ANZEIGE

Black Glasses (Dario Argento, Asia Argento)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tomtec.

      Black Glasses (Dario Argento, Asia Argento)

      Black Glasses

      Dario Argento kehrt nach 2012 (und der Jahrhundergurke "Dracula 3D") auf die Leinwand zurück, mit seiner Spezialität: einem Giallo.

      Seine Tochter Asia Argento wird vor der Kamera zu sehen sein (wahrscheinlich auch wieder nackt). 2020 soll er gedreht werden. Weitere Infos folgen...

      In der italienischen Spielerei des Thrillers (=Giallo) geht es meist um vermummte Gestalten bzw. schwer erkennbare Personen, welche eine Mordserie auslösen. Während die Opfer hübsche Dinger sind, werden Strafverfolgungsbehörden als komplett inkompetent dargestellt. Und so liegt es an Privaten die grausame Mordserie zu klären...

      Seinen letzten Giallo inszenierte Argento 2009, "Giallo". Ebenfalls ein Desaster.

      Quelle: bloody-disgusting.com/movie/36…ar-asia-argento-set-star/

      Um Gottes Willen!

      "1, 2, 4."
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Eine absolute Killer-Band. Wenn es musikalisch in Richtung "​TRON: Legacy" geht sehr gerne, würde sogar zu einem altmodischen Giallo passen. Aber dem alten Italo-Maestro würde ich es zutrauen, dass er gerne "One More Time" für seinen neuen Film aufgepeppt haben möchte. :uglylol:

      Die erste Story klingt gar nicht mal so schlecht:
      “It’s the adventure, in the nocturnal Rome, of a Chinese girl and child.”
      "1, 2, 4."

      Olly schrieb:

      Eine absolute Killer-Band. Wenn es musikalisch in Richtung "TRON: Legacy" geht sehr gerne, würde sogar zu einem altmodischen Giallo passen. Aber dem alten Italo-Maestro würde ich es zutrauen, dass er gerne "One More Time" für seinen neuen Film aufgepeppt haben möchte. :uglylol:

      Die erste Story klingt gar nicht mal so schlecht:
      “It’s the adventure, in the nocturnal Rome, of a Chinese girl and child.”


      Dem gibt echt noch jemand Geld für neue Projekte und ein Meister ist er schon lange nicht mehr. Nur ein mieser und abgehalfterter B-Movie Regisseur aus Bella Italien. Der seine Fans auf Crowdfunding Plattformen um deren Geld bringt.