ANZEIGE

Mank (David Fincher)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 33 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Mank (David Fincher)

      Mank

      David Fincher dreht endlich mal wieder einen Film, für Netflix und mit Gary Oldman in der Hauptrolle. Vieles ist noch nicht bekannt. Lediglich, dass Oldman den Autoren Herman J. Mankiewicz spielt. Dieser hat das Drehbuch zu "Citizen Kane" geschrieben und dafür den Oscar bekommen. Und darum soll es im neuen Fincher gehen und er wird in schwarz-weiß gedreht. Das Drehbuch stammt von Finchers Vater Jack, welcher 2003 verstarb. Die Dreharbeiten sollen im November 2019 beginnen.

      Quelle: filmstarts.de/nachrichten/18526205.html
      "1, 2, 4."
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich beim Thread-Erstellen schneller war. ^^

      Ich finde diesen Stoff sogar interessanter als einen weiteren Thriller. Ein Top-Schauspieler und ein thematisierter Film, der hoffentlich durch dieses Werk wieder ein klein wenig mehr in den Fokus rückt. Zudem ist es ein Fincher. "World War Z 2" hätte ich ihm zwar übel genommen, aber beim Erscheinen eines Trailers wäre ich bestimmt wieder mit im Boot gewesen.

      Aber schon traurig, dass am Ende des Tages mal wieder Netflix das "Studio" ist, welches das Geld gibt und nicht ein Major-Studio. Sollen er und Scorsese den Oscar holen, damit sich die "Deppen" schön feierlich in den Hintern beißen können. :tongue:
      "1, 2, 4."
      Diese Rollen spielen Amanda Seyfried, Tom Burke & Lily Collins.

      Tom Burke
      ("The Souvenir") wird in Finchers Film den legendären Regisseur spielen. Seyfried porträtiert 'Marion Davies' , eine Sänger/Schauspielerin, die in "Kane" auftrat und deren Ruf nach der Veröffentlichung des Films geschädigt wurde.

      Collins übernimmt den Part von Mank's Sekretärin, während Tuppence Middelton die Frau des Autoren, 'Sara', spielt. Tom Pelphrey ("Banshee") wird als Mank's Bruder 'Joseph' in Erscheinung treten.

      Link(Quelle): theplaylist.net/mank-cast-roles-david-fincher-20191025/


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Gambit schrieb:

      David Fincher´s "Mank" soll im Oktober auf Netflix veröffentlicht werden.

      Link(Quelle): thefilmstage.com/david-fincher…s-screenwriter-eric-roth/


      Ist nur ein Netflix-Start geplant? Würde den durchaus gerne auf der großen Leinwand sehen. Fincher ist ein fantastischer Visualist (das Wort gibt es im Deutschen glaub nicht) und seine Filme will ich alle am liebsten nur im Kino sehen.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      In einigen Kinos sollte man den neuen Fincher schon anlaufen lassen. Schwarz-weiß wird bestimmt große Teile des Mainstreams abschrecken, aber es dürfte auch genügend Personen geben, welche sich das Biopic gerne in einem kleinen Arthaus-Kino ansehen würden. Und danach dann gleich den Kinosaal wechseln, um "Citizen Kane" anzuschauen. Perfekt gestaltetes Programmkino. :)
      "1, 2, 4."

      Olly schrieb:

      In einigen Kinos sollte man den neuen Fincher schon anlaufen lassen. Schwarz-weiß wird bestimmt große Teile des Mainstreams abschrecken, aber es dürfte auch genügend Personen geben, welche sich das Biopic gerne in einem kleinen Arthaus-Kino ansehen würden. Und danach dann gleich den Kinosaal wechseln, um "Citizen Kane" anzuschauen. Perfekt gestaltetes Programmkino. :)


      Wo kann ich Tickets vorab reservieren?

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Hui, hatte gar nicht mitbekommen, dass der Film schon soweit fertig ist, dass ein potentieller Release im Oktober genannt werden kann. Freut mich jedenfalls, bin auf den Film gespannt und würde mich über einen evtl. Kinorelease freuen.

      Und mit etwas Glück, hat Fincher danach ja sogar wieder Lust sich "Mindhunter" zu widmen.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      ANZEIGE

      Data schrieb:

      Wo kann ich Tickets vorab reservieren?


      Bei mir - Kontodaten mail ich dir :) Vertrau mir :)


      Ein Fincher ist, wie ein Nolan, für mich immer Pflicht....
      Lieber im Kino als zu Haus - aber was soll man machen...
      Wenigstens kann ich dann im Keller über den Beamer etwas Kinofeeling gestalten....

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      Mankiewicz hatte so ein Durchschnittsface. Bei einer Gegenüberstellung bei der Polizei hättest du auf Anhieb 100 passende Leute gefunden. :tongue: Das macht es einen Fincher natürlich sehr leicht die Rolle zu besetzen. Es wird auch Zeit, dass Fincher nach 6 Jahren wieder einmal einen Film dreht. Im Gegensatz zu einem Nolan, ist Fincher nämlich wirklich einer, bei dem ich auf alles gespannt bin. :)
      "1, 2, 4."

      Gambit schrieb:

      Ein erster Trailer dürfte dann auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Obwohl ich ja Anfangs auch etwas skeptisch war, freu ich mich mittlerweile auch auf den Film.


      Ich habe von David Fincher noch nie einen schlechten Film gesehen. Filme, die schwächer waren, als andere? Sicher. Nicht alles kann Zodiac sein. Aber auch an seinem schlechtesten Tag macht Fincher immer noch Filme, die zum Besten gehören, was du in jedem entsprechenden Kinojahr finden wirst. Oder zumindest welche, die einer langen, langen Diskussion wert sind. Das, finde ich, kann man nicht jedem Regisseur zusprechen. Es ist mir entsprechend völlig schleierthaft, wie man irgendeinem Fincher-Projekt skeptsich entgegenblicken kann.

      Auf jeden Fall scheinen wir ja nicht fehlinformiert worden zu sein, als Produzent Eric Roth andeutete, dass der Film im Oktober fertig sein wird. Kam bisher ja zumindest kein Demento. Oder hab ich was verpasst? Die Bilder sehen toll aus. Zeit für einen Trailer wird es dennoch langsam. Und ich will den unbedingt auch auf der großen Leinwand genießen. Tenet als letzten Kinogenuss dieses Jahr wäre schon ein trauriges Zeugnis. Aber andererseits auch passend für 2020?

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Ich freue mich auf Mank, der Stil ist genau meines. Generell bin ich auch ein kleiner Fincher Anhänger und kann von all seinen Werken etwas abgewinnen ... sogar seine Musik Videos können sich sehen lassen. Eines meiner liebsten Beispiele:

      David Fincher wollte einen "natürlichen" Gary Oldman für seinen Film.

      Fincher
      bat um "Gary au naturel" für seine Erzählung über die Entstehung eines Meisterwerks aus dem Goldenen Zeitalter, das dem Schauspieler eine Herausforderung bot. "Ich dachte: 'Oh, verdammte Scheiße!'", erzählt Oldman in der Novemberausgabe von Empire. "Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das zuletzt getan habe. Ich habe immer etwas! Ich dachte: 'Ich weiß nicht so recht.' Ich sehe überhaupt nicht aus wie Mank. Es gibt eine Ähnlichkeit mit [Tom Burke als] Welles und Amanda Seyfried], die so ähnlich aussieht wie [Filmstar und Hearsts Geliebte] Marion Davies, und Sie haben dieses blasse Make-up bei Charles Dance, so dass er [William Randolph] Hearst ähnelt. Aber ich hatte nichts, an dem ich mich festhalten konnte. Dann, als wir anfingen, dachte ich: "Ja, Dave hatte Recht. Keine Tricks. Kein gar nichts. Nur: Hier ist es. Ich habe es umarmt."


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Neue BTS-Bilder zu Finchers Netflix-Film.





      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020