ANZEIGE

Ghostbusters: Legacy [engl. Ghostbusters: Afterlife] (Jason Reitman, 2020)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 413 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Christian76.

      Shark Master schrieb:

      AlbertWesker schrieb:


      Da braucht einer Geld^^
      Aber er müsste noch ein paar Kilos verlieren^^


      Overalls kaschieren aber ganz gut :uglylol:
      So gerne ihn die meisten immer noch sehen (ich auch), aber er ist schon ein unglaublicher Heuchler. Damals kurz vor dem Start des Reboots hat er gemeint es sei der beste "Ghostbusters"-Film. Es seien jetzt die einzig wahren Geisterjäger bla bla bla. Klar, er war ja auch als Produzent beteiligt und wollte da mit einem neuen CU ebenfalls groß abkassieren. Damals war ja ein größeres Universum mit den Originalen, den Frauen, Kids und ich glaube sogar mit Zeichentrickfiguren in Planung, soweit ich mich erinnere. Und als die Pläne verworfen wurde, weil das Reboot doch nicht so angekommen ist als man es sich gewünscht hat, ging er öffentlich auf Regisseur Paul Feig los.

      Aber vielleicht ist das auch Teil des Charakters, wenn man mal in Hollywood unterwegs ist. Das kann auch sein. :tongue:

      Der 4. Film wird übrigens im Mai 2022 auf DVD, Blu-ray und UHD erscheinen (auch diesmal wieder keine VHS - leider).

      U.a. als Blu-ray-Steelbook und Ultimate 4K Ultra HD 8 Disc-Collection (ohne Weiber-Reboot). :D

      Quelle: bluray-disc.de/blu-ray-news/fi…ls_ultimate_4k_collection

      "Ich tingele nicht durch die Talkshows, sondern werde eingeladen." (Karl Lauterbach)

      Black schrieb:

      Was mich wirklich überrascht hat, dass man kaum bis gar nicht erkennen oder in diesem Fall hören konnte, dass Bill Murray hier von Thomas Nero Wolff gesprochen wird, da ja Arne Elsholtz inzwischen verstorben ist. Auch Bernd Egger als Synchronnachfolge von Thomas Danneberg.


      Bei Bill Murray konnte ich den Stimmenwechsel schon vernehmen, aber bei Dan dachte ich echt, dass sich Danneberg nochmal aus der Rente erhoben hat, das klang für mich wirklich identisch.
      Ich muss sagen, anders als viele andere, konnte der Film mich nicht völlig abholen.

      Den ersten Akt fand ich fantastisch. Man nimmt sich viel Zeit um die Figuren näher kennenzulernen. Gleichzeitig wird eine Nähe zum Original aufgebaut.
      Die Darsteller sind gut gewählt. Die Kids bzw Teens nerven nicht und sind sympathisch.
      Die Erwachsenen sind in Ordnung, auch wenn Paul Rudd halt eigentlich sich selbst spielt oder Ant-Man der irgendwie im Urlaub ist.
      Naja.

      Mit Akt 2 kamen dann für mich schon diverse Schwierigkeiten. Die ersten Geister tauchen auf, den Menschen bzw Kids scheint das überhaupt nicht groß zu jucken.
      >>Ach, gerade zum ersten Mal nen Geist gesehen, naja ist halt so.<<
      Da hat mir irgendwie die Tiefe gefehlt, die im ersten Akt noch deutlich mehr vorhanden war.
      Auch ging mir die Szene wo sie (ich nenne ihn mal) Slimer für Arme fangen deutlich zu lange. Das waren ja fast 5 Minuten Spielzeit die dafür geopfert wurde.

      Und ging es nur mir so, oder sah der Geist CGI mäßig auch eher mies aus?

      Im finalen dritten Teil ging es leider Berg ab. Zwar wird uns ein übertriebenes CGI Gewitter, wie ja sonst heut zu Tage scheinbar nötig, erspart, jedoch wirkt der ganze 3. Akt viel zu gehetzt.
      Sie hetzen von einer location hin und wieder zurück. Die ganze Szenerie hat sich angefühlt, als wären da dutzende Szenen der Schere zum Opfer gefallen und verständliche Verbindungen würden fehlen. Vielleicht ging es ja nur mir so, aber mir kam dies zumindest so vor. Sie sind da irgendwo in der Höhle, dann plötzlich schon im Auto..... Naja

      Leider leidet aus dem plötzlichen von 0 auf 100 Temposchwung auch die Entwicklung der Figuren. Bis auf die Kluge Enkelin, verkommen alle anderen Figuren zu Statisten, die höchstens mal nen Satz dazwischen werfen dürfen. Die touche selbstbewusste Mutter verdummt quasi sogar zeitweise.

      Auch will man hier einfach dann auf einmal 100 % Fanservice liefern und übertreibt damit. Hat man wie gesagt in der ersten Hälfte noch nen guten Mix aus kleinen aber feinen Erinnerungen an die originale gefunden, gibt es nun nur noch das vollgestopfte Fanpaket.

      Spoiler anzeigen
      Eigentlich bekommen wir genau die gleiche Story serviert wie im original von 1984 im. Finale. Die Hunde die sich nen Körper suchen , die Gottheit steht wieder auf und wird am Ende (ziemlich unspektakulär) besiegt.
      ​Man kopiert sogar ganze Szenen 1:1.
      Klar, nostalgische Momente aber meiner Meinung nach war dieses nun verkrampft aufs original hinweisen nicht nötig.

      Natürlich erscheinen am Ende dann die 3 lebenden Originale. Es war ein schöner Moment, hat mich berührt. Aber wenn man es ganz genau nimmt, war auch die Szene nur ne 1:1 Kopie samt Sprüche vom original. Ich hätte mir etwas mehr Kreativität gewünscht.
      Gelungen war Egon als Geist. Hat man gut gelöst.


      Die zwei after - Credit scenes sind nicht wirklich der Rede wert.


      Fazit : das klingt negativer als ich den Film eigentlich empfunden habe. Im Großen und Ganzen ist der Film eine gelungene Fortsetzung des Originalfilms. Die Darsteller sind sympathisch, der Humor passt, dir Action hält sich zum Glück zurück.
      Leider verliert sich der Film nach einer guten ersten Stunde und zuviel Fanservice, was dann auch eher aufzeigte, dass die eigentlich Story doch eher unausgereift wirkt. Als hätte man in der Mitte des Drehbuches nicht mehr weiter gewusst und dann einfach vom 1984er abgeschrieben.
      Die Effekte sind mal gut und mal weniger gelungen. Das schlimm fand ich den grünen Slimer - Ersatz. Das sah schon fast nach TV Niveau aus.

      Insgesamt bietet der Film jedoch gute. Unterhaltung und schöne nostalgische Momente. Auf jeden Fall deutlich besser als das 2016er Ding.

      Nur die pure Begeisterung wollte sich nicht einstellen.

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:
      Ghostbusters am zweiten Wochenende stark in Amerika, jedoch massiv beeinträchtigt durch Corona in Europa


      Am zweiten Wochenende holte der neue Ghostbustersfilm am verlängerten Thanksgiving-Weekend starke 30 Mio Dollar. Insgesamt liegt man nun in der Heimat bei 87,8 Mio Dollar nach 10 Tagen.

      Die Freude wird jedoch getrübt durch die schwachen Zahlen aus Europa, die aktuell den Hollywoodstudios den Schweiß auf die Stirn treiben dürften.

      Nur 12,7 Mio Dollar kamen dieses Wochenende international zusammen. Der Grund sind die massiven Verschärfung von Coronamaßnahmen in Europa, die in allen Ländern die Kinoeinnahmen stark absacken lassen.
      Während in Deutschland bereits erste Kinos geschlossen oder nur mit 2G plus besuchbar sind, hat Frankreich die Maskenpflicht in den Kinos auch während der Vorstellung wieder eingeführt. Als Resultat sank der Umsatz dort um 76 Prozent. Auch die Verschärfung in Italien und Spanien macht sich mit Verlusten von 47 Prozent gegenüber den Vorwochen deutlich bemerkbar.
      Nur England hält weiterhin ohne Einschränkungen seine Kinos bisher offen.

      Weltweit liegt man nun nach 10 Tagen bei insgesamt 115 Millionen Dollar.
      War gestern das erst mal seit Ewigkeiten im Kino! 7 Gäste im Saal! Corona sei Dank.
      Tut mir wirklich leid für die Kinobetreiber, besonders hier bei uns in der Kleinstadt ist es Inhaber geführt.

      Habe mich sehr auf den Film gefreut! Wurde auch spitzenmäßig unterhalten.
      Tolle Anknüpfungen an den alten Film. Besonders die erste Hälfte fand ich super!

      Zum Schluß gefallen mir aber auch 2 Sachen nicht so gut.
      Spoiler anzeigen
      1. Zum einen, als die Geister los fliegen, machen sie 2 kleine Szenen, und das wars. von Polizei und Co und der Stadt nichts mehr zu sehen.
      2. Paul Rudd verwandelt sich durch den Höllenhund in einen trotteligen Typen, das passt aber nicht zu seiner Rolle vorher. Ich weiß, es ist eine Anlehnung an Rick Moranis, aber der war ja auch vor der Verwandlung so trottelig Das passte also nicht.


      die Mid-Abspanne Szene war toll.
      Die End-Abspann Szene... da verstehe ich das nicht ganz...

      Spoiler anzeigen
      was die Münze für eine Rolle spielt? Sie hätte 2...

      Kann mir das einer erklären ?


      Ansonsten klasse Film! Wird auf BR gekauft.
      Vorgestern war ich im Kino und konnte mir den Film anschauen und war ganz alleine im Saal.

      Ich fand den Film ganz gut, aber ich muss ihn nochmal ein zweites Mal schauen, um mir ein endgültiges Urteil zu machen.

      Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Film nicht mit jungen Erwachsenen in den Rollen von Phoebe & Co besser gefunden hätte. Mckenna Grace macht das aber großartig und sie kommt sehr an Egon ran. Sollte es einen vierten Teil geben, und sie würde eine der neuen Ghostbusters werden, hätte ich absolut nichts dagegen. Ich fand es gut, dass die Kinderdarsteller alle was von den Charakterzügen der Originalübersetzung hatten.

      Auch sehr positive fand ich, dass man dem Score aus dem ersten Teil den gesamten Film über hören konnte und die vielen Easter Eggs.

      Das Ende fand ich großartig und ich musste auch mit den Tränen kämpfen. Für die alte Garde war der Dreh sicher auch emotional und Harold Ramis hätte es sicher sehr gefallen, was am Ende passiert.




      Was ich mir gewünscht hätte...
      Spoiler anzeigen
      Mehr Screentime von den alten Geisterjägern bzw. dass zumindest einer(Ray) zusammen mit den Kindern das Ivo Shandor Grab untersucht hätte.

      Von Ivo Shandor hätte ich gerne mehr gesehen. Die Szene, als er im Sarg seinen Kopf zu Podcast drehte, fand ich schon sehr gruselig.

      In dem Schrank, wo die Overalls der alten Geisterjäger hingen, hätte man vielleicht noch den Overall aus dem zweitem Teil von Louis Tully dazu hängen können. Er wird ja, soweit mit nichts entgangen ist, im ganzen Film nicht erwähnt.


      Welche Szene ich gar nicht gut fand...
      Spoiler anzeigen
      ... als Phoebe vor Gozer angefangen hat schlechten Witze zu erzählen. Das passte irgendwie nicht und fand ich albern.




      2. Ist der zweite Teil noch relevant, da nichts erwähnt wird?!


      Man konnte in dem Farmhaus den tanzenden Schleim-Toaster sehen, mit dem Egon im zweiten Teil geschlafen hat.

      Eine Frage brennt mir aber auch auf der Seele:
      Spoiler anzeigen
      Wer war denn nun eigentlich Egon's Frau und warum konnte man sie nicht im Film sehen? :D
      ANZEIGE

      Christian76 schrieb:



      die Mid-Abspanne Szene war toll.
      Die End-Abspann Szene... da verstehe ich das nicht ganz...

      Spoiler anzeigen
      was die Münze für eine Rolle spielt? Sie hätte 2...

      Kann mir das einer erklären ?


      Ansonsten klasse Film! Wird auf BR gekauft.


      Spoiler anzeigen
      ​Janine hat Egon eine von den beiden Münzen als Glücksbringer damals geschenkt bevor sie das erste Mal gegen Gozar angetreten sind sie sollte ihn einfach wohl nur Glück bringen und das er leben zurückkommt


      Spoiler anzeigen
      ​also wenn ich das richtig deute hat Winston das alte Hauptquartier zurückgekauft und lässt es wohl erneuern da ja immer noch an die Geisterjäger glaubt und ja und irgendeinen Geist befindet sich noch im Container der Geisterjäger vermutlich Slimer aber warum sollte er auf einmal wieder in den verbannungscontainer drin sein vielleicht versteckt er sich einfach nur oder es ist jemand anders


      RESIDENT EVIL 7
      CELEBRATION

      'AlbertWesker schrieb:



      Spoiler anzeigen
      also wenn ich das richtig deute hat Winston das alte Hauptquartier zurückgekauft und lässt es wohl erneuern da ja immer noch an die Geisterjäger glaubt und ja und irgendeinen Geist befindet sich noch im Container der Geisterjäger vermutlich Slimer aber warum sollte er auf einmal wieder in den verbannungscontainer drin sein vielleicht versteckt er sich einfach nur oder es ist jemand anders


      Spoiler anzeigen
      Mich wundert, dass das Ghostbuster HQ leer stand. Ray erzählte doch im Telefonat mit Phoebe, dass da jetzt ein Starbucks drin wäre. Das rote Licht deutet aber sicher hin, dass dieser Verbannungscontainer langsam "seinen Geist aufgibt", denn: "Grün ist das Licht - Die Falle ist dicht."

      AlbertWesker schrieb:

      Christian76 schrieb:



      die Mid-Abspanne Szene war toll.
      Die End-Abspann Szene... da verstehe ich das nicht ganz...

      Spoiler anzeigen
      was die Münze für eine Rolle spielt? Sie hätte 2...

      Kann mir das einer erklären ?


      Ansonsten klasse Film! Wird auf BR gekauft.


      Spoiler anzeigen
      Janine hat Egon eine von den beiden Münzen als Glücksbringer damals geschenkt bevor sie das erste Mal gegen Gozar angetreten sind sie sollte ihn einfach wohl nur Glück bringen und das er leben zurückkommt


      Spoiler anzeigen
      also wenn ich das richtig deute hat Winston das alte Hauptquartier zurückgekauft und lässt es wohl erneuern da ja immer noch an die Geisterjäger glaubt und ja und irgendeinen Geist befindet sich noch im Container der Geisterjäger vermutlich Slimer aber warum sollte er auf einmal wieder in den verbannungscontainer drin sein vielleicht versteckt er sich einfach nur oder es ist jemand anders




      Spoiler anzeigen
      Alles Klar! Dann habe ich da irgendwie zu viel rein interpretiert. Dachte, ich hätte was falsch verstanden. Janine hätte Egon damit die ganze Zeit finanziel versorgt und gibt ihre Münze nun weiter an Winsten ...
      Keine Ahnung.. da war zu viel Fantasy :D



      Spoiler anzeigen
      Ja, das mit der Feuerwache habe ich mir auch gedacht! Klarer Filmfehler! Aber nun! Vielleicht auch Übersetzungsfehler?