ANZEIGE

The Harder They Fall (Idris Elba)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Emily.

      The Harder They Fall (Idris Elba)

      Bewertung für "The Harder They Fall" 3
      1.  
        1/10 %
      2.  
        2/10 %
      3.  
        3/10 %
      4.  
        4/10 %
      5.  
        5/10 %
      6.  
        6/10 %
      7.  
        7/10 %
      8.  
        8/10 %
      9.  
        9/10 %
      10.  
        10/10 %

      Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

      Idris Elba wird in dem Netflix- Western die Hauptrolle spielen

      Der Outlaw Nat Love stellt fest, dass der Mann (Elba), der vor zwei Jahrzehnten seine Eltern getötet hat, aus dem Gefängnis entlassen wird. Er trifft sich mit seiner Bande, um seinen Feind aufzuspüren...


      comingsoon.net/movies/news/111…dris-elba-netflix-western


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Könnte was werden, Idris Elba muss sowieso geschaut werden!
      Hatte schon gehofft, die haben den Boyle-Roman verfilmt. Aber der hieß dann doch ein bisschen anders.

      Yo, der Trailer schaut ganz spaßig aus. Für meinen Geschmack alles ein bisschen zu überstilisiert, fast schon wie ein Musikvideo. Kann ich mir mal auf die Liste setzen, ansonsten geht der eh wieder in diesem schwarzen Netflix-Loch verloren und taucht nie wieder auf.
      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase
      Mit The Harder They Fall ist Jeymes Samuel ein unterhaltsamer Western geglückt, der aber hätte bei weitem besser werden können. Ganz großen Anteil an dem verschenkten Potential hat Hauptdarsteller Jonathan Majors, dem seine Rolle einfach überhaupt nicht liegt. Weder strahlt er die Coolness, das Charasmia, den Charme oder aber die Wut aus, die es für die Rolle gebraucht hätte. Er wirkt durchgehend wie ein Fremdkörper und passt einfach nicht in das Setting, sodass er einen immer wieder aus dem Geschehen reißt. Die Nebendarsteller überstrahlen ihn spielend, ganz besonders Edi Gathegi, Idris Elba und ganz besonders Lakeith Stanfield (von dem ich eigentlich nicht so ein großer Fan bin). Letzterer formt mit seiner Art eine ungemein interessante Figur.
      Der Rest der Besetzung macht die Sache ordentlich, wenn auch manch einer teilweise etwas aufgesetzt daherkommt.

      Inszenatorisch macht der Film Spaß, bietet eine unterhaltsame Songauswahl, gelungene Actionszenen und nette Kulissen, wenn diese auch manchmal zu sauber eingefangen werden. Hier und da ist der Film fraglos etwas zu überstilisiert, was man ihm aber auch gerne verzeiht.

      Durch den uncharismatischen Protagonisten kann sich das Werk aber dennoch nur knapp über dem Durchschnitt halten. Mit einem anderen Hauptdarsteller wäre deutlich mehr drin gewesen.
      Wenn das Böse siegt...

      Was machen Filme wie Zwei glorreiche Halunken oder auch Spiel mir das Lied vom Tod so sehenswert? Natürlich würde es zu lange dauern um all die Vorzüge in einem Text wiederzugeben der eigentlich den Film The Harder They Fall zum Thema hat, Um es in einem kurzen Satz herunterzubrechen ohne das als wichtigstes Element hervorzuheben: Zwei ebenbürtige Gegner. Damit meine ich keineswegs Skill an der Smith & Wesson oder den Grat an Intellekt, nein vielmehr die Ebenbürtigkeit im Schauspiel und besonders Charisma. Eastwood gegen Lee van Cleef und Bronson gegen den legendären Henry Fonda. Hier wurde sich nicht nur mit dem Colt bekriegt, vielmehr fand dieser Kampf in der Kunst des Schauspiels statt, im Ausdruck kleinster Gesten bis hin Verschmelzung der Filmfigur mit Darsteller. Sie waren keine Dartseller sie waren zu Monco und Sentenza sowie Mundharmonika und Frank geworden. Bei The Harder they Fall spielt Idris Elba in anderen Sphären als sein junger Gegenspieler auf der guten Seit der Macht Johnathan Majors. Ein Manko, das den Film bis oder vor allem gerade am Ende begleitet, vielleicht sogar den Film um einen runden Abschluss betrügt.

      Ist der Teufel Tot? Ich weiß es nicht....

      Story technisch verzichtet Jeymes Samuel auf verzwickte Plots zugunsten einer geradlinig verlaufenden Rachestory. Mit eines der stärksten Gefühle die dem Menschen innewohnen. Vielwichtiger als die eigentliche Story sind die vielen kleinen Nebenstorys, Sidekicks sowie der Weg ans eigentliche Ziel. The Harder they Fall will kein dreckiger Spagetti Western sein, noch Millieustudie sein, zwar hat er Anleihen an große Vorbilder wie Tarantino und aber damit würde man dem Film unrecht tun ihn darauf zu reduzieren das er ein Tarantinoesker Clon sei. Dafür steht das Werk zu sehr für sich selbst. Samuel weiß genau wo die Wurzen des Films zu finden sind. Gewürzt werden diverse Shootouts von diversen Reggea Klängen oder auch durch dröhnende Hip Hop Vibes, was den Film interessant macht und das Werk andersartig macht, wenn es nicht schon der Look tun der von den normalen Sehgewohnheiten eines Western stark abheben. Ledeglich ein wenig zu Hell und Clean wirkt so manche Szene die mehr Rauheit verdient gehabt hätte.

      Allerhand am Straßenrand

      Wer Spaß an Western und seinen Archetypischen Figuren und Symbolen hat und sich traut das ganze einmal durch die Augen des Blaxploitation Kinos zu erleben wird auf seiner Reise zu neuen Ufern belohnt. The Harder The Fall wird nicht als Klassiker in die Westerngeschichte eingehen. Er wird aber in Erinnerung bleiben als Film, der sich traut andere unbeschrittene Wege zu gehen die mit allerhand spaßiger Unterhaltung an jeder Straßenseite aufwarten. Am besten man schaut nach links und rechts um all die unterschiedlichen Charaktere zu erleben die den Film so sehenswert machen. Auch hier schwankt die Leistung von überragend bis overacted, dennoch entdeckt man den einen oder anderen am Straßenrand, von dem man demnächst mehr sehen möchte. Nebenbei qualifiziert sich Herr Idris Elba einmal mehr für eine Bond Bösewicht Rolle. Dafür brauch er auch keine weiße Maske und oder leise vor sich hin Brabbeln und komisch laufen. Elbas Präsenz ist das Erlebnis. Und so gewinnt das Böse am Ende doch...

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2:

      7/10

      Filme nicht nur sehen sondern lesen
      Mein Film Blog
      Insgesamt ist The Harder They Fall ein gelungener, ziemlich cooler Western. Inhaltlich gibt's zwar keine großen Überraschungen oder besonders clever erzählte Sachen, aber das Werk trägt die Geschichte routiniert vor und bewegt sich durchgehend auf einem soliden Level. Neben der Coolness, die hier fast durchgehend versprüht wird, hätte ein bisschen Tiefgang aber auch nicht geschadet. So reist man die ganze Zeit mit den Protagonisten durch die Wüste, lacht zwischendurch mal oder freut sich über spektakulär inszenierte Szenen, doch die Figuren sind im Grunde völlig belanglos. Eine Verbindung zu den Protagonisten kann nicht aufgebaut werden; wenn jemand stirbt, dann ist das halt so und es wird mit einem Schulternzucken zum nächsten Duell übergegangen.

      The Harder They Fall macht durchaus Spaß, viel sogar, was aber hauptsächlich am Stil liegt und an einem großteil des Casts. Es wäre zwar durchaus mehr drin gewesen, doch das, was es gibt, weiß zu unterhalten. Stilistisch überzeugend, inhaltlich etwas schwach auf der Brust, insgesamt ein lohnenswerter Blick.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Haben gestern mit dem Film angefangen. Ich bin irgendwann eingeschlafen (alles etwas viel momentan, aber der Film half nicht unbedingt, wach zu bleiben), und ich weiß nicht, ob wir weiterschauen werden.
      Elba ist eine Wucht, der Darsteller vom Protagonisten hingegen nicht so. Er wirkt nicht wie der, den er verkörpern sollte.
      Ansonsten sieht man Verweise zu Tarantino, aber so ganz abgeholt hat mich The Harder They Fall noch nicht. Der Stil hat was, auch wenn alles eine Spur zu sauber ist, aber die Story doch eher schleppend, weil sehr dünn.
      @Emily
      Story doch eher schleppend, weil sehr dünn.


      Die Story ist in diesem Fall zu vernachlässigen und nur da um ein paar coole Moves zu zeigen, bzw. einen Grund zu haben damit Möglichst viel Action und Spaß aufkommt. Alles andere macht The Harder they fall auf hohem NIeveau, nur eine wendungsreiche und clevere Story darf man nicht erwarten.

      Ich würde dem Film noch eine Chance geben, vielleicht lag das Einschlafen nicht nur am Film.

      Filme nicht nur sehen sondern lesen
      Mein Film Blog

      SamTrautman schrieb:

      @Emily
      Story doch eher schleppend, weil sehr dünn.


      Die Story ist in diesem Fall zu vernachlässigen und nur da um ein paar coole Moves zu zeigen, bzw. einen Grund zu haben damit Möglichst viel Action und Spaß aufkommt. Alles andere macht The Harder they fall auf hohem NIeveau, nur eine wendungsreiche und clevere Story darf man nicht erwarten.

      Ich würde dem Film noch eine Chance geben, vielleicht lag das Einschlafen nicht nur am Film.


      Dass hier keine geile Story mit Tiefgründigkeit zu erwarten war, ist klar. Und ich habe auch geschrieben, dass ich nicht nur wegen des Films eingeschlafen bin. Allerdings ist es jetzt nicht so, dass ich heute Morgen direkt gestartet habe, weil ich so viel Bock auf den Film habe.

      Ich weiß es nicht. Entweder nicht die richtige Zeit oder grundsätzlich nicht der richtige Film für mich. Tue mich mit den Charakteren etwas schwer.
      ANZEIGE