ANZEIGE

Ready or Not - Auf die Plätze, Fertig, Tot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Schwambo.

      Ready or Not - Auf die Plätze, Fertig, Tot

      Bewertung für "Ready or Not - Auf die Plätze, Fertig, Tot" 8
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (1) 13%
      6.  
        6/10 (1) 13%
      7.  
        7/10 (3) 38%
      8.  
        8/10 (1) 13%
      9.  
        9/10 (2) 25%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Grace ist die frisch gebackene Ehefrau von Daniel Le Domas. Seine exzentrische Familie hat ein kurioses und mörderisches Spiel mit ihr vor. Sie findet sich in einem perfiden Katz-und-Maus-Spiel um Leben und Tod wieder...

      Regie: Tyler Gillett, Matt Bettinelli-Olpin

      Cast: Samara Weaving, Adam Brody, Mark O'Brien

      Trailer:



      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Oh ja, der hat Spaß gemacht. Und das Ende?! :rotfl:
      Gut aufgelegte Darsteller, tolle Ausstattung; kleiner Geheimtipp für Genrefans würde ich sagen. Empfehlung meinerseits.
      Der Film sitzt zwischen den Stühlen. Für eine schwarze Komödie fand ich ihn nicht lustig genug, für einen Thriller nicht spannend genug und für einen Horrorfilm nicht blutig genug.

      Was hätte man da für eine blutig humorige Schlachtplatte von Kevin allein zu Haus machen können, stattdessen gibt es diesen plumpen Schluss mit schlechter CGI. Der Film vor 30 Jahren und gedreht von Sam Raimi wäre heute ein Genreklassiker, so ist's ein typischer Kandidat fürs einmalige Schauen und ganz schnell wieder vergessen.
      Ready or Not ist eine unheimlich unterhaltsame Horror-Komödie mit viel schwarzem Humor geworden. Der Film bietet für 90 Minuten herrlich kurzweilige Unterhaltung.
      Zudem ist der Film ordentlich inszeniert und bietet einen gelungenen Härtegrad mit viel Blut. Die vollkommen absurde Geschichte funktioniert als Aufhänger für die Gewalt und bösen Momente ganz gut. So kann das Ende sogar für eine Überraschung sorgen und bietet einen verdammt witzigen Moment.

      Durch das hohe pacing und die schnelle Einführung kommt der Zuschauer sofort in das Szenario und wird innerhalb kurzer Zeit in den Kampf um leben Tod geworfen.
      Samara Weaving zeigt als gejagte, die zurückschlägt eine gute Figur.

      Ready or Not ist ein perfekter Film für einen unterhaltsamen Kinoabend. Böse, blutig und spannend inszeniert.

      7/10
      Was für eine spaßige Überraschung. Kam Ready or Not in den ersten 30 Minuten noch etwas schleppend von der Stelle, gab der Film danach ein gutes Tempo vor und konnte mit einigen Lachern überzeugen. Das Katz- und Mausspiel hat viel Spaß gemacht zu verfolgen, was nicht nur daran lag, dass Samara Weaving eine gute Figur gemacht hat und der Rolle das gewisse Etwas geben konnte. Die Ideen waren gut, der Humor stimmig und zuweilen kam sogar ein bisschen Spannung auf. Ein netter Absacker für einen Sonntagabend.



      6,5/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2: :stern2:
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase