ANZEIGE

The Colour Out of Space (Lovecraft, Nicolas Cage, Richard Stanley)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      The Colour Out of Space (Lovecraft, Nicolas Cage, Richard Stanley)

      The Colour Out of Space

      Nic Cage wird demnächst in einer Lovecraft-Verfilmung zu sehen sein. Regie-Legende Richard Stanley ("M.A.R.K. 13 – Hardware") übernimmt hierbei das Ruder. Im Februar soll in Portal die Produktion beginnen. In weiteren Rollen sind Joely Richardson, Tommy Chong, Elliot Knight, Julian Hilliard und Q’Orianka Kilcher zu sehen. Stanleys letzter Spielfilm stammt aus dem Jahre 1994, "Brave".

      Inhalt der Lovecraft-Story:
      Westlich von Arkham liegt ein Gebiet, dass von den Einwohnern die »verfluchte Heide« genannt wird. Dort ist ein merkwürdiger Meteorit niedergegangen, und seither beginnt die Flora und Fauna auf entsetzliche Weise zu mutieren.

      "Die Farbe aus dem All" wurde bereits mehrfach verfilmt:
      # "Das Grauen auf Schloß Witley" („Die Monster Die“, 1965) mit Boris Karloff
      # "The Curse" (1987) mit Wil Wheaton
      # "Colour from the Dark" (2008), Italien
      # "Die Farbe" (2010), Deutschland
      # "The Colour Out of Space" (2017), Deutschland

      Quelle: https://bloody-disgusting.com/books/3536502/nicolas-cage-topline-richard-stanleys-colour-space/

      Genial. Richard Stanley kehrt nach 25 Jahren zurück und dann mit Mr. Crazy Nic Cage. Könnte bei der Vorlage sogar funktionieren. :D

      Eine meiner Lieblingsgerichten von H.P. Die erste Verfilmung von Haller mit Karloff finde ich ganz gut.

      ANZEIGE
      Lovecraft und Nicolas Cage. Mehr muss ich nicht lesen, um gehypt zu sein. :D Das Projekt ist soeben direkt auf meiner Liste der Filme gelandet, die ich unbedingt sehen möchte.

      Auf imdb gibt es weitere Pics zu bestaunen (auch Behind-the-Scenes): imdb.com/title/tt5073642/mediaviewer/rm3240530689

      Ich hoffe das wird kein Rohrkrepierer. Aber immerhin hat Richard Stanley durchgehalten. Bei seinem letzten Spielfilm, "D.N.A. - Experiment des Wahnsinns" (1996) ging es nicht so schön aus. Zu dem Irrsinn damals gibt es mittlerweile sogar eine eigene Doku, welche sehr ansprechende Reviews bekommen hat: rottentomatoes.com/m/lost_soul…nleys_island_of_dr_moreau

      Oder wie ein Kritiker treffend geschrieben hat: Some of the worst movies give way to the best documentaries... :D