ANZEIGE

Star Trek: Strange New Worlds (CBS All Access)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Belphegor.

      Star Trek: Strange New Worlds (CBS All Access)

      Jake Cannavale ("The Mandalorian") wird laut The Cinema Spot für die Rolle als junger ‘James T. Kirk’ in der kommenden "Star Trek: Discovery"- Spin-off-Serie in Betracht gezogen, in deren Mittelpunkt ‘Captain Pike’ steht und die den Titel "Star Trek: Enterprise" trägt. CBS All Access hat mehrere Schauspieler im Auge, aber Quellen aus dem Umfeld von CBS berichten der Website, dass der Streaming-Dienst unbedingt Cannavale für den Part möchte. Er hat kürzlich über Skype einen Screentest mit dem ‘Spock’-Schauspieler Ethan Peck durchgeführt.


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      ANZEIGE

      Tarantel schrieb:

      Ein weiteres Prequel im ST Universum. Darauf hab ich gewartet. :thumbdown:


      Von der Picard Serie war ich ziemlich enttäuscht, Pike und die "Enterprise" waren dafür bei "Discovery" eine bereicherung so das ich hier schon dafür war das diese dann auch eine eigene Serie bekommen.
      Merkwürdig, an irgendwas erinnert mich dieser Name. Als ob ich den schon mal gehört habe. :headscratch:

      Nein wirklich, sehr kreativ, nochmal eine Serie mit dem gleichen Namen, ist das deren Ernst?
      Gegen eine Serie mit Pike und Number One hab ich ja nichts, aber muss da auch Kirk wieder dabei sein (und vielleicht auch noch ein paar andere Charaktere aus der Originalserie)? Die sollen lieber ein paar neue Charaktere erfinden und mit denen aus der Originalserie noch einen Film machen.

      CBS All Access erteilt dem ‘Pike’-Spin-Off, betitelt als "Star Trek: Strange New Worlds", grünes Licht!



      Die Serie, wie laut TVLine ‘Pike’ (Anson Mount), ‘Spock’ (Ethan Peck) und ‘Nummer Eins’ (Rebecca Romijn) folgen "in dem Jahrzehnt, bevor Captain Kirk an Bord der U.S.S. Enterprise stieg, während sie neue Welten rund um die Galaxie erkunden", so die offizielle Beschreibung.


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      Feud mich sehr und wenn die den Drehbuch Autoren noch verbieten das die Protagonisten heulen sollen dann ist alles so zusagen ''geritzt !''




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Alex Kurtzman bestätigt, die Arbeit an der 10-teiligen ersten Staffel hat begonnen.

      "Der Writers Room hat die Arbeit aufgenommen. Es sind bereits zehn Geschichten dabei herausgekommen, was sehr aufregend ist. Sie sind aber zunächst nur ein Anfang. Aber es ist meiner Meinung nach eine dieser Serien, in die alle mit so viel Enthusiasmus und so viel Liebe hineingegangen sind."

      Link(Quelle): etonline.com/star-trek-strange…-on-cbs-all-access-150146


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Ist damit Discovery gestorben? Ich meine Pike hat ja in der zweiten Staffel alles an sich gerissen und Burnham ja komplett in die zweite Reihe degradiert. Und ganz ehrlich, an sich will ich von und mir ihr auch nichts mehr in Star Trek sehen und die Idee zu einem einem Pike Spin-Off zeigt ja, dass die Fans sich eher ihn wünschen.
      Ne abschließende 3. Staffel hätte ich noch verstanden, weil mittendrin abbrechen ist immer doof. Aber sich dann noch durch zwei weitere Staffeln zu quälen???

      Ich hatte bis heute auch immer noch nicht die Muße mir Picard reinzuziehen. Anfangs war ich mega gehypt (Captain Jean-Luc ist einfach der Beste und ich will in wieder an Bord seiner Enterprise sehen) aber das flaute dann auch von Info zu Info immer weiter ab und die Kritiken von Fans der ersten Stunde nach dem Start waren auch nicht das gelbe vom Ei. Ich hab mich versucht nicht zu sehr Spoilern zu lassen aber teilweise muss das ja auch echt übel sein was man da vorgesetzt bekommt.

      Ich fand halt Enterprise richtig gut und vermisse an sich auch wieder eine richtige Star Trek Serie mit "Alien of the Week" Folgen und vor allem Komplettstaffeln mit 22-24 Folgen. Diese neumodische Mummpitz mit den Halbstaffeln bzw. Ministaffeln geht mir nur noch auf den Keks. Gibt sicherlich Ausnahmen wie House of Cards aber ansonsten muss ne vernünftige Serie viele und abwechslungsreiche Folgen haben. Und das war bei den alten Star Trek Serien immer gegeben.
      ANZEIGE
      Ich hoffe es, wirklich. Nur ich habe schon so viel negatives gelesen. Ich mache jetzt erst mal Gotham und Batman. TAS weiter und danach widme ich dann mal Picard. Alles gleichzeitig geht halt nicht. Positiv stimmt mich ja das die über die Zeit weg die ganz Crew wieder zusammen gecastet haben. Anfangs dachte ich ja noch das es nur um Picard geht aber spätestes als seine Nummer 1 wieder an Bord war, war klar dass das was echt gutes werden kann. Und ich bin auf ein Wiedersehen mit den Borg gespannt.... hach jetzt bekomm ich grad doch richtig Lust drauf. Lukuls von Borg :aargh: