ANZEIGE

MA (Octavia Spencer, Blumhouse)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von The_Ghost.

      MA (Octavia Spencer, Blumhouse)

      MA
      USA 2019

      Regie: Tate Taylor
      Drehbuch: Scotty Landes, Tate Taylor
      Darsteller: Octavia Spencer, Luke Evans, Juliette Lewis
      Genre: Horror-Thriller
      Kinostart: 30. Mai 2019 (DE)

      Inhalt:
      Auf den ersten Blick unscheinbare und einsame Dame mittleren Alters freundet sich mit ein paar Jugendlichen an und lässt sie in ihrem Keller Partys veranstalten. Dann zeigt die durchgedrehte "MA" ihre Psychoseite ;)

      Trailer (bisher nur englisch)


      ANZEIGE
      Deutscher Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      14. August 2020


      sieht gut aus und klingt interessant... bin mal gespannt was dabei raus kommt. Weiß nur noch nicht ob Kino oder eher Heimkino.
      Das Leben muss man leben 8)
      Den Trailer fand ich damals zwar ansprechend, aber auch etwas abschreckend. Ich bin jetzt nicht sooo der Fan von "Menschen werden gefangen und dann zwei Film-Stunden lang auf abartige Art und Weise gefoltert" aber eine Freundin wollte den unbedingt sehen und mich hatte der Trailer wie gesagt auch recht neugierig gemacht... letzten Endes war ich erleichtert. Es war jetzt nicht der tollste Psycho, den man unbedingt sehen muss (für die meisten wohl nicht mal gut) aber für mich doch ein recht angenehmer und meiner Meinung nach auch nicht langweiliger Film. Allerdings sollte man sich nicht zu sehr am Trailer orientieren, die gezeigten Szenen vermitteln doch ein anderes Bild des Films.

      Spoiler anzeigen
      Die Szenen vor denen ich die Beführchtung hatte, dass sie zu krass sind für meinen Geschmack, kamen wirklich erst zum Schluss und waren viel weniger krass als erwartet. Vorher erfährt man die meiste Zeit, wie sich die Beziehung von "Ma" zu den Jugendlichen entwickelt und verändert, und auch von der Jugend von "Ma" selber und wie sie so geworden ist, wie sie ist.


      Wohl aus Erleicherung, dass mir nicht ewig irgendwelche grauenvollen Bilder (human centipede!!) im Gedächtnis bleiben, und weil der Film mir gefallen hat

      7/10
      Every life comes with a death sentence.
      Ma hätte mit seiner Prämisse ein perfider und spannender Thriller werden können, jedoch ist das Resultat ein belangloser, langweiliger und vor allem ereignisloser Schwachsinn. Zu 3/4 der Laufzeit passiert absolut gar nichts. Hin und wieder schleichen absolut cringe Momente ein, die teilweise zum fremdschämen sind. Einzig in den letzten 15 Minuten passiert irgendetwas nennenswertes.
      Mit Ausnahme von Octavia Spencer, die mit aller Kraft gegen das schlechte Drehbuch kämpft, können die anderen Darsteller nicht überzeugen. Garniert wird Ma von einer schlechten Regie und Dramaturgie.

      Jeder sollte diese Schlaftablette von Film meiden. Es ist die absolute Zeitverschwendung!

      3,5/10