Midsommar (Ari Aster, A24)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Daleron.

      Midsommar (Ari Aster, A24)

      Midsommar



      Regie: Ari Aster (Hereditary)
      Drehbuch: Ari Aster
      Darsteller: Florence Pugh, Jack Reynor, Will Poulter
      Genre: Horror / Mystery / Drama / Thriller
      Laufzeit: tba
      Kinostart: 26. September 2019 (DEU), 09. August 2019 (US)
      IMDB: Klick
      Metacritic: Klick
      Story:
      Ein Paar besucht einen Freund in Schweden, um an einer Midsommer-Feier teilzunehmen. Doch stattdessen landen sie bei dem gewalttätigen Ritual eines heidnischen Kultes.

      Teaser:



      "No form of art goes beyond ordinary consciousness as film does,
      straight to our emotions, deep into the twilight room of the soul.
      "
      Ingmar Bergman
      ANZEIGE
      Nachdem mich Ari Aster im letzten Jahr mit Hereditary regelrecht umgehauen hat, wartete ich schon gespannt auf das erste Bewegtmaterial seines neuen Films, der sich zum Glück erneut im Genre des Horror- und Mysteryfilms bewegen wird. Und der erste kurze Eindruck ist auch recht positiv. Erinnerungen an den großartigen The Wicker Man von 1973 werden wach in dem ein mysteriöser Kult und Christopher Lee dem Zuschauer eine gehörige Portion Schrecken einjagte. Hier wird es hoffentlich in eine ähnliche Richtung gehen. Parallelen sind für mich jedenfalls schon erkennbar.