ANZEIGE

Resident Evil: Infinite Darkness (Netflix)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tomtec.

      Resident Evil: Infinite Darkness (Netflix)

      "Netflix, oder genauer gesagt, Netflix Portugal hat einen neuen Resident Evil-Film enthüllt, der 2021 erscheint. Genauer gesagt hat Netflix den neuen CG-Film "Resident Evil: Infinite Darkness" enthüllt, in dem die Protagonistin von Resident Evil 2, Claire Redfield, die Hauptrolle zu spielen scheint. Leider ist der Trailer vage und enthüllt nur einige wenige Charaktere sowie ein Fenster für 2021. Außerdem hat bisher keiner der anderen Netflix-Kanäle den Trailer gepostet, was darauf hindeutet, dass Netflix Portual einen Fehler gemacht und den Trailer vorzeitig live geschaltet hat."


      Link(Quelle): comicbook.com/gaming/news/resi…tflix-trailer-movie-2021/

      ANZEIGE

      Gambit schrieb:



      Klasse News - Degeneration und Vendetta waren eine unterhaltsame Bereicherung für das Resident Evil Universum. :)
      1. Midnight Occult Civil Servants 2. Cowboy Bebop 3. Demon Slayer 4. Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai 5. Star Wars: Visionen 5.

      DICK TRACY schrieb:

      Alle 3 cgi Filme waren eine Bereicherung für die Resident Evil Reihe. Die realfilme sind mMn so schlecht, trashy und belanglos das sie für mich nicht existent sind.


      Stimmt. Damnation wurde von mir vergessen. Die Realverfilmungen sind Hochglanz Trashfilme für das normale Volk. :P
      1. Midnight Occult Civil Servants 2. Cowboy Bebop 3. Demon Slayer 4. Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai 5. Star Wars: Visionen 5.

      Spor schrieb:

      Technisch gesehen werden alle Bewegungen der CGI-Figuren von echten Schauspielern aufgenommen, nur sehen wir am Ende nicht die echten Schauspieler, sondern die CGI Modelle. Kann ich gut mit lkeben, weil die CGI-Figuren den Spielefiguren sehr viel näher kommen.


      Das wird fast immer so gemacht - zumindest bei dieser Art CGI - Motion Capture ;) Um die Bewegungen realistisch hin zu kriegen...
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....
      Wird wohl so ein bisschen wie "Gantz: O", welchen ich nicht so schlecht fand die art dieser CGI Animationsfilme finde ich jedenfalls durchaus inordnung, und auch deutlich besser als diese ganzen Toon-Shading Animationen die aktuell vermehrt im Anime Bereich Einzug halten. Von dem bisschen was man bisher gesehen hat orientiert man sich an den alten Filmen aber auch Optisch sieht es den letzten Remakes deutlich ähnlicher.

      GrafSpee schrieb:

      Wird wohl so ein bisschen wie "Gantz: O", welchen ich nicht so schlecht fand die art dieser CGI Animationsfilme finde ich jedenfalls durchaus inordnung, und auch deutlich besser als diese ganzen Toon-Shading Animationen die aktuell vermehrt im Anime Bereich Einzug halten. Von dem bisschen was man bisher gesehen hat orientiert man sich an den alten Filmen aber auch Optisch sieht es den letzten Remakes deutlich ähnlicher.


      Ich warte immer darauf, dass endlich der G-Virus und X-Virus in den CGI Filmen verwendet wird. Bei CGI Filmen kann man soviel positive und verrückte Elemente einbauen.
      1. Midnight Occult Civil Servants 2. Cowboy Bebop 3. Demon Slayer 4. Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai 5. Star Wars: Visionen 5.
      ANZEIGE

      Spor schrieb:

      Technisch gesehen werden alle Bewegungen der CGI-Figuren von echten Schauspielern aufgenommen, nur sehen wir am Ende nicht die echten Schauspieler, sondern die CGI Modelle. Kann ich gut mit lkeben, weil die CGI-Figuren den Spielefiguren sehr viel näher kommen.

      Schon klar. Und ich denke auch, dass diese Serie was wird. Ich finde es nur schade, dass in Sachen Live-Action sich einfach nichts tut. Es gibt Filmemacher, welche daraus richtig was machen können. Eine gelungene Mischung aus Blut und Grusel gibt es im Genre leider viel zu selten. Und wenn ich mir den Teaser anschaue, dann erkenne ich eine Menge Potential.

      Heute wüten die Zombies entweder durch ein Blutbad oder durch eine Komödie. Den gepflegten Grusel darin habe ich länger nicht mehr gesehen. Ich habe gestern "Resident Evil: Afterlife" gesehen, den SlowMo-Porno von Anderson. Da fällt mir gar nichts mehr dazu ein.

      "Ich tingele nicht durch die Talkshows, sondern werde eingeladen." (Karl Lauterbach)
      Kleiner Fun Fact: Immer nach einem Hauptteil der Spielereihe, bekamen wir etwas später einen CGI-Film und jetzt bekommen wir eine CGI-Serie.

      2008 Resident Evil: Degeneration
      2009 Resident Evil 5
      2012 Resident Evil 6

      2012 Resident Evil: Damnation
      2017 Resident Evil 7
      2017 Resident Evil: Vendetta
      2021 Resident Evil 8
      2021 Resident Evil: Infinite Darkness

      Ich bin froh das man auf CGI setzt. So kann man den Charakter Designs noch Näher kommen und man Geschichten umsetzen, die vielleicht zu teuer oder nur schwer umzusetzen sind, mit einem kleinen Budget. Natürlich entwickelt sich CGI weiter und heutzutage sieht Degeneration im Vergleich nicht mehr gut aus, wie z.B. Vendetta oder Infinite Darkness. Bei Vendetta ging man leider in Richtung der Anderson Filme. Zu viel Aktion, die teilweise viel zu abgedreht war. Ich hoffe das sich die Serie wieder auf seine Wurzeln bezieht.

      Attack on Titan Final Season - Part 1
      Langer Trailer bestätigt Release-Termin.


      »Resident Evil: Infinite Darkness« ab sofort auf Netflix


      Der Streaming-Dienst Netflix stockt sein Programm weiter auf! Die Anime-Serie »Resident Evil: Infinite Darkness« (jap.: »BIOHAZARD: Infinite Darkness«) kann ab sofort mit deutscher und japanischer Sprachausgabe auf Abruf angesehen werden. Wir fassen die Details zusammen.


      Zum ganzen Artikel - Hier klick
      1. Midnight Occult Civil Servants 2. Cowboy Bebop 3. Demon Slayer 4. Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai 5. Star Wars: Visionen 5.
    • Teilen

    • Ähnliche Themen