ANZEIGE

Looney Tunes - Reboot (HBO Max)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Looney Tunes - Reboot (HBO Max)

      HBO Max hat den ersten Trailer zum "Looney Tunes"-Serien-Reboot veröffentlicht. Charaktere wie Daffy Duck, Tweety, Sylvester, Porky Pig, Elmer Fudd, Yosemite Sam, Wile E. Coyote sind alle präsent und im Trailer berücksichtigt, und viele weitere werden sicher in der aktuellen Serie auftauchen.




      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      ANZEIGE
      Schön, dass sie den Animationsstil relativ gut beibehalten haben und nicht wie bei anderen Reboots wie beispielsweise DuckTales in eine komplett neuen Stil transferiert haben. Darüber hinaus gefällt mir der Trailer aber auch ansonsten sehr gut.

      "I just love these new Streaming Channels". Haha.
      Das Stinktier wird es nicht mehr geben oder? ;)
      Seht die erste Episode des "Looney Tunes"-Reboots noch vor der eigentlichen Serien-Premiere.





      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Gefällt mir soweit überraaschend gut. Vor allem, dass sich größtenteils an den alten Stil zu halten versucht wird. Nur Sylvester gefällt mir nicht so richtig, vor allem die Nase ist viel zu groß :gruebel:

      Aber der alte Score, da werden Erinnerungen wach <3
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Die Tonalität ist großartig und trifft erstklassig den Geist des Originals. Optisch wird man der Vorlage auch gerecht, in dem man nur ein wenig modifiziert hat. Generell wirkt das alles sehr liebevoll.

      Ich hatte zumindest sehr viel Spaß an der ersten Episode (vor allem an dem Part mit Daffy) und bin begeistert.
      ‘Elmer Fudd’ wird im "Looney Tunes"-Revival zukünftig keine Schusswaffe mehr tragen. Die Produzenten wollen sich damit gegen die Waffengewalt in den USA aussprechen.

      "Wir machen keine Waffen", sagte Produzent/Showrunner Peter Browngardt der New York Times. "Aber wir können cartoonhafte Gewalt ausüben - TNT, das ACME-Zeug. Das alles war irgendwie
      großväterlich."



      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Gambit schrieb:

      ‘Elmer Fudd’ wird im "Looney Tunes"-Revival zukünftig keine Schusswaffe mehr tragen. Die Produzenten wollen sich damit gegen die Waffengewalt in den USA aussprechen.

      "Wir machen keine Waffen", sagte Produzent/Showrunner Peter Browngardt der New York Times. "Aber wir können cartoonhafte Gewalt ausüben - TNT, das ACME-Zeug. Das alles war irgendwie
      großväterlich."



      Und wieder wird ne "klassische Figur" umgemodelt. Meine Güte ...
      Elmer die Waffe wegzunehmen, um ein Zeichen gegen Waffengewalt zu setzen, ist wie ... sorry, das ist so dämlich, dass es nicht einmal ein vernünftiges Beispiel gibt, diesen Schritt zu untermauern. Elmer hat doch sowieso nur selten getroffen und wenn, dann ist da auch nie etwas passiert. OK, Elmer kann auch ohne Flinte funktionieren, wie z.B. in der Wagner-Veralberung, aber 90% plus seiner Sketche klappen dann nicht mehr. Elmer hat IMMER Mist gebaut mit seinem Gewehr, seine Auftritte haben IMMER unterstrichen, wie doof Waffen sind und wie böse und gemein es ist, auf andere zu schießen ... mit dieser Aktion hat man eher der Bewegung geschadet als dass es irgendwas bringen würde außer m(

      Hulk schrieb:

      Elmer die Waffe wegzunehmen, um ein Zeichen gegen Waffengewalt zu setzen, ist wie ... sorry, das ist so dämlich, dass es nicht einmal ein vernünftiges Beispiel gibt, diesen Schritt zu untermauern. Elmer hat doch sowieso nur selten getroffen und wenn, dann ist da auch nie etwas passiert. OK, Elmer kann auch ohne Flinte funktionieren, wie z.B. in der Wagner-Veralberung, aber 90% plus seiner Sketche klappen dann nicht mehr. Elmer hat IMMER Mist gebaut mit seinem Gewehr, seine Auftritte haben IMMER unterstrichen, wie doof Waffen sind und wie böse und gemein es ist, auf andere zu schießen ... mit dieser Aktion hat man eher der Bewegung geschadet als dass es irgendwas bringen würde außer m(


      Ich bezweifle, dass die Bewegung sich deswegen in die eine oder in die andere Richtung ändern wird. Grundsätzlich finde ich die Intention aber nicht verkehrt. Vielleicht nicht hilfreich und man hätte es sicherlich auch anders lösen können, aber mal schauen, wie sich die Macher hier kreativ neu erfinden, um den Charakter weiter funktionieren lassen zu können. Sowas ist übrigens auch nicht neu oder ohne Präzedenz. Popeye und andere Hollywood Cartoons haben irgendwann das Rauchen aufgehört, um ein Zeichen zu setzen. Und auch viele Aspekte rassistischer Art, wie beispielsweise sehr problematische Sequenzen in Disneys Dumbo, würden heute so nicht mehr dargestellt werden, aus offensichtlichen Gründen. In meinen Augen ist es nicht die schlimmste Sache auf der Welt, wenn auch Cartoons mit der Zeit gehen, sich weiter entwickeln und Selbstreflexion üben.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Schlimmer wäre es, wenn man das immer wieder gern gesehene ACME Dynamite streichen würde. Also eine Karotte ohne Dynamitstange wäre für mich kein "Looney Tunes"-Abenteuer. Aber das ist dann vielleicht ein Problem einer zukünftigen Ausrichtung.
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      Naja, ich würde das nicht als "Selbstreflexion der Macher" bezeichnen, sondern eher als Virtue-Signaling und Marketingstunt. WENN es ernst gemeint wäre und man gegen Waffengewalt ernsthaft etwas unternehmen wollte, dann würde man an ELMER die Tötungsabsicht gegenüber BUGS verändern. Ob er jetzt mit einer Sense oder einer Flinte BUGS jagt, um ihn zu töten, bleibt sich gleich. Eine "Ich fange einen Hasen für meine Neffen/Nichten/sonstwen"-Variante mit ELMER, der BUGS mit einem Netz oder Köcher einzufangen versucht, wäre WIRKLICH etwas, was auch im wahren Leben was bringt. So ist es nur kalkulierte Werbung und sich selbst als gute Leute auf die Schulter schlagen und Eierschaukeln!

      Ich sage ja nicht, dass man die Looneys boykottieren soll oder so. Ich LIEBE BUGS und Co., ich bin mit ihnen aufgewachsen. Und ich bin sicher, dass ich auch den senseschwingenden ELMER gut finden werde. Nur das Virtue-Signaling als Großtat zu verkaufen und beim Klatschen "Ja, die sind wirklich besorgt um die Menschen" zu jubilieren … ne, das ist nicht meins …