ANZEIGE

Freies Land (Christian Alvart)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Payback.

      Freies Land (Christian Alvart)

      Freies Land





      Produktion: Deutschland 2019
      Genre: Krimi / Drama / Thriller
      Regie: Christian Alvart
      Drehbuch: Christian Alvart, Siegfried Kamml
      Cast: Uwe Dag Berlin, Ben Hartmann, Hanna Hilsdorf u.a.

      Kinostart (BRD): 09. Januar 2020

      Inhalt:
      Nachdem 1992 in der Oderregion zwei Schwestern auf einmal spurlos verschwunden sind, werden die beiden grundverschiedenen Ermittler Markus Bach (Felix Kramer) und Patrick Stein (Trystan Pütter) nach Ostdeutschland geschickt, um das vermeintliche Verbrechen aufzuklären. Für die Dorfbewohner ist der Fall klar: Die Mädchen sind Hals über Kopf in den Westen abgehauen. Wie die beiden Kollegen schon bald feststellen, geht das Leben in den abgelegenen Winkeln Deutschlands seinen eigenen Weg. Obwohl nach dem Fall der Mauer die Bürger der ehemaligen DDR in Aufbruchstimmung waren, herrscht bei den Menschen nun Katerstimmung. Bach und Stein wundern sich darüber, dass sich niemand um die verschwundenen Geschwister Sorgen macht und keiner mit ihnen über den Fall reden will. In dem verschworenen Örtchen kämpfen sie sich fortan durch einen Morast aus Lügen und Intrigen und die Suche nach dem Täter wird zu einer mühseligen Angelegenheit.
      (Quelle: filmstarts.de/kritiken/276831.html
      )


      imdb: imdb.com/title/tt9407490/?ref_=ttrel_rel_tt

      deutsche Kritik (filmstarts): filmstarts.de/kritiken/276831/kritik.html


      Deutschland bester (und wohl auch einziger) Genre-Filmer schlägt wieder zu. Sieht sehr interessant aus. :)

      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten
      ANZEIGE
      Ja der Trailer sieht in der Tat kraftvoll intensiv aber kühl aus....Daumen hoch




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."