ANZEIGE

Untitled Monster Movie (James Wan produziert)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Untitled Monster Movie (James Wan produziert)

      Untitled Monster Movie

      Nach dem Erfolg von "The Invisible Man" legt Universal nach. James Wan produziert für sie einen noch unbetitelten Monster-Film. Es geht um eine Gruppe von Teenager, welche entdeckt, dass ein Nachbar im Keller ein Monster baut. Achtung Spoiler: die Kreatur entkommt. Robbie Thompson (“Supernatural”) schreibt das Drehbuch. James Wan wird nicht inszenieren.

      Es dürfte nicht schwer zu erkennen sein welcher Klassiker hierbei als Inspiration dient. ^^

      Quelle: bloody-disgusting.com/movie/36…-movie-universal-studios/
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Olly schrieb:

      Es dürfte nicht schwer zu erkennen sein welcher Klassiker hierbei als Inspiration dient.


      Mechagodzilla The Origin Story?

      Wan liefert ja meist wirklich was ordentliches ab. Von daher....
      Eigentlich mag ich Frankenstein ja lieber im klassischen Bereich...

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.

      joerch schrieb:

      Olly schrieb:

      Es dürfte nicht schwer zu erkennen sein welcher Klassiker hierbei als Inspiration dient.


      Mechagodzilla The Origin Story?

      Wan liefert ja meist wirklich was ordentliches ab. Von daher....
      Eigentlich mag ich Frankenstein ja lieber im klassischen Bereich...


      Weils dich an die eigene Jugend erinnert? :uglylol:

      Finde einen neueren, moderneren Ansatz beim Thema recht interinteressant

      Alexisonfire8 schrieb:

      Weils dich an die eigene Jugend erinnert?

      Finde einen neueren, moderneren Ansatz beim Thema recht interinteressant


      Wenn man richtig liest, dann liest man, dass ich das auch ok finde ;)
      Allerdings findest du auch AvP 2 interessant... Somit wärst du bei ernsthaften Diskussionen zum Thema FIlm eh raus :uglylol:

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.

      Primat schrieb:


      Spoiler anzeigen
      Im Ernst: Eine moderne Version von Frankenstein ist lange überfällig! Geil.


      Spoiler anzeigen
      Zum einen ist wenn überhaupt Frankensteins Monster und zum anderen wer sagt das es nicht Frankensteins Weib ist? :troll:

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      Ich finde diese News absolute Scheiße. Wieso?
      Ein Klassik Monster wird in die Slasher Szene mit Teenagern verlagert. Ich brauche kein Jason oder Freddy Film mit dem Monster was eigentlich sehr viel Tiefe und Drama haben sollte. Sind die in Hollywood einfach nur dumm geworden? Wie kann man so eine großartige Geschichte mit dummen kleinen Teenagern füllen. Und so wird es kommen ein Football Starspieler, eine Bitch und eine unverdorbene werden mitspielen. Mark my words!

      Diese Teenager Filme mit klassischen Monstern funktioniert nie und nimmer.
      Bestes Beispiel wie von joerch eben genannt (auch wenn er zeigen wollte, dass @Alexisonfire8 keine Ahnung von Filmen hat :uglylol: ) AVP2 als Teenager Slasher.

      Abgesehen von diesem Projekt wage ich zu bezweifeln, ob der Unsichtbare wirklich so viel mehr Marge hat (100 Mio. zu 7 Mio. Budget) als Die Mumie (410 Mio. zu 125 Mio. Budget).
      Ich glaube da hat einer "The Monster Squad" nicht gesehen. Das beste Beispiel, welches zeigt wie wunderbar man mit den klassischen Monstern experimentieren kann. Und die Kritiken zu "Der Unsichtbare" sind auch nicht zu verachten. Ich denke die beiden Co-Autoren von "Saw" wissen wie der Genre-Hase läuft. Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen.
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"

      SlaveOfLove schrieb:

      Diese Teenager Filme mit klassischen Monstern funktioniert nie und nimmer.
      Bestes Beispiel wie von joerch eben genannt (auch wenn er zeigen wollte, dass @Alexisonfire8 keine Ahnung von Filmen hat ) AVP2 als Teenager Slasher.


      @Alexisonfire8 zeigt das er keine Ahnung von Filmen hat, das muss ich gar nicht tun :uglylol:
      MonsterBusters fand ich z.B. ganz ordentlich damals...
      Grundsätzlich geht erst mal alles wenn das Drehbuch und das Casting stimmen und ein vernünftiger Regisseur es leitet.
      Da sind aber schon mal 3 Faktoren die eintreffen müssen...

      SlaveOfLove schrieb:

      Abgesehen von diesem Projekt wage ich zu bezweifeln, ob der Unsichtbare wirklich so viel mehr Marge hat (100 Mio. zu 7 Mio. Budget) als Die Mumie (410 Mio. zu 125 Mio. Budget).


      Wenn du 50% für das Studio ansetzt:
      100 MIo. = 50 Mio. bei 7 Mio. Prod Kosten = 600 % Ertrag auf die Produktionskosten (Werbekosten unberücksichtigt)
      410 Mio. = 205 Mio. zu 125 MIo. Budget = 64 % Ertrag auf die Produktionskosten
      Dazu kommt, dass das Risiko bei 125 halt höher ist als bei 7 und der Werbeetat von "die Mumie" mit Sicherheit deutlich höher war. Ich unterstelle mal, dass Die Mumie erst mit dem BD-Verkauf angefangen hat überhaupt Geld zu verdienen... Und auch der lief wohl schleppend...

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.

      Olly schrieb:

      Ich glaube da hat einer "The Monster Squad" nicht gesehen. Das beste Beispiel, welches zeigt wie wunderbar man mit den klassischen Monstern experimentieren kann. Und die Kritiken zu "Der Unsichtbare" sind auch nicht zu verachten. Ich denke die beiden Co-Autoren von "Saw" wissen wie der Genre-Hase läuft. Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen.


      Ich glaube, da hat einer vergessen was in Monster Squad passiert. Dieser Film ist vergleichbar mit Stranger Things, Super 8 oder ES wo "Kinder" im Mittelpunkt stehen. Teenager Filme sind eher Halloween, Scream usw.
      Aber ich sehe deinen Punkt ein, und ich hoffe, dass da was gutes rauskommt. Denn dieses Monster hat eine gute Verfilmung verdient.
      Ob die jetzt 8, 10, 15 oder 18 sind, ist doch irrelevant, wenn eine gute Idee dahinter steht. Es geht laut ersten Informationen ja um eine Gruppe von Kids. Es deutet schon was Richtung "Es" und "Stranger Things" hin. Die dummen Kids, die vom Monster getötet werden, wird es vermutlich geben, aber solange die Gruppe, die Protagonisten gut eingesetzt werden, dann habe ich damit kein Problem. Ganz im Gegenteil, es könnte sogar ein Heidenspaß werden.
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      ANZEIGE