Booksmart (Olivia Wilde; Kaitlyn Dever, Beanie Feldstein)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Der siebte Samurai.

      Booksmart (Olivia Wilde; Kaitlyn Dever, Beanie Feldstein)


      In der US-Komödie Booksmart stellen zwei sonst in allen Disziplinen hervorstechenden Streber voller Schrecken fest, dass ihr Abschluss kurz bevorsteht und sie noch keinen Sex hatten. Also beschließen sie, das mit ihren Angebeteten beim Abschlussball nachzuholen, bevor die Schule vorbei ist. (moviepilot)

      Regie: Olivia Wilde
      Darsteller: Kaitlyn Dever, Beanie Feldstein, Billie Lourd
      Laufzeit: 102 Minuten
      FSK: ab 12 Jahren freigegeben
      Rottentomatoes
      Metacritic
      IMDb
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Olivia Wilde hat mit Booksmart ein mehr als ordentliches Regiedebüt abgeliefert. Der Film ist teilweise unheimlich witzig und bietet einige gelungene Szenen. Der Film lebt ganz klar von der tollen Performance der beiden Hauptdarstellerin Kaitlyn Dever und Beanie Feldstein, die zudem perfekt miteinander harmonieren.
      So unterhaltsam der Film ist, besitzt er doch einige Schwächen. Teilweise wirken die Nebenfiguren irgendwie interessanter als die beiden Hauptfiguren. Zudem erzählt der Film Abseits der Party und das die beiden Protagonisten von einer verrückten Situation in die nächste kommen recht wenig. So kommt es das die Abläufe oftmals repetitiv sind.

      Booksmart ist ein gelungener Film geworden, der sehr viel Spaß macht. Aber auch ein gewisses Potenzial liegen lässt. Die gelungene Inszenierung von Wilde, der passende Humor und die beiden Hauptdarstellerinnen bringen den Film auf eine gute Note.

      7/10
      Mir hat "Booksmart" auch Spaß gemacht. Die 102 Minuten vergingen wie im Flug. Im Grunde erzählt der Film eine klassische "High School fast vorbei und bald aufs College"-Geschichte à la "Superbad", aber Umsetzung und Charaktere sind vielen Genrevertretern überlegen. Irgendwie schafft er es, konstant eine gute Mischung aus Blödelhumor und Indiedrama zu bieten. Kaitlyn Dever wie immer super. Die hat schon vor 10 Jahren in "Justified" überzeugt. Muss mir unbedingt mal "Unbelievable" auf Netflix mit ihr anschauen.

      7 oder 7,5/10

      gucks gerade auf prime

      lol schön zu sehen dass teenager im amifilmen immer die selben dödel bleiben gg

      seit juno ist es zwar etwas anders

      aber ich seh durchaus noch die leute aus steinzeit junior ... nur bissi klüger :D ist aber auch etwas anders angelegt

      macht mir grad mega bock der film

      8,5/10

      Edit ok noch n pünktchen dazu ... der film wurde von minute zu minute besser ... einfach geil .... sogar besser als superbad - weil viel smarter

      endlich mal wieder ein guter lichter film - war ne gute entscheidung den zu gucken
      Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der siebte Samurai“ ()