ANZEIGE

Candyman's Fluch (Candyman)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 70 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Candyman's Fluch (Candyman)

      Nachträglich eingefügt von Samo

      Candyman's Fluch
      ( Candyman )




      Herstellungsland:
      USA 1992

      Regie:
      Bernard Rose

      Darsteller:
      Virginia Madsen
      Tony Todd
      Xander Berkeley
      Kasi Lemmons
      DeJuan Guy
      Vanessa Williams
      Ted Raimi
      Carolyn Lowery
      Barbara Alston
      Sarina C. Grant
      Michael Culkin
      Stanley DeSantis

      Story :
      Helen Lyle, eine Studentin, möchte eine Arbeit über urbane Legenden schreiben und fängt dafür in ihrer eigenen Stadt an. Sie fährt in eine trostlose, betonwüstenähnliche Stadtrandsiedlung, wo sie vom Candyman hört, ein einarmiger, mit einem Haken versehener Farbiger, der erscheint, wenn man seinen Namen fünfmal hintereinander ausspricht. Die Bewohner der Siedlung haben allesamt Angst vor dem Candyman, doch Helen, die dem Spuk keinen Glauben schenken will, beschwört ihn in einem Anfall von Neugier herauf. Bald darauf steht er das erste Mal vor ihr und löst eine Reihe von entsetzlichen Morden aus, für die Helen in Kürze die Hauptverdächtige ist...




      Hätte da mal eine Frage betreffend Candyman. Es gibt ja drei Filme von Candyman (glaube ich zumindest?) und ich bin mir schon lange am überlegen ob ich mir einer dieser Filme kaufen soll. Wie ist die Horrorfigur so, ist er wie Myers und Jason oder eher wie Freddy? Und hat es gute Schocker in diesen Filmen?? Ich weiss wie der Candyman aussieht und naja. Ich möchte gerne mal eure Meinungen über die Candyman-Filme hören und ob es sich lohnt einer der drei Filme zu kaufen.

      Danke! :goodwork:
      vs.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      Erst einmal Candyman 1 ist kein Teenhorrorfilm sondern einen klassischer Horrorfilm mit vielen Psychoaspekten und einer guten Geschichte. Der Film hat eine gute Atmosphäre die einen sofort in den Bann zieht. Es sind sehr gute Schauspieler dabei und der Soundtrack ist auch cool. Abgesehen vom Ende ist Candyman ein Film den Horrorfreaks haben müssen. Übrigens spielt am Anfang Ted Raimi mit.

      Der zweite Teil ist schlechter als der erste aber nicht so schlecht, dass man ihn als Müll abstempelt. Zum dritten Teul sage ich lieber gar nichts, der hat mir überhaupt nicht gefallen.

      Candyman kann man sicherlich nicht mit Freddy, Jason, Myers und Leatherface vergleichen. Diese Figuren sind Horrorikonen, Candyman wirkt dagegen blass.
      Aber den ersten Teil solltest du dir auf jeden Fall besorgen, der ist sehr gut. Aber schon grade weil wir Horrorfreaks sind solltest du dir alle 3 Teile anschauen.

      Der erste Teil ist Top. Die Story stammt von Clive Barker, der auch Hellraiser schrieb. Kommt zwar an Hellraiser nicht ran, trotzdem ist er verdammt gut und hart.

      Den 2. Teil kann man sich auch angucken.
      Der 3. schwächelt etwas, und ist auch nicht mehr so hart, da er fürs Fernsehen produziert wurde.
      Eigentlich hat Ashes schon alles gesagt, was man dazu sagen muß! :goodwork:
      Der zweite fällt schon ein Stück ab, ist aber durchaus noch okay. An den dritten bin ich nicht mehr rangegangen!
      Ist ne echte Clive Barker-Kiste! Machart eher ruhiger, aber immer bedrohlich! Die Menschen setzen sich - wie in Hellraiser z.B. auch - teilweise bewusst diesen Gefahren aus! Weil das Böse halt reizvoll sein kann! (Ist ja nen typisches Barker-Thema, auch in seinen Büchern)

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      Ja Moment mal.

      Candyman muss als Horrorikone bezeichnet werden.
      Die 3 Filme zeigen ganz eindeutig, dass er nicht so blass wirkt, wie angesprochen.

      Für mich sind folgende Personen HORRORIKONEN:

      => Freddy Krueger
      => Jason Voorhees
      => Michael Myers
      => Chucky
      => Leatherface
      => Candyman
      => Chucky
      => Leprechaun
      => The Creeper (finde ich schon)

      Sorry:

      => die Cenobiten (Pinhead etc.)

      ach ja: :headbash:

      => der Djinn (Wishmaster)

      *ggggg*
      "Wir sind Roland!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Chris Myers“ ()

      Natürlich ist Candyman eine Horrorikone aber es steht außer Frage, dass er neben Myers, Freddy, Jason und Leatherface blass wirkt. Denn diese genannten 4 haben nicht nur die meisten Fans mehr Kultstatus, sie werden auch von der Öffentlichkeit von den Medien und von den Fans als erstes hervorgehoben. Ash will ich hier nicht nennen, weil er "gut" ist und eine ganz andere Person ist als die anderen.
      Hier gabs auch mal eine Umfrage zur beliebtesten Horrorfigur. Freddy und Ash waren ganz oben und der dritte Myers war mit viel Abstand auf Platz drei. Candyman hat glaub ich nur 1-2 Stimmen gekriegt. Soviel zum Thema Candyman.
      Also erst mal muss ich dazu sagen auchmal wa sagen,Candyman wirkt sicherlich nicht so großartig wie Freddy,Jason,Myers trotzdem ist er auch für mich eine Horrorikone.
      @Ashes
      ich muß dir leider wiederversprechen,Auf platz 4 der beliebtesten Horrorikonen kommt nicht Leatherface sondern Chucky,von Leatherface gibt es mit dem Remake 5 filme und vergleichsweise haben die TCM filme auch viel zu wenig fans-was bei Chucky nicht der fall ist die Mörderpuppe ist so berühmt das sogar Eltern ihre unartigen kinder "Chucky" nennen....

      community.movie-infos.net/thread.php?threadid=245&sid=

      hier übrigens den thread den du meintest,nur eine Person hat für Leatherface gestimmt...
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „@K-U@“ ()

      Candyman, Candyman, Candyman, Candyman, Candyman

      So solltet ihr dieses jetzt vorm Spiegel gelesen haben, habt ihr nen Problem! :D

      Ich finde, daß Candyman einfach ne andere Liga und Zielgruppe ist als Jason und co. Ich mag beide Arten von Horror sehr gerne. Candyman ist halt nicht so auf die typische Art gemacht, was ihn für Kiddies vielleicht auch ein bisschen uninteressanter macht!

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.

      RE: Candyman

      Original von Halloween
      Schaue noch viele Filme im Free TV aber Candyman hab ich noch nie gesehen?! Aber ******* drauf, hab ihn bestellt!! :goodwork:


      Das hast du auch gut gemacht, du wirst nicht enttäuscht werden! ;)
      Tony Todd als Candyman ist gut (Zwei feine Auftritte in den Final Destination Filmen) aber die Figur wirkt gegen andere natürlich matt. Der erste Teil ist gut die beiden Fortsetzungen sind doch eher überflüssig. Im Vergleich zu Freddy,Jason,Chucky,Michael Myers oder Leatherface kommt er zu menschlich rüber. Freddy ein bösartiger Kindermörder der sich auch noch über seine Opfer lustig macht, Jason ein einstellter Schrank von einen Mann der aus Rache für seine Mutter tötet, Chucky ein böser kleiner Giftzwerg und Michael der Jason ähnlich ist und vorallem durch seine düstere Stimmung und seine bekannte Musik lebt und Leatherface der so wie Jason ein entstelltes Monstrom ist. Da hat es ein Candyman schon schwer. Genauso wie die Anderen ihr großes Markenzeichen haben. Freddy der verbrannte Mörder im Ringelpulli und mit den Messern an seinen Händen, Jason mit Eishockeymaske und Machete, Chucky die Puppe, Michael "DER schwarze Mann", und Leatherface mit der Lederhaut und Kettensäge. Candyman dagegen nur einen Haken der eher mit dem "Ich weiß was du letzten Sommer getan hast" Mörder in zusammenhang gebracht wird
      Filme gesehen: 7971

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Martyy“ ()

      Der Candyman kommt im Gegensatz zu Leuten wie Jason und Michael viel menschlicher rüber bzw sind von denen als einzig wirklich so aus. Myers der unheimliche schwarze Mann der kein Wort spricht und Jason der ebenfalls kein Wort spricht, sich hinter einer Maske versteckt und ein brutaler Mörder ohne Gefühlsregung ist.
      Filme gesehen: 7971
    • Teilen