ANZEIGE

Sorry for your Loss (Elizabeth Olsen) [Facebook Watch]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Sorry for your Loss (Elizabeth Olsen) [Facebook Watch]

      Die Dramedy Sorry for Your Loss handelt von der jungen Witwe Leigh Gibbs (Elizabeth Olsen), die den Tod ihres Mannes verarbeiten muss, während sie versucht, alte Beziehungen wiederaufzubauen. Kelly Marie Tran spielt ihre jüngere Schwester Jules. Sie wird als die Sorte Person beschrieben, die auf Partys stets im Zentrum steht, mit der man privat jedoch lieber nicht zusammenwohnen würde. Nach dem Tod ihres Schwagers versucht Jules, ihr Alkoholproblem in den Griff zu kriegen, um ihrer Familie nicht länger zur Last zu fallen. (serienjunkies.de)

      Darsteller: Elizabeth Olsen, Kelly Marie Tran, Jovan Adepo, Mamoudou Athie, Janet McTeer


      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      ANZEIGE
      Unglaublich aber wahr, Facebook kann gute Serien. Sorry for your Loss ist zwar kein absolutes Highlight, aber meiner Meinung nach doch sehenswert. Wie hier mit dem Thema Trauer und derer Bewältigung umgegangen wird, bzw. wie die Geschichte aufgegriffen und erzählt wird, hat mir recht gut gefallen. Elizabeth Olsen als Protagonistin ist klasse gewählt. Klar, hier und da gibt es doch einige Klischees und manches verläuft auch zu sehr nach Schema F, aber insgesamt wird hier solide Arbeit geleistet. Generell ist die Emotionalität seitens der Hauptfigur die große Stärke der Serie. Olsen macht hier ganze Arbeit und liefert ein überzeugendes Bild der trauernden Witwe ab. Dem krass gegenüber steht aber leider der Darsteller ihres Ehemanns, den man in Flashbackszenen immer mal wieder zu Gesicht bekommt. Diese optische Light-Version eines Jerome Boateng kann absolut nicht schauspielern. Jedesmal, wenn seine Szenen etwas mehr in den Mittelpunkt gedrängt werden, zieht es einen völlig aus der Serie raus. So etwas schlechtes wie ihn habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Das trübt auch leider den Gesamteindruck der Serie, welcher zwar positiv ist, aber durch ihn dann doch beschädigt wird. Mit den ganzen Klischees kann ich hingegen recht gut leben, dass die bei gerade diesem Thema nicht außenvor bleiben, war zu erwarten.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Wie kann man sich das überhaupt ansehen? Habe zwar mitbekommen, dass Facebook Serien produziert, aber da bekommt man ja überhaupt nicht mit, wie das zu sehen ist.


      LETTERBOXD

      Mein YouTube Kanal:
      dieKritik
      Einfach auf Facebook nach der Serie suchen, kann man sich kostenlos ansehen. Für Konsolen gibt's ne App glücklicherweise, im Browser hätte ich keine Lust zehn Folgen zu schauen.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      The_Ghost schrieb:

      Wie kann man sich das überhaupt ansehen? Habe zwar mitbekommen, dass Facebook Serien produziert, aber da bekommt man ja überhaupt nicht mit, wie das zu sehen ist.

      Auf "Watch" klicken (dieser TV mit dem Pfeil drin) oder einfach mal oben in die Suchleiste eingeben. ;) Man kann da auch Untertitel auswählen.
      Trailer zu Staffel 2



      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020