ANZEIGE

Die Elefantenmutter (Apple TV+)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Belphegor.

      Die Elefantenmutter (Apple TV+)

      Bewertung für "Die Elefantenmutter" 2
      1.  
        10/10 (0) 0%
      2.  
        9/10 (1) 50%
      3.  
        8/10 (0) 0%
      4.  
        7/10 (0) 0%
      5.  
        6/10 (0) 0%
      6.  
        5/10 (0) 0%
      7.  
        4/10 (0) 0%
      8.  
        3/10 (0) 0%
      9.  
        2/10 (0) 0%
      10.  
        1/10 (1) 50%
      Die Elefantenmutter




      Originaltitel: The Elephant Queen
      Deutscher Titel: Die Elefantenmutter
      Produktionssland: USA
      Studio: TBA

      Erscheinungsjahr: 01.11.2019
      Originalsprache: Englisch
      Genre: Dokumentarfilm
      Budget: TBA
      Laufzeit: 1:36 Stunden
      Deutsche Freigabe: FSK 6

      Regie: Mark Deeble, Victoria Stone
      Drehbuch: Mark Deeble

      Produktion: Victoria Stone, Lucinda Englehart


      Musik: TBA
      Kamera: TBA
      Schnitt: TBA

      Darsteller: Chiwetel Ejiofor (Erzähler)


      Handlung:
      Athena ist eine Mutter, die alles tun wird, um ihre Herde zu schützen. Diese epische Reise, erzählt von Hollywood-Star Chiwetel Ejiofor, führt das Publikum durch die afrikanische Savanne und in das Herz einer Elefantenfamilie. Eine Geschichte von Liebe, Verlust und Heimkommen.

      Trailer und Videos:


      Schnittberichte:
      TBA

      Websites:
      apple.com/de/apple-tv-plus/
      theelephantqueen.com/
      ...........................................................................
      Apple wird nicht nur eigenproduzierte Serien bringen, sondern auch Filme. Einer der ersten Filme wird The Elephant Queen werden, der ab dem 18.10.2019 in den US-Kinos laufen wird und ab November dann auf Apple TV+ zu sehen sein wird.
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.899

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Die Elefantenmutter ist ein Dokumentarfilm über eine Herde Elefanten in Afrika und deren Überleben während einer Dürre. Der Stil ist aus einer Erzählersicht dargestellt. Man kennt solche Dokus schon aus Wächter der Wüste oder Im Reich der Dinosaurier. Wer sowas mag ist hier goldrichtig. Neben der reinen Elefantenherde werden auch andere Tierarten beleuchtet. Zum Beispiel eine Gänsefamilie, Frösche oder Vögel auf die die Herde trifft. An manchen Stellen ist es natürlich sehr traurig. Aber die Natur ist halt grausam. Viel schlimmer aber als die natürliche Auslese ist der Abspann, wo in Gedenken an Satao & Athena steht. Satao war wohl der größte Elefant der auf der Erde existierte und der wurde während der Dreharbeiten von Jägern abgeknallt. Und Athena ist wohl verschwunden, was den Verdacht Nahe legt, dass auch sie Wilderern zum Opfer fiel. Menschen sind einfach die ekelhafteste Spezies auf diesem Planeten.

      Die Bildsprache ist gewaltig. Das 4k kommt hier voll zur Geltung und die Farben sind schon enorm. Alleine der Anfang wo in der Nacht das Unwetter gezeigt wird sieht auf einem UHD-TV genial aus. In den Tagesszenen allerdings liegt der Fokus auf den Tieren und man sieht öfters Unschärfen im Hintergrund. Das ist so gewollt aber es störte mich ab und an mal wenn ich drauf geachtet habe. Musikalisch bzw. vom Ton her kommt richtiger wumms aus dem Subwoofer. Hier gibt es ebenfalls nichts zu meckern und die Musikeinlagen passen perfekt zu diesem Film. Wer an nem regnerischen Nachmittag Bock auf eine Tierdoku hat kommt hier voll auf seine Kosten.

      9 von 10 aussterbende Tierarten ;(
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.899

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome