ANZEIGE

Killing Eve (BBC, Starz Play)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 30 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Killing Eve (BBC, Starz Play)

      Darsteller: Sandra Oh, Jodie Comer, Fiona Shaw, Kirby Howell-Baptiste, Kim Bodnia, Owen McDonell
      Jahr: 2018
      Genre: Thriller, Drama, Comedy
      Sender: BBC America, BBC Three
      Deutsche Erstaustrahlung: Starz Play

      Auf Starz Play ist die erste Staffel mit 8 Folgen zum Abruf bereit. Eine zweite Staffel ist bereits abgedreht und startet im April in den USA.

      Killing Eve handelt von der unterforderten und intelligenten Sicherheitsbeauftragten Eve (Sandra Oh), die eine psychopathische Auftragsmörderin namens Villanelle (Jodie Comer) hinterherjagt. Dabei entwickeln die beiden Frauen eine gefährliche Faszination füreinander und es beginnt ein aufregendes Katz und Maus Spiel.

      Trailer Staffel 1



      Trailer Staffel 2
      ANZEIGE
      Auf den ersten Blick hört sich der Plot wie zu einer x-beliebigen Thriller-Serie, die es zuhauf auf dem Serienmarkt gibt, an. Eine engagierte, aber in ihrem Job unterforderte Ermittlern Jagd einer psychopathischen Auftragsmörderin hinterher. Jedoch liefert Autorin Phoebe Waller-Bridge einen unheimlich erfrischenden und fesselnden Eintrag in das Genre, der zudem absurd witzig ist. Wer Fleabag gesehen hat, weiß das Waller-Bridge einen sehr eigenen Humor besitzt, den sie auch in Killing Eve ohne Kompromisse einsetzt. Die Serie ist vollgepackt mit einem sehr eigenen und absurden Humor, der in den unmöglichsten Stellen eingesetzt wird. Und es Funktioniert immer. Aber die erste Staffel ist, vor allem in der zweiten Hälfte, dramatisch und düster. Killing Eve schafft den Spagat zwischen sehr ernsten, düsteren Momenten und den herrlichen Humor perfekt und schafft damit eine gelungene, sowie abwechslungsreiche Mischung.

      Ja die eigentliche Handlung ist nicht neu oder besonders ausgeklügelt, aber wie sie erzählt wird, ist überaus gelungen.
      Das liegt auch zu großen Teilen an den beiden Hauptdarstellerinnen Sandra Oh und Jodie Comer. Besonders Comer zeigt als psychopathische, aber dennoch irgendwie sympathische Auftragsmörderin Villanelle eine großartige Leistung. Villanelle ist trotz ihrer Kompromisslosigkeit und ihrem eigentlich tragischen Charakter der humoristische Höhepunkt der Serie. Comer zieht bei ihrer Darstellung alle Register und ist manchmal an Rande der Übertreibung. Geerdet wird sie durch Sandra Oh’s zurückhaltendem Spiel, die die gelangweilte Eve spielt. So ergänzen sich die beiden Damen perfekt. Ihre gemeinsamen Szenen sind immer wieder Höhepunkte.

      Killing Eve ist eine sehr gelungene Thriller-Serie, die durch ihren Humor und einer großartigen Jodie Comer auffällt. Phoebe Waller-Bridge hat hier eine fesselnde, urkomische, dramatische und sympathische Serie geschrieben, die erfrischend anders daherkommt.
      Unbedingt im O-Ton ansehen!
      Klingt fett! Wird nach der grottigen zweiten Staffel Mr. Mercedes mal angegangen. Merci ^^
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Finaler Trailer zu Staffel 2



      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Gerade auch beendet, und ich kann hier @The_Ghost eigentlich komplett zustimmen. Mit Killing Eve ist Phoebe Waller-Bridge hier ein fantastischer Eintrag ins Agenten-Thriller-Genre gelungne, der vor allem dank seiner bizarren Figuren - allen voran Villanelle - und dem überaus gelungenen Humor auszeichnet. Es ist einfach nur schön zu sehen, wie hier Humor und Drama Hand in Hand gehen und somit das Katz und Katz-Spiel absolut gelungen abrunden. Gerade Jodie Comer ist für mich persönlich eine Offenbarung, ganz große Klasse wie sie die eiskalte, aber übertrieben witzige Auftragskillerin mimt, man ihr aber dennoch jede einzelne Szene abnimmt. So etwas Erfrischendes habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Wirklich ganz große Klasse, die sie hier auf den Bildschirm legt!

      Auch wenn die Handlung im Grundgerüst mehr als abgdroschen und ausgenudelt ist, schafft es Waller-Bridge durch die geschickte Kombination von Figuren, messerscharfen Dialogen und einer spannend-witzigen Erzählung, eine doch äußerst spannende und kurzweilige Serie auf die Beine zu stellen. Die Folgen sind nur so an mir vorbei geflogen und ich war echt traurig, als die Staffel dann plötzlich durch war. Ich hoffe inständig, dass Staffel 2 dieses Niveau halten kann, dann darf die Serie auch gerne etwas länger laufen. Außergewöhnlich ist sie definitiv, unbedingt ansehen!
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Ich wollte gerade meckern, dass Waller-Bridge weiterhin Lead-Writer und Showrunner bleiben soll, aber das ist sie laut Link ja schon in Staffel 2 nicht mehr :(
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Schönes Ding. Killing Eve widmet sich zwar ähnlichen feministischen und emanzpatorischen Themen, wie es momentan wohl jeder zweite Film und jede dritte Serie tut, aber eben sehr, sehr unterhaltsam und erfrischend. Die Story wird leichtfüßig vorgetragen, kann dabei aber die nötige Substanz bewahren, was nicht jede Show in der Form gebacken bekommt. Die Quasi-Antagonistin ist angenehm anders konzipiert und auch auf Dialogebene zeigt die Serie mit ihrer Raffinesse und Humor einigen Konventionen den Mittelfinger. Solide inszeniert ist das Teil sowieso und mit den acht relativ kurzen Episoden zudem sehr kurzweilig. S2 hab ich fest einkalkuliert und wie auch meine Vorredner hoffe ich, dass man trotz des Showrunner-Wechsels die bemerkenswerte Qualität bewahren kann. Eine gute Steilvorlage für weiteres Material hat die letzte Folge nämlich durchaus geliefert.






      Bavarian schrieb:

      Wie hat sich das bei S1 verhalten - wurde die Show im Wochentakt veröffentlicht oder waren direkt alle Folgen am Start?


      Staffel 1 war direkt komplett verfügbar :)
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase