ANZEIGE

BD/4K UHD Player-Produktion am Ende?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 67 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Belphegor schrieb:

      Boh was ist das denn für ein Spam? Nur weil Samsung keine Player mehr bauen möchte, ist doch nicht die BD / UHD am Ende. Polemischer gehts nimmer m(


      nicht nur
      Oppo und Denon auch
      flatpanelshd.com/news.php?subaction=showfull&id=1550301189
      Ja ja und Tesla ist ja auch seit 10 Jahren pleite und Apple ist ebenfalls am Ende. Komischerweise kommt jeder aktuelle Filme auf 4k raus und auch Backkaltalogtitel werden nach und nach auf UHD veröffentlicht.

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      Kauft halt kaum jemand die überteuerten 4K Blu-Rays. Die Massen Konsumenten sind halt nun mal nicht alle hier im Forum. In den USA kaufen gerade mal 5% UHD Blu-Rays. 55% kaufen immer noch DVDs :uglylol:
      Der Rest gibt sich mit pseudo 4K von Netflix und Amazon zufrieden. Wenn überhaupt.

      "1983 - Best year ever!"

      Du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
      Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach helfen! Dazu musst du vor deinem nächsten Einkauf (z. B. DVD oder Blu-Ray) die Amazon Webseite über unseren Amazon.de Link (Affiliate-Link) aufrufen. Der Bestellvorgang findet natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Zusatzkosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.
      Also ich weiß bis heute nicht mal, wozu ich 4k brauche. Egal ob bei Filmen, Serien oder Games?

      Reicht Full-HD nicht? Mir persönlich reicht es. Wer hat eigentlich Lust, alle 5 bis 10 Jahre sich "neues Equipment" nach Hause zu holen?

      Zum einen sind die 4k-Preise ein Witz (von allem bei Filmen auf Disc), zum anderen geht alles immer mehr in Richtung Streaming. UDH-Player wird es sicher als Nische geben. Aber ich glaube inzwischen auch nicht mehr, dass sich die Technik so noch durchsetzen wird.
      Also wenn ich mir vorstelle das deutsche Label Anolis startet demnächst die Hammer-UHD-Collection, sprich die bisher 24 veröffentlichen Mediabooks werden wieder neu aufgelegt, dann wäre ich aber bedient. :uglylol:

      Ich sage es mal so, in den meisten Fällen reicht mir ein ordentliches HD-Bild. Bei visuellen Meisterwerken wie Argentos "Suspiria", Bavas "Die 3 Gesichter der Furcht" oder auch Carpenters "The Thing", da kann man mit mir über 4K oder 8K oder 235K sprechen.
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      Naja für welche Käufer sind UHDs interessant? Für die, die Bildschirme jenseits der 60“ im Wohnzimmer hängen haben. Ab dieser Größe hat man einen Mehrwert gegenüber 1080p. Über Streaming müssen wir nicht diskutieren. Was da durch die Leitungen kommt ist wirklich nur für Otto Normal aber nicht für den, der 5000 € oder mehr in sein Equipemt investiert hat. Aber ja, ich stehe dem Streaming-Wahn auch wirklich skeptisch gegenüber, da so Qualität verdrängt wird. Und das es in 2019 immer noch die DVD gibt ist der wahre Hohn!

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      ANZEIGE

      Exhale schrieb:

      Streaming soll wohl mehr angesagt sein ;)


      Streaming stellt mich persönlich, als Filmfreund, aber nicht annähernd zufrieden. Ständig wechselnde Angebote. Entsprechende Filme dann nur cut. Nee das ist sehr unbefriedigend. Vorallem als Sammler.
      Ich stelle mir den Verkauf von UHDs generell sehr schleppend vor. Ich meine wer kauft sich denn "Die Stunde der Patrioten" um 25 €, wenn du 4 Jack Ryan-Filme in einer BD-Box um 13 € bekommst. Oder 3 dieser Filme für 8 € auf DVD. Die Portmonees sind im deutschsprachigen Raum nicht so dick wie manche glauben.
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"

      Belphegor schrieb:

      Naja für welche Käufer sind UHDs interessant? Für die, die Bildschirme jenseits der 60“ im Wohnzimmer hängen haben. Ab dieser Größe hat man einen Mehrwert gegenüber 1080p. Über Streaming müssen wir nicht diskutieren. Was da durch die Leitungen kommt ist wirklich nur für Otto Normal aber nicht für den, der 5000 € oder mehr in sein Equipemt investiert hat. Aber ja, ich stehe dem Streaming-Wahn auch wirklich skeptisch gegenüber, da so Qualität verdrängt wird. Und das es in 2019 immer noch die DVD gibt ist der wahre Hohn!


      Nicht böse sein, aber du bist ein Hardcore-Sammler und Technik-Freak. Das sind nun einmal 90% der Konsumenten nicht ;)
      Die Dinger würden sich ohne Probleme besser verkaufen wenn se nicht so extrem überteuert wären. Aber selbst dann. Wer kauft sich schon TV, Player und Kabel nur um die teuren UHDs zuzulegen? Nerds wie wir, sonst fast keiner. So gut wie alle in meinen Bekanntenkreis schauen immernoch DVDs. Selbst auf nen 55". Schrecklich für mich anzusehen, aber ich bin ja die Ausnahme.

      Das stimmt wohl. Trotzdem scheint es ja auch genügend DVD Käufer zu geben (die die ebenfalls sammeln) und mit ihren 480p - 720p zufrieden sind. Würden alle nur noch streamen würden ja auch keine DVDs mehr verkauft werden. Dem ist aber nicht so und ich verstehe da auch die Industrie nicht, die aktuell drei Konkurrenzformate füttern muss.

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      Belphegor schrieb:

      Das stimmt wohl. Trotzdem scheint es ja auch genügend DVD Käufer zu geben (die die ebenfalls sammeln) und mit ihren 480p - 720p zufrieden sind. Würden alle nur noch streamen würden ja auch keine DVDs mehr verkauft werden. Dem ist aber nicht so und ich verstehe da auch die Industrie nicht, die aktuell drei Konkurrenzformate füttern muss.


      Also ich kaufe auch so gut wie keine DVDs mehr, aber was ist daran so schlecht? Ich habe fast auch keinen Film aus meiner DVD-Sammlung durch eine Blu-Ray ersetzt. Neue Filme kaufe ich mir natürlich auf Blu-Ray, beim Rest reicht doch immer noch die alte DVD.

      Meiner Meinung nach reichen doch für "normale Filme" auch ne 480p-Auflösung. Wenn ich noch dreimal im Jahr einen Film im FreeTV gucke, bin ich doch auch mit 480p zufrieden. Besser als für RTL & Pro7 bezahlen zu müssen ;)

      Und es gibt auch heute noch TV-Serien und ältere Filme, die nur auf DVD veröffentlicht werden. So what?

      Genauso bei FullHD bzw. 4k. Warum nochmal für den gleichen Film 15 bis 20 Euro hinlegen, wenn man ihn schon zuhause auf DVD hat? So meine 10 Lieblings-Filme werde ich insgesamt austauschen. Beim Rest reicht mir einfach die bisherige DVD.
      Ohhhhh ich update auch nicht alles aber Evergreens und Lieblingsfilme werden natürlich immer wieder neu, in besseren Fassungen, gekauft. Die BD bietet einfach einen immens viel höheren wert als die DVD und bei der UHD ist es gegenüber der BD genauso. Nur das ich da aktuell noch keine Doppelkäufe getätigt habe. Kommt dann mit Star Wars, Indie, Matrix und Tarantino-Filmen :aargh:

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      nennt mich ketzer ... aber ich glaub ich hab genug filme. kauf mir nur noch ausnahmsweise nen film , wenn er besonders gut ist. ich weiss gar nicht mehr wohin damit.

      wird zeit für andere hobbys.

      ich bin mit netflix zufrieeden. dieses jahrelange sammeln udn optimieren , empfinde ich aus meiner sicht als eine art autismus.

      was spricht dagegen, einfach netflix anwerfen ... und eben das kucken was da ist. gute sachen gibts überall ... man muss ja nicht alles haben.

      seit ich das so mache , seh ich das alles viel entspannter.

      nur bücher kauf ich mir noch reegelmässig ... aber das hat andere gründe ... da muss man das leider machen. wobei ich auch schon viel für kindle kaufe.

      von daher: mir kack egal ob 4k verschwindet. irgendwo wird man immer kucken können.

      Aber wenn das was da ist, sinnlos gekürzt ist?

      Oder wie im Falle Netflix Filmreihen unvollständig?

      "Kuck mal wer da spricht" Teil 1 und 3 auf auf Netflix verfügbar. Teil 2 fehlt.

      Mal als Beispiel... das finde ich hat wenig mit Kundenorientiert zutun. Als Sammler geh ich in mein Regal. Hol den Film raus. Feuer frei...

      Ansich sind Netflix und Co. schon eine gute Sache. Aber ich will eben zu jeder Zeit, das sehen worauf ich Lust habe. Nicht das was gerade im Programm ist.

      Wenn müsste es dir Option geben, den Film günstig zu kaufen und diesen, ohne Zeitbegrenzung, an seinen Account zu binden.