ANZEIGE

Ankündigung Upload-Filter & Link-Steuer: Die Auswirkungen auf Foren & unsere Community!

    • Wichtig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 263 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von TheKillingJoke.

      smoochy schrieb:


      Und dann die naive Idee, man könnte doch einfach selbst ein europäisches Facebook und youtube bauen, ist hoffe ich dir selbst bewusst, dass das nie funktionieren würde und auch nicht die generellen Probleme von Sozialen Medien lösen würde. Woraus bestehen nämlich zu 80% soziale Medien? Fake News und Katzenbilder. So möchte ich keine Information und Nachrichten konsumieren!


      Ich weiß nicht, ob es so schwer wäre, ein "deutsches YouTube" zu installieren, wo User Videos hochladen und kommentieren können. Ob es da sinnvoll ist, auf ewig von US-Konzernen abhängig zu sein, wage ich zu bezweifeln.

      Ich befürchte, dass die Subventionen für "veraltete Medien wie TV und Radio" in Form der GEZ immer weniger akzeptiert wird. Da hilft mir auch keine Mediathek weiter, wenn mich 95% deren Inhalte nicht interessieren.

      Letzter Gedanke: Mir müssten eben die Parteien dazu bekommen, mehr ins Internet zu investieren. So lange die meinen, "ARD & ZDF" sind die Zukunft, kann man das Internet ja gerne mal zensieren. So Leute wie Rezo stören nur. Anne Will und Mabritt Illner sind nie so frech ;)
      ANZEIGE

      Pepe Nietnagel schrieb:

      Letzter Gedanke: Mir müssten eben die Parteien dazu bekommen, mehr ins Internet zu investieren. So lange die meinen, "ARD & ZDF" sind die Zukunft, kann man das Internet ja gerne mal zensieren. So Leute wie Rezo stören nur. Anne Will und Mabritt Illner sind nie so frech

      ARD und ZDF haben nen ÖR-"Sender" auf YT: funk. Der ist sogar relativ frech.

      Schaut nur kaum jemand bzw. etabliert sich nur langsam. Die interessante Frage wäre: Wieso?

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Wir haben kein "freies Internet". Die Idee des freien Internets ist eine Illusion. Was wir im Augenblick haben ist ein Internet, dass von den großen Konzernen kontrolliert wird. Die können da schalten und walten wie sie wollen und WIR sind das Produkt, das sie fröhlich verschachern.

      Um das klar zu machen, dass ist keine Verteidigung der besagten Artikel. Die Dinger sind so schwammig formuliert, dass sie eine große Gefahr sein könnten (wobei das Absicht ist, das macht die EU öfter, um den einzelnen Ländern ein wenig Spielraum bei der Umsetzung zu lassen). Allerdings muss ich auch sagen, dass ich es durchaus als die Aufgabe der EU ansehe, die Kontrolle über das Internet aus den Händen der Konzernen zu nehmen. Es wäre klüger gewesen, wenn sich die "kleinen" Internet mal zusammengetan und selbst für Vorschläge gepusht hätten, die ihre Interessen (gerade gegenüber Youtube) geschützt hätten. Stattdessen wurde direkt so getan, als ginge die Welt unter. Kein Wunder, dass einem da keiner mehr zuhört.

      Es geht hier aber nicht darum, ob das Internet "frei" ist, es geht darum wer die Regeln aufstellt und wie die Regeln auszusehen haben. Zum Thema "wer", da sind mir unsere gewählten Vertreter erst einmal lieber als eine Amerikanischer Konzern. Zum Thema "wie", da müssten eigentlich mal die Experten ran. Wir reden hier über extrem komplexe Themen, sowohl technisch als auch rechtlich. Ich bilde mir da nicht ein, dass ich das auch nur annähernd komplett verstehe. Soweit ich die Sache mit der Linksteuer verstanden habe: Da geht es da vor allem um google und andere Suchmaschinen, die ja nicht nur einen Link, sondern auch Ausschnitte aus dem Artikel, um den es geht, anzeigen. Soweit ich das verstanden haben schließt das nicht jeden Link ein, den irgendwer irgendwo postet. Ich lasse mich da aber auch gerne korrigieren. Wie gesagt, es ist ein komplexes Thema.

      GregMcKenna schrieb:

      Pepe Nietnagel schrieb:

      Letzter Gedanke: Mir müssten eben die Parteien dazu bekommen, mehr ins Internet zu investieren. So lange die meinen, "ARD & ZDF" sind die Zukunft, kann man das Internet ja gerne mal zensieren. So Leute wie Rezo stören nur. Anne Will und Mabritt Illner sind nie so frech

      ARD und ZDF haben nen ÖR-"Sender" auf YT: funk. Der ist sogar relativ frech.

      Schaut nur kaum jemand bzw. etabliert sich nur langsam. Die interessante Frage wäre: Wieso?


      Ist allein wegen der Pen&Paper-Geschichten, die funk zusammen mit den Kirchen und den Rocketbeans gewummt hat, erwähnenswert. :)