ANZEIGE

Ankündigung Upload-Filter & Link-Steuer: Die Auswirkungen auf Foren & unsere Community!

    • Wichtig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 265 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von smoochy.

      EU-Parlament zu Artikel 13: Konservative wollen Urheberrechts-Abstimmung vorziehen um Massen-Demonstrationen zu verhindern !!!

      spiegel.de/netzwelt/netzpoliti…-vorziehen-a-1256304.html

      So langsam fühlt man sich schon in einer Diktatur !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pepe Nietnagel“ ()

      Cassandra schrieb:

      Habt ihr schon gehört, dass gewisse Leute nun versuchen, die Abstimmung schon auf nächste Woche vorzuverlegen, wohl um die Demos zu umgehen?



      Hab ich mir gerade angesehen. Heftig :headbash:

      Empfehlenswert ist übrigens auch dieses Video bezüglich Artikel 11


      Das hier ist ganz interessant, wenn man besser verstehen möchte warum auch MI hier auf den Panik-Knopf gedrückt hat.
      Hier wird auch auf Foren eingegangen. Artikel 13 und 11 sind für Foren gift!

      "We all float down here again."


      Du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
      Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach helfen!
      Dazu musst du vor deinem nächsten Einkauf (z. B. DVD oder Blu-Ray) die Amazon Webseite über unseren Amazon.de Link (Affiliate-Link) aufrufen. Der Bestellvorgang findet natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Zusatzkosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.
      Das war der beste Augenblick auf der Demo gestern :D


      RESIDENT EVIL 7
      CELEBRATION

      Dass die deutschen Medien dagegen nicht Sturm laufen, überrascht mich ein wenig. Wenn google News in Folge der Gesetzesänderung eingestellt wird, kann das unvorhersehbare Folgen haben, die Besucherzahlen werden schlagartig zurückgehen. Ob sie sich wieder erholen werden? Fraglich. Bei heise habe ich einen Kommentar gelesen, den ich sehr interessant finde. Was wenn google auf die Idee kommt, seine Marktposition auszunutzen und eine eigene News-Seite betreibt? dann können Spiegel, Zeit, SZ und weitere Redaktionen ihren Betrieb zumachen.Ich muss zugeben, mich reizt der Gedanke, wenn ich mir den Zustand des "Qualitätsjournalismus" heute ansehe. Allerdings würde das auch viele kleinere Redaktionen im Unterhaltungsbereich treffen, die wirklich gute Arbeit leisten, um die täte es mir Leid. Die Gefahr ist real, sehr viele Menschen, vielleicht inzwischen die meisten, beziehen ihre Nachrichten längst über google.

      Winnfield schrieb:

      Die Gefahr ist real, sehr viele Menschen, vielleicht inzwischen die meisten, beziehen ihre Nachrichten längst über google.

      Die Meisten noch nicht (danke des Altersdurchschnittes in Deutschland) aber das wird zweifellos zunehmen, ja. Allerdings gibts bei den "großen Medien" deshalb keinen Sturmlauf, weil es auf ein Patt hinausläuft - wie schon beim dt. Leistungsschutzrecht, wo auch Google eigentlich keine Snippets von Verlagsseiten mehr zeigen dürfte. Google so: "Okay, dann zeigen wir halt nix mehr von euch, gibt weniger Traffic". Die Verlage so: "Okay, ihr dürft die Snippets zeigen und wir kriegen euren Traffic." - und am Ende blieb alles beim Alten.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      I

      Wucki schrieb:

      Andersrum wird ein Schuh draus. FAZ, SPON und Co. sind zu bekannt und werden im Falle einer Einstellung von Google News einfach wieder mehrfach direkt angesteuert, einen Vorteil den kleinere Seiten nicht haben.


      Da hast du vielleicht recht, ich weiß nicht wie die Auswirkungen in Spanien gewesen sind bei den großen Medienhäusern. Wenn der Springer-Verlag Artikel 11 super findet, spricht das auch dafür, dass die nichts zu befürchten haben langfristig. Aber die Gefahr, dass google vielleicht mal was anderes macht, z.B. im Ranking-Verfahren, um den Medienriesen weh zu tun, besteht immer. Die Abhängigkeit von google wird so oder so bestehen bleiben.
      ANZEIGE

      GregMcKenna schrieb:

      Ratty schrieb:

      Tatsache ist aber auch (zumindest bei mir), dass mein Konsumverhalten stark von der Informationsvielfalt im Internet abhängt. Diverse Film- oder Spieleseiten oder auch das Forum hier an sich haben mich auf viele Produkte aufmerksam gemacht, die ich vorhin noch gar nicht kannte. Im Grunde wird damit eine positive Werbung betrieben, besonders im visuellen Stil von eben Bildern und Videos. Diverse Hersteller profitieren daher von dieser Verbreitung
      Auf offiziellem Wege ist das dem Endkunden gegenüber eher schwieriger vermittelbar.

      Wenn wir von MI sprechen: Was hier an Material rumschwirrt, ist zu fast 99 Prozent Marketingmaterial. Das soll ja hier ankommen und frei verteilt werden.


      So einfach ist das leider nicht. Auch zu Werbezwecken darf man eigentlich nur offiziell zur Verfügung gestelltes Material vom Presseserver (zu dem man also Zugang braucht) und mit Copyright-Angabe benutzen. Ein User, der einfach ein Poster irgendwo aus dem Internet zieht und postet - Werbung hin oder her - begeht zumindest juristisch betrachtet eine Urheberrechtsverletzung. Einige Verleiher sind sogar so streng, dass man auch als Pressevertreter Bildmaterial nur bis zu 3 Monate nach VÖ vom Server nehmen und benutzen darf.

      Daleron schrieb:

      So einfach ist das leider nicht. Auch zu Werbezwecken darf man eigentlich nur offiziell zur Verfügung gestelltes Material vom Presseserver (zu dem man also Zugang braucht) und mit Copyright-Angabe benutzen. Ein User, der einfach ein Poster irgendwo aus dem Internet zieht und postet - Werbung hin oder her - begeht zumindest juristisch betrachtet eine Urheberrechtsverletzung. Einige Verleiher sind sogar so streng, dass man auch als Pressevertreter Bildmaterial nur bis zu 3 Monate nach VÖ vom Server nehmen und benutzen darf.

      Ist natürlich vollkommen richtig, ich habs auch nur zur Zwecken der Pointe vereinfacht. Wobei man allerdings - um es noch weiter zu verkomplizieren - auch sagen muss, dass gerade Pressevertreter da strenger überwacht werden. Eben weil sie es ja selbst zu einem kommerziellen Zwecke nutzen bei dem sie selbst Gewinn erwirtschaften (wollen). Die Frage ist gerade bei Postern auch noch mal spannend, wenn man offizielles Material nutzt um daraus ein Fan-Poster zu bauen. Darf man das dann posten? Die meisten Verleihe dulden das zum Beispiel (weil eben Werbung), obschon es eine Urheberrechtsverletzung ist. Machst du das als Hobby, ist alles cool. Verkaufst du diese Fan-Poster dann aber, begehst du eine Straftat. Es gibt auch Hollywood-Stars, deren Accounts ausdrücklich keine Fan-Arts reposten dürfen wegen dieser Unwägbarkeit. Andere wiederum machen das.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      Daleron schrieb:

      Ein User, der einfach ein Poster irgendwo aus dem Internet zieht und postet - Werbung hin oder her - begeht zumindest juristisch betrachtet eine Urheberrechtsverletzung.


      Juristisch ja, praktisch interessiert es Verleiher, Agenturen und Studios eigentlich nicht. Und wo kein Kläger...du kennst den Spruch. Allenfalls kommt da eine freundliche E-Mail mit Bitte um Unterlassung. Problematisch bei dem Usercontent sind eher nicht die Filmsachen. Professionelle Fotoshootings, Red Carpet-Bilder, das könnte problematisch werden für den Forumbetreiber. Hier gibt es ja so einen Thread mit gutaussehenden Frauen, wo sich ein Abmahnanwalt austoben könnte.

      coolfresh schrieb:

      Warum hosten wir MI nicht einfach auf einen US Server und jeder holt sich nen VPN Account für eine US IP Adresse. Die wollen doch alle das wir sie verarschen.


      Lohnt sich dann der ganze Aufwand die Seite zu betreiben überhaupt noch? Wenn alles so einfach wäre... Rechtlich musste man ggf noch mehr beachten. Inhaber verschleiern bzw die Adresse? Das wird alles leicht kriminell oder nicht?

      Heute wieder ein sehr gutes Video vom "Rechtsanwalt der Bewegung" .

      Das mit dem Text Filter (Artikel 6) wird bisher sehr selten erwähnt. Ein weiterer Sargnagel wenn das durchgeht?! Alles begründet mit "Terror Angst und Schutz". Mit Angst lässt sich alles durchboxen und argumentieren. "V for Vendetta" lässt grüßen. Vielleicht wird es Zeit bei der Bewegung mal wieder die Guy Fawkes Masken rauszuholen?
      Bin auch gespannt was Artikel 12 im Detail bedeutet.

      Übrigens hatten wir hier selbst schon Probleme mit der "AFP". Wundert mich nicht, dass die hinter dem Artikel 13 Video stecken.



      Endlich auch mal ein Bericht im Renter TV (Seitenhieb auf lächerliche Behauptung Artikel 13 Proteste bestehen nur aus Kindern). Zwar oberflächlich, aber inhaltlich korrekt und Welke hält die derzeitige Vorlage für Käse.


      "We all float down here again."


      Du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
      Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach helfen!
      Dazu musst du vor deinem nächsten Einkauf (z. B. DVD oder Blu-Ray) die Amazon Webseite über unseren Amazon.de Link (Affiliate-Link) aufrufen. Der Bestellvorgang findet natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Zusatzkosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

      Baldur schrieb:

      Lohnt sich dann der ganze Aufwand die Seite zu betreiben überhaupt noch? Wenn alles so einfach wäre... Rechtlich musste man ggf noch mehr beachten. Inhaber verschleiern bzw die Adresse? Das wird alles leicht kriminell oder nicht?


      denke nicht das dies rechtlich ein Problem wäre. ich sehe ständig US Serien über die offiziellen Sender Apps (CBS, FOX, The CW, etc.) per VPN (US IP Adresse). Die kann man sich ja ganz legal holen. Und das man Websites im Ausland hostet ist auch nix ungewöhnliches. hat man halt nicht mehr die Endung .de oder .net. dann wird's halt movie-infos.to (für Tonga). ich denke das ist so ein Land das niemanden interessiert. Schlimmstenfalls blockieren die deutschen Betreiber die Website sowie die Chinesen alle ausländischen Nachrichtendienste und Seiten wie Google blockiert (Zensur). Und hier kommt dann das VPN ins Spiel.
      Mit einer Pauschalabgabe wäre ich sogar einverstanden, also z. B. ein jährlicher Beitrag im Stile von GEZ. Ich kann die Urheber ein Stück auch verstehen, aber diese Bevormundung ohne jegliche Kompromissbereitschaft der Politik geht mir sowas auf den Senkel.
      Diese Reform wird mehr schaden, als nützen, davon bin ich überzeugt.

      Und Plattformen wie YT werden längerfristig verschwinden, da man so gesehen nicht mal mehr private Dinge hochladen kann.

      Achja, hab vergessen, von meiner Person ein Urheberrecht einzufordern, jetzt muss ich alle Fotos von mir entfernen (die ich aber nicht habe :P )

      Ratty schrieb:

      Mit einer Pauschalabgabe wäre ich sogar einverstanden, also z. B. ein jährlicher Beitrag im Stile von GEZ.

      Idealerweise sollte das bei der GEZ mit drin sein- aber ohne noch teurer zu werden.
      Dann würde ich mich endlich nicht mehr so sehr über diese Abzocke ärgern für etwas bezahlen zu müssen was ich nie nutze. :evil:
      Leider ist das aber natürlich Wunschdenken...