The Black Phone (Scott Derrickson)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Emily schrieb:

      Das hätte ich jetzt nicht erwartet, nachdem der Trailer irgendwie schon den halben Film erzählt hatte. Aber gut, wenn es handwerklich stimmt und dann vielleicht noch was kommt, was nicht im Trailer gezeigt wurde, dann war es vielleicht doch ein guter Trailer.

      Den gucke ich bewusst nicht, weil ich den Film schon ewig auf der Liste habe. Das Drehbuch war mal ein richtig heißes Eisen in Hollywood, wenn ich mich richtig erinnere.

      patri-x schrieb:

      Das Drehbuch war mal ein richtig heißes Eisen in Hollywood, wenn ich mich richtig erinnere.

      Da ich Scott Cargill (den Autoren) ein klein wenig kenne: Ich weiß, zwar nicht, worauf du dich konkret beziehst (Sag mir gerne, worauf) aber das Script war ne ganze Weile Cargills liebstes Baby (damals meines Wissens noch co-written by Maggie Levin). Es entstand während Derrickson noch als "Doc Strange"-Regisseur unterwegs war und da Derrickson noch für "Doc Strange 2" im Gespräch war, wollte Cargill es mit einem anderen Regisseur umsetzen. Da Derrickson und Cargill befreundet sind, hat Derrickson Cargill gebeten, das Script für ihn zu reservieren. Cargill ist dem nachgekommen. Als "Doc Strange 2" dann auf der Kippe stand, hatte Derrickson die Wahl zwischen "Doc Strange 2" und "The Black Phone". Die Wahl ist bekannt. Derrickson lernte dabei übrigens auch Maggie Levin kennen. Die beiden haben vor ca. 3 Wochen geheiratet. :)

      /notloser Hollywood-Klatsch-Audiokommentar off.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      GregMcKenna schrieb:

      patri-x schrieb:

      Das Drehbuch war mal ein richtig heißes Eisen in Hollywood, wenn ich mich richtig erinnere.

      Da ich Scott Cargill (den Autoren) ein klein wenig kenne: Ich weiß, zwar nicht, worauf du dich konkret beziehst (Sag mir gerne, worauf) aber das Script war ne ganze Weile Cargills liebstes Baby (damals meines Wissens noch co-written by Maggie Levin). Es entstand während Derrickson noch als "Doc Strange"-Regisseur unterwegs war und da Derrickson noch für "Doc Strange 2" im Gespräch war, wollte Cargill es mit einem anderen Regisseur umsetzen. Da Derrickson und Cargill befreundet sind, hat Derrickson Cargill gebeten, das Script für ihn zu reservieren. Cargill ist dem nachgekommen. Als "Doc Strange 2" dann auf der Kippe stand, hatte Derrickson die Wahl zwischen "Doc Strange 2" und "The Black Phone". Die Wahl ist bekannt. Derrickson lernte dabei übrigens auch Maggie Levin kennen. Die beiden haben vor ca. 3 Wochen geheiratet. :)

      /notloser Hollywood-Klatsch-Audiokommentar off.

      Ich dachte, dass das mal auf der Black List stand... Vielleicht täusche ich mich aber auch.

      patri-x schrieb:

      Ich dachte, dass das mal auf der Black List stand... Vielleicht täusche ich mich aber auch.

      Meines Wissens - und ich hab jetzt mal ein paar Minuten Google reingesteckt, damit ich nix übersehe - stands nicht auf der Blacklist. Cargill ist als Autor auch schon zu weit, um da was einzureichen, m.E.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      1. Love, Death & Robots S3 2. Ich bin eine Spinne, na und? 3. Jujutsu Kaisen S1 4. Invincible 5. The Legend of Vox Machina
      Ich war gestern mit drei Mädels im Kino, die super viel Spaß mit dem Film hatten. Die sind ein paar mal zusammengezuckt, haben gelacht und fühlten sich gut unterhalten. Jetzt aber zu mir: :D

      An sich fand ich den Film auch sehr unterhaltsam. Es gibt aber trotzdem ein paar kleine Dinge die mich gestört haben:
      Die Dialoge zwischen den Kindern, besonders am Anfang des Films, fand die Dialoge zwischen den Kindern, besonders am Anfang des Films, fand ich komisch. Außerdem gab es einige Szenen, die so sehr drüber waren, dass ich lachen musste. Da hat Logik nicht so eine große Rolle gespielt. Hier und da waren es mir auch zu waren es mir auch zu viele Zufälle. Zudem war der Vater etwas überzeichnet.

      Trotzdem fand ich die Atmosphäre stark, Ethan Hawke hat mir gut gefallen und die Story an sich ging auch an mich ran. An der Stelle bin ich aber froh, dass ich vorab keinen Trailer gesehen habe, der erzählt ja einfach mal 3/4 des Films. Aber auch ohne Trailer weiß man schnell, wohin der Weg führt und eigentlich hätte man einen netten Twist einbauen können — der wird aber sehr früh eingefädelt und dann auch extrem schnell abgefrühstückt, so dass man hier die Chance hat liegen lassen, den Zuschauer zusätzlich noch überraschen zu können.

      Das klingt jetzt alles so negativ... Ich wollte aber nur mal die Punkte aufzählen, die man hätte besser machen können (bin halt ein richtiger Alman :D ).

      Nochmal kurz zusammengefasst, was ich gut fand:
      - Story
      - Ethan Hawke
      - Atmosphäre
      - kleine Schocker
      - die Kids sind sympathisch
      - sehr kurzweilig, es gibt keine Längen

      7/10

      Spoiler anzeigen
      ​jetzt dürfen gerne wieder alle lachen :P