Er kennt keine Gnade [engl.: Revenger] (Netflix)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ElMariachi90.

      Er kennt keine Gnade [engl.: Revenger] (Netflix)

      Am 15. Januar 2019 folgt die Veröffentlichung des südkoreanischen Actionfilms auf Netflix.

      In dessen Zentrum steht ein Mann, der in der nahen Zukunft auf eine Gefängnisinsel einbricht, um sich an dem Mörder seiner Familie zu rächen.

      Ob Hauptdarsteller Bruce Kahn in seiner ersten großen Rolle auch abseits der körperlichen Herausforderungen überzeugt, wird sich zeigen. Kahn schrieb auch selbst das Drehbuch, dass von Regiedebütant Lee Seung-won inszeniert wurde.

      In seinem Heimatland startete Revenger Anfang Dezember 2018 in den Kinos. Für den internationalen Vertrieb hat sich Netflix die exklusiven Rechte gesichert.

      Originaler Trailer:
      ​​​​​​​
      ANZEIGE
      Verstehe ein wenig deinen Unmut, da ich den ein oder anderen Film gerne auch auf Disc haben würde. Auch wenn es bei Wolf Warrior II und The Night Comes For Us nicht unbedingt der Fall gewesen wäre, muss man aber eingestehen, dass es durch Netflix deutlich leichter geworden ist, solche Filme in Deutschland zu schauen, denn der ein oder andere Filme hätte es sonst gar nicht nach Deutschland geschafft.

      Und wenn der Film einem gefällt, muss halt die Import-DVD oder Blu-ray her.
      ​​​​​​​Ich bin Netflix vor allem für die zahlreichen starken asiatischen Serien dankbar, die ich sonst wahrscheinlich nie gesehen hätte, da sowas den Weg auf den deutschen Markt in der Regel nicht findet. Diese Serien sind auch der Hauptgrund, warum ich immer noch meinen Account habe.
      Das Debütwerk von Lee Seung-won besticht zwar durch ordentliche Kampfszenen, doch kann der Actionfilm weder inhaltlich, noch schauspielerisch oder inszenatorisch überzeugen. Zu unerfahren wirkt die Inszenierung, zu belanglos die Geschichte und die Darsteller überzeugen wenn überhaupt nur in ihren körperlichen Auseinandersetzungen. Schwache Dialoge und eine unsympathische Hauptfigur erschweren den Zugang zunehmend. Fans von Kampfsportfilmen könnten durchaus von dem Werk, in dem ein Ex-Polizist auf eine Gefängnisinsel eingesperrt wird und dort den Mörder seiner Familie sucht, unterhalten werden. Alle anderen werden leider über weite Strecken gelangweilt. Gerade die fehlende Qualität in fast allen Bereichen hinterlassen einen enttäuschenden Eindruck. Schade.