ANZEIGE

The Social Network 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      The Social Network 2

      Aaron Sorkin will ein 'The Social Network 2' schreiben, aber nur unter einer Bedingung...

      ...wenn David Fincher Regie führt.

      "Ich will es sehen. Und [Produzent Scott Rudin] will es sehen"
      , sagte Sorkin. "Die Leute haben mit mir darüber gesprochen, weil wir die dunkle Seite von Facebook entdeckt haben. Möchte ich diesen Film schreiben? Ja, das möchte ich. Ich werde ihn nur schreiben, wenn David Regie führt."

      Der Drehbuchautor sagte, dass er sich kürzlich mit Roger McNamee getroffen hat, um den Nachfolgefilm zu besprechen. McNamee ist ein ehemaliger Investor bei Facebook und Autor des 2019 erschienenen Buches "Zucked", das eine kritische Sichtweise des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg und der CEO Sheryl Sandberg einnimmt. Sorkin diskutierte mit McNamee auch über die alarmierenden politischen Aktivitäten von Facebook.

      "Sandberg und Zuckerberg scheinen nicht daran interessiert zu sein, etwas dagegen zu unternehmen", sagte Sorkin. "Das alles endet damit, dass McNamee in einem sicheren Konferenzraum im Untergeschoss des Senats die Mitglieder des Geheimdienst-Unterausschusses des Senats darüber informiert, wie Facebook die Demokratie zu Fall bringt, [und] sagt: 'Wir haben hier ein riesiges Problem und es muss etwas dagegen getan werden."


      Link(Quelle): collider.com/the-social-network-sequel-aaron-sorkin-update/


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      ANZEIGE
      Okay. Aber nicht bevor er Mindhunter fertig gemacht hat. Solange hat Fincher eh Hausarrest.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Liegt das eigentlich an Fincher oder Netflix, dass es eher nicht weitergehen wird? Habe bisher keine der beiden Staffeln geguckt, weil ich offene Enden hasse...

      Social Network 2, hmm, ja, hat sicherlich Potential, allerdings bin ich des Themas Social Media überdrüssig. Ich weiß, dass es gefährlicher Schrott ist und nutze es selbst nicht mehr (Facebook vor nem Jahr gelöscht). Gucken würde ich den Film, sofern von Fincher, sicherlich trotzdem.

      freido schrieb:

      Liegt das eigentlich an Fincher oder Netflix, dass es eher nicht weitergehen wird? Habe bisher keine der beiden Staffeln geguckt, weil ich offene Enden hasse...


      Offiziell an David Fincher, da er mit der Produktion von Mank beschäftigt ist. Anfang des Jahres wurden die Schauspieler daher aus ihren Verträgen entlassen. Die Serie ist aber offiziell nicht abgesetzt, sondern nur im Pause-Modus. Ich hoffe inständig, dass es weitergeht, denn es gibt noch ein paar Entwicklungen im Feld des Profiling, die hochinteressant sind. John Douglas hat außerdem ein paar Täter interviewt, die ich tierisch gern in der Serie sehen würde. Es gab da ja auch schon kleine Hinweise in der zweiten Staffel, was da noch kommen kann.

      Also ja, ich bin zuversichtlich, auch wenn Netflix sich immer mehr zu einem unberechenbar unzuverlässigen Serienproduzenten entwickelt, was mich tierisch annervt. Daher: Auf jeden Fall anschauen - wenn weitere Klicks die Chancen für Verlängerung erhöhen, kann das nur gut sein. Es ist übrigens auch keine Serie mit Endgame, daher wirst du nicht auf einer Story festsitzen, die unvollständig sein wird bzw. die wichtige Fragen nicht beantwortet haben wird, sollte es doch zur Absetzung kommen.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Ja, dass er "Mindhunter" nach "Mank" unbedingt weiterführen muss, sollte wohl außer Frage stehen. Ich hoffe 'Netflix' hält sein Wort und nach dem Film gehts weiter.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Emily schrieb:

      Klingt interessant, aber Sequels sind ja nicht so Finchers Sache. Ich weiß auch nicht, ob ich mir das wünschen würde, auch wenn es da inhaltlich Potenzial gibt.


      Alien3 war zugegeben eine Auftragsarbeit, auf die er ja bis heute nicht gut zu sprechen ist. Unglücklicherweise war es auch noch sein Spielfilmdebüt. Abgesehen davon hat er ja noch nie eines gemacht, war aber schon in ernsthafte Gespräche zum Sequel von WWZ eingebunden. Ein Sequel zu einem seiner eigenen Filme steht noch aus, das wäre hier tatsächlich Premiere. Aber wenn ich mir seine Ausflüge in die Welt der Serien anschaue aus den letzten Jahren, denke ich zumindest, dass er dem prinzipiellen Gedanken, Geschichten fortzusetzen, im Grunde nicht abgeneigt ist.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Data schrieb:

      Abgesehen davon hat er ja noch nie eines gemacht, war aber schon in ernsthafte Gespräche zum Sequel von WWZ eingebunden.


      Was aber auch nur daran lag, dass Pitt ihn darum gebeten hatte. Da wurde ja auch nichts draus.

      Gut, ich weiß nicht, wie er zu Sorkin steht und ob dieser ihn überzeugen könnte. Oder gar der Stoff. Aber ich hatte in Erinnerung, dass Fincher Sequels eher abgeneigt sei und WWZ tatsächlich nur dank Pitt im Gespräch war.

      freido schrieb:

      Liegt das eigentlich an Fincher oder Netflix, dass es eher nicht weitergehen wird? Habe bisher keine der beiden Staffeln geguckt, weil ich offene Enden hasse...


      Schau dir bitte unbedingt diese beiden Staffeln an. Das ist ungelogen, mit das Beste, was man im Serienbereich sehen kann. Die beiden Staffeln hab ich dieses Jahr regelrecht verschlungen.
      Definitiv! Zugebenermaßen fand ich die zweite Staffel etwas weniger fesselnd, aber Staffel 1 war 2017 mit Abstand das Beste, was im Serienbereich produziert wurde - und das in einem Jahr, in dem etwa "The Leftovers" Staffel 3 ausgestrahlt wurde :hammer:
      ANZEIGE
      Ich glaube Fincher nimmt das Wort "Alien 3" nicht mal in den Mund. :tongue: Das unausgegorene Sequel würde er vermutlich liebend gerne vergessen.

      Fincher soll lieber mal mit "Strangers" weitermachen, sollte es da noch Aktivitäten geben. Die Geschichte von Patricia Highsmith - 2 Fremde beschließen den Partner des jeweiligen anderen umzubringen, um sich somit das perfekte Alibi zu verschaffen - wäre in seinen Händen Gold wert.

      Ich weiß nicht was ich von "The Social Network 2" halten soll. Womöglich wird er wie bei "WWZ 2" kostbare Zeit verlieren, weil am Ende nichts daraus wird. Ich wundere mich heute noch, dass man Fincher überhaupt von dem Zombie-Sequel überzeugen konnte. Gut, Brad Pitt wird ihm einiges zugesichert haben.
      "The clouds are swirling. There will be tears shed over the bay."

      Olly schrieb:

      Ich glaube Fincher nimmt das Wort "Alien 3" nicht mal in den Mund. :tongue: Das unausgegorene Sequel würde er vermutlich liebend gerne vergessen.


      Hier ist tatsächlich eines der wenigen aktuelleren Interviews, in dem er seine Gefühle bezüglich Alien 3 äußert:



      Im Prinzip genau das, was ich erwartet hatte, was seine Haltung zu dem Film ist. Ähnlich wahrscheinlich wie bei Lynch und Dune verbindet Fincher mit Alien 3 wahrscheinlich viele negative Emotionen und kann den Film - wenn das bei Filmemachern überhaupt möglich ist - daher nicht objektiv bewerten.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase