ANZEIGE

Remakes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 319 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Remake oder Original? Was findet Ihr besser? 219
      1.  
        Kommt darauf an (166) 76%
      2.  
        Remake (18) 8%
      3.  
        Original (40) 18%
      Welche Remake findet ihr geil, oder absolut überflüssig?

      Geil fand ich das Remake von Tecas Chainsaw Massacre.
      Überflüssig waren Dawn of the Dead und vor allen Dingen das Remake von "Psycho".

      Von welchen Filmen sollte es ein Remake geben?
      ANZEIGE
      Also das Remake von TCM war nur geil!!!!
      Das von Dawn of the Dead war auch super - Ne neuauslegung des Films, statt einfach nur den alten noch mal runterzukurbeln! Fand ich total spitze!!!!
      Psycho war dermaßen überflüssig....
      Schlecht sind größtenteils auch die Ami-Neuverfilmungen von europäischen Filmen!
      z.B. Die Neuverfilmung von Fahrstuhl des Grauens (US Titel fällt mir grad nicht ein). Die Neuverfilmung von Der Große Blonde mit dem Schwarzen Schuh (Titel auch vergessen, war aber mit Tom Hanks)
      Auch Nikita fand ich im Original besser als das Remake (Codename: Nina) obwohl das Remake nicht schlecht war!

      Evil Dead II ist ja mehr ne Neuverfilmung des ersten als ne echte Fortsetzung - hat mir super gefallen!

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      Mit Dawn of the Dead hast Du eigentlich recht, Joerch!

      Der war ganz geil.

      Völlig überflüssig war auch die schwache Neuverfilmung von Rollerball!!
      Für mich ist das Remake zu Texas Chainsaw Massacre das Horrorspektakel, dass ich je gesehen habe. Besser als Tanz der Teufel, muss ich zugeben.
      Das Remake zu Dawn of the Dead habe ich noch nicht gesehen aber das kommt noch. Die Neufassung von Night of the Living Dead hat mir gefallen, obwohl es kaum Veränderungen zum Original gab.
      Ebenfalls sehr gut fand ich die Remakes "Kap der Angst" mit Robert De Niro und "Get Carter" mit Sylevester Stallone. Vielleicht waren die Original-Filme aus den 60ern besser aber auf jeden Fall waren es gelungene Remakes.
      Die Neuverfilmung von Planet der Affen hat mich ein wenig enttäuscht, obwohl es nicht schlecht war.
      Ich schließe mich den anderen an, das Remake zu Psycho war eine Katastrophe wenn man es mit dem Original vergleicht.

      @joerch:
      Naja Evil Dead 2 würde ich nicht gerade als Neuverfilmung bezeichnen. In den ersten 15 Minuten ja, aber danach wird eine ganz klare Fortsetzung erzählt.
      Original von Takeshi
      Wie ihr schon alle angesprochen habt was Psycho ein großer Reinfall auch die Neuverfilmung von "Shinning" das zweiteilige Remake ist ja absoluter Müll,ansonsten habt ihr ja so ziemlich alles aufgezählt.


      das Shining Remake hat mir viel besser gefallen, als die Kubrick Version.

      Das Remake hält sich sehr nahe am Buch. Das negative beim Remake ist, das es doch ein bisschen langgezogen ist.
      Beim Kubrick Film wurden einfach zuviele entscheidene Dinge im Vergleich zum Buch geändert. Jack Nicholson spielt aber genial, aber das ist auch das einzigste was mir beim Original gefällt.
      Spoiler anzeigen
      Ich hab echt gegrölt als Sie den Typen aus dem Keller ne Kugel in den Kopf jagt und sagt noch einer fürs Feuer!
      @Bierseppl
      Geb ich dir recht. Ich find das Remake(?) zwar nicht besser, aber gleichberechtigt. Es war dichter am Buch und grusliger wars auch
      Spoiler anzeigen
      z.B. wenn der Junge im Schnee spielt und die Hecken sich bei jeder Kameraeinstellung bewegt haben! War preiswert aber echt spannend gemacht!
      Und vor allem es war endlich die Verfilmung des Buches!!!! Deswegen ist es meiner Meinung nach kein Remake, sondern eine Neuverfilmung des Buches. Der alte Film wurde nicht berücksichtigt! (Ich bezeichne Spiderman ja auch nicht als Remake, sondern als neue Verfilmung des Comics) Was der Neuverfilmung natürlich schmerzlich fehlt, ist ein Schauspieler vom Kaliber Jack Nicholson!
      Bei Stephen King "Remakes" fällt mir ein: Rhea M, Die Neuverfilmung ist ja wohl der letzte Dreck!

      Das Remake von Rollerball war wirklich komplett mistig!
      Get Carter: Da fand ich das Remake dermaßen langweilig. Vielleicht Stallones schlechtester Film!
      Kap der Angst ist natürlich echt super gemacht!
      Welches mir noch als gutes Remake einfällt:
      Der Schakal!
      Godzilla (Endlich echte Schauspieler, obwohl der Mansuite-Trash aus Japan auch seinen Charme hat!)

      @Ashes: Evil Dead 2 sehe ich als komödiantischere Aufarbeitung des Ersten. Bis aufs Ende gehen die beiden ziemlich gleiche Wege! Ich halte aber halt auch beide für sehr gelungen!
      Bei Night o.t.l.d gibts schon einige Veränderungen, obwohl er natürlich ganz nah am Original ist! Die gravierensten Änderungen finde ich: Die weibliche Hauptdarstellerin ist der Zeit angepasst worden und das Ende wurde nicht einfach kopiert sondern ein anderes drastisches und nicht schlechteres Ende wurde gemacht!

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      Mir fällt da noch Shaft ein, auch ziemlich gut. Der Schakal ist ein Remake? In Der Schakal mit Edward Fox geht es doch um was ganz anderes als in dem mit Bruce Willis, oder verwechsle ich da was?
      "'Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet, den er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder.' Und weiter steht da: 'Ich will große Rachetaten an denen vollführen die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten und mit Grimm werde ich sie strafen, das sie erfahren sollen ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!"
      Original von MrBrown
      Mir fällt da noch Shaft ein, auch ziemlich gut. Der Schakal ist ein Remake? In Der Schakal mit Edward Fox geht es doch um was ganz anderes als in dem mit Bruce Willis, oder verwechsle ich da was?


      da das original um Charles DeGaulle ging mussten sie das Remake mit Bruce Willis modernisieren und natürlich spielt das ganze in amerika ab, statt in Frankreich. ;)
      look closer...
      ANZEIGE
      Bei Remakes ist die Qualität sehr unterschiedlich. Viele Faktoren spielen eine Rolle, wie zb. Schauspieler, Effekte und die Atmosphäre.

      Ein sehr gute Remake war Eiskalte Engel. Der Original Film "Gefährliche Liebschaften" erschien in den 80igern und wurde sehr gut in die heutige Zeit portiert. Natürlich lag das hauptsächlich an den guten Schauspielern.

      Leider gibt es meiner Ansicht nach viel zu viele Remakes und kaum noch neue Ideen.

      Nach 100 Jahren Kino wirds auch langsam schwer, nen Film zu bringen, der inhaltlich noch nicht vergleichbar da war!
      Gefährlich Liebschaften war ja auch schon ein Remake.
      Roter Drache war nen sehr gutes Remake - fand ich!

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „joerch“ ()

      Das Thema Remake ist immer so eine Sache.

      Wenn es gut umgestezt wirdm und keine 1:1 Kopie ist, wieso nicht? Beste Beispiele für gelungene Remakes sind TCM und DotD.

      Beide Filme wurden hervorragend umgesetzt, und sind auch für Fans der Originale noch interessant, da vieles abgeändert (TCM) wurde, oder überhaupt fast komplett anders (DotD) ist.

      Muss joerch auch zustimmen. Heutzutage ist es fast unmöglich, etwas neues, noch nie dagewesenes zu erschaffen, es gab einfach schon alles.

      Selbst die großen Kultfilme wurden geschickt aus bereits vorhandenen Storyelementen zusammengesetzt (zB Star Wars, Matrix...)

      Viele beschweren sich oft über eine flache oder einfallslose Story, aber mal ehrlich, es gibt schon fast alles. Man kann so gut wie keine neue Story erfinden, ist nun mal so.

      Deswegen kommen nun auch so viele Remakes, Comic- und Buchumsetzungen etc, es fehlen einfach neue Ideen.

      Doch schauen wir einmal über den Tellerrand, selbst in den Musikcharts gibts tonnenweise gecoverte Songs. Hat auch damit zu tun, dass sich Filme oder Lieder mit schon bekannten Namen und einer großen fangemeinde einfach besser verkaufen, und man mit mehr Gewinn rechnen kann.

      Wie gesagt, wenn das Remake nicht absolut sinnlos oder eine Kopie ist (Psycho), warum nicht?
      Gibt wirklich nur noch wenige Ideen, Memento und Pulp Fiction waren mal was neues, aber das wars dann auch schon, in letzter Zeit gabs einfach keine neuen Stories
      "'Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet, den er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder.' Und weiter steht da: 'Ich will große Rachetaten an denen vollführen die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten und mit Grimm werde ich sie strafen, das sie erfahren sollen ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!"

      Sind Remakes besser als das Original?

      Es wird langsam immer mehr auf alte Filme zurück gegriffen und daraus ein Remake zu machen.

      Texas Chainsaw Massacre hat mir sehr gut gefallen.

      Aber es gibt auch schlechte wie von meiner Hinsicht Dawn of the Dead .

      Soweit ich weiss, ist Scarface auch ein Remake das Original stammt noch am dem 20er Jahren .

      Was meint ihr, sollte es in Zukunft noch weitere Remakes geben?
      Welche Filme haben euch gefallen und welche nicht.

      Gewalt erzeugt Gewalt!
      Tausende Jahre der Menschheitsgeschichte bestätigen diese Tatsache
      In erster Linie kommt es meiner Meinung nach, darauf wie alt das Original ist. DOTD z.B. ist ein Superfilm. Aber seien wir mal ehrlich. Die Special Effects wirken heute eher lächerlich. Es kommt aber auch darauf an wie Originalgetreu die Remakes sind. Wieder anhand des Beispieles DOTD. Der eigentlich nicht viel mit dem Original zu tun hat.

      Remakes die mir gefallen haben
      • Dawn of the Dead
      • Texas Chainsaw Massacre
      • Walking Tall
      • Gone in 60 seconds



      Remakes die mir nicht gefallen haben
      • The Italien Job
      • Psycho
      • Die US-Version von Nikita (Hab den Namen vergessen)


      Ich hoffe auch das es weiterhin Remakes geben wird, solange sie qualitativ hochwertig sind.
      Ich finde es ein ziemliches Armutszeugnis weil den heutigen Regiseuren oder Produzenten nicht besseres mehr einfällt.
      Wenn ein Film ein richtiger Klassiker ist würde ich ihn nicht mehr neu verfilmen.
      Bei den neueren Versionen geht viel von dem Charme der Originalen verloren.
      In die meisten Remakes wird oft total sinnloser Humor eingebracht der überhaupt nicht angebracht ist.

      @Venom:
      Du meinst den Film "Codename Nina"