story der Season passt auch einfach perfekt zu dieser Figur und gibt ihr auch genug Möglichkeiten, sich komplett zu entfalten.
      Nebenfiguren werden gut mit eingebunden, neue Charaktere sinnvoll eingeflochten. Die ganze Geschichte rund um das FBI empfand ich als extrem spannend und dazu noch sehr beklemmend, was ich der Serie ehrlich gesagt nicht zugetraut hätte.

      Figuren und Schauspieler alle auf einem guten bis sehr gutem Niveau und erfreulicherweise gibt es hier auch keine zweite Elektra, die die zweite Staffel leider merklich herunter gezogen hatte.
      Im Gegenzug fehlt zwar auch der Punisher, aber dafür wurde mit Bullseye ein neuer Charakter eingeführt, der mir ebenfalls gut gefallen hat und der von seiner Art und Weise auch durchaus ein Patient im Arkham Asylum hätte sein können. Man lässt sich sehr viel Zeit damit ihn genau zu beleuchten, seine Figur wurde gut gezeichnet und durch Wilson Bethel stark dargestellt und auch seine Art zu kämpfen, so simpel es im Prinzip auch ist, sah schon richtig cool aus.
      Die Action hat mir insgesamt wieder sehr viel Spaß gemacht und Charlie Cox macht sowohl in dieser Kategorie, als auch generell als Daredevil wieder eine gute Figur.
      Deborah Ann Woll als Karen Page mag ich nach wie vor, auch wenn mir hier eine solche Verbindung wie zum Punisher aus der zweiten Staffel fehlt und Elden Henson als Foggy ist sowieso klasse und sehr sympathisch.
      Aber wie erwähnt, über allem steht Vincent D´Onofrio als Wilson Fisk und neben seiner darstellerischen Brillanz sollte es auch nicht unerwähnt bleiben, dass ich es ihm, trotz seiner massigen Erscheinung, zu 100% abnehme, dass er auch weiß, wie man diese einsetzt. Mit ihm würde ich mich nicht anlegen wollen. Er ist einfach ein Tier und wirkt dabei extrem imposant und beeindruckend.

      Sonst ist alles wie gehabt, bewegt sich alles auf einem hohem Niveau. Kamera, Choreographie, Musik, zu meckern habe ich hier gar nichts.
      Serie fühlte sich nicht gestreckt an, nichts kam mir unnötig oder überflüssig vor.
      Was ich ankreiden könnte, ist zum einen, dass manche Dinge etwas zu glatt für Fisk zu laufen schienen. Er hatte zu wenige Hindernisse und auch manche Figuren schienen mir zu schnell einzuknicken.
      Und zum Anderen, dass das ganz große Highlight (wie der Punisher in Staffel 2) dann doch fehlte. Dieses gewisse Etwas hätte es noch gebraucht und das wäre eine perfekte Staffel geworden.

      Aber nichts desto trotz, Season 3 ist für mich die beste der Daredevil Reihe, bietet nur sehr wenige Fehler aber dafür extrem viel Unterhaltung und Spannung. Die Story war ganz stark, ich habe die Staffel wirklich verschlungen und habe auch schon richtig Bock auf Season 4. Wenn man sich auf diesem Niveau weiterbewegt, dann dürfen noch gerne ein paar weitere Folgen.
      Die Charaktere der guten Seite sind nach wie vor super, sind liebenswert, interessant und man schaut ihnen einfach gerne zu.
      Bullseye ist ein neuer, toller Charakter, wurde gut eingeführt und es machte mir eine Menge Spaß, ihm zuzusehen.
      Wilson Fisk rockt die Hütte. Er allein ist für mich schon ein Grund für die Daseinsberechtigung der Serie und er schafft es, dass ich gleichzeitig will das er gewinnt und verliert. Und das ist mal so richtig geil.

      9 von 10 Punkten
      Daredevil wurde abgesetzt

      naja denke wird auf dem disney streaming service dann weitergehen obwohl viele ja sagen dasses nicht passieren wird weil disney gesagt hat dasses nur pg13 sein wird also mehr familienfreundlicher

      aber glaub nicht wirklich dran. zudem kann man gewissen inhalt ja dann eh schützen mit ner pin oder sowas. oder man macht noch nen anderen kanal mit rein oder was weiss ich was möglich ist.


      Hier sind übrigens einige witzige twitter reaktionen
      comicbook.com/marvel/2018/11/3…lled-netflix-reactions/#8




      Und wo bitte soll jetzt der Anreiz sein, sich die verbliebenen beiden Serien überhaupt noch anzutun ? Die Absetzung ist ja nur noch Formsache :headbash:
      My name is John Crichton. I'm lost. An astronaut. Shot through a wormhole. In some distant part of the universe.Trying to stay alive. Aboard this ship. This living ship. Of escaped prisoners. My friends. If you can hear me. Beware. If I make it back. Will they follow? If I open... the door. Are you ready? Earth is unprepared. Helpless. For the nightmares I´ve seen. Or should I stay? Protect my home? Not show them...you exist? But then you'll never know...the wonders I´ve seen!