ANZEIGE

The Devil is a Part-Timer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      The Devil is a Part-Timer



      Originaltitel: Hataraku Maou-sama!
      Studio/verleih: Anime House (AV Visionen)
      Land: Japan 2013
      Regie: Naoto Hosoda
      Genre: Komödie, Action
      Laufzeit: 23 Minuten pro Episode / 13 Folgen
      FSK: ab 12 Jahren


      Inhalt:

      In Tokyo ist der Teufel los!

      Ganz Ente Isla zittert vor Satan, dem grausamen und schrecklichen Dämonenfürsten. Nur die Heldin Emilia wagt es, sich ihm und seinen dunklen Horden entgegen zu stellen. Bei dem schicksalhaften Kampf wird Satan gemeinsam mit seinem General Alciel in eine fremde Dimension verschlagen - das Tokyo unserer Gegenwart. Stark geschwächt müssen die beiden Dämonen jetzt irgendwie über die Runden kommen, bis sie einen Weg zurück nach Ente Isla finden. Und so nimmt Satan unter dem Namen Sadao Maoh einen Teilzeitjob in einem Fast-Food-Laden an. Während er beim Burgerbraten insgeheim Pläne schmiedet, die Herrschaft über beide Welten zu erlangen, erobert er, ohne dass er es merkt, schon einmal das Herz seiner süßen Kollegin Chiho. Aber Emilia ist den beiden Dämonen in die fremde Welt gefolgt, um sie endgültig zu vernichten. Und sie scheint nicht die Einzige zu sein ...

      Freiübersetzt - Der Teufel ist ein Teilzeitbeschäftigter

      Super witzige Serie über einen Bösewicht, der mit seinen Untertanen in ein anderes Universum verbannt worden ist. Fortan muss sich der finstere Fürst als Arbeiter eines Fastfoods-Restaurant behaupten. Neben seinem Job müssen, die Finanzen überwacht werden und dazu wird er noch von seinen alten Konkurrenten noch gestört, sobald diese Feierabend haben. Ein bisschen Fan-Service wird einem geboten, aber ist in keinster Weise aufdringlich. Bei Netflix geschaut. :thumbsup:

      7/10
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()