ANZEIGE

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (Amazon)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 95 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GregMcKenna.

      Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (Amazon)

      Am 19. Februar 2021 bringt Amazon prime die bereits lang erwartete Adoption des bekannten Buch/Films "Christiane F. Wir Kinder Vom Bahnhof Zoo" als Bildgewaltige 8-teilige Serie auf den Bildschirm.

      Mit 27 Mio Euro, ist es die bisher teuerste deutsche Serienproduktion.

      Gedreht wurde von Juli 2019 bis Februar 2020 in Berlin und Prag.



      Besetzt mit einigen der vielversprechendsten deutschen Jungdarstellern, wird der jedem aus der Schulzeit bekannte Stoff in Serienformat neu und modern erzählt.


      Inhalt:
      Wir Kinder vom Bahnhof Zoo folgt sechs Jugendlichen, die kompromisslos für ihren Traum von Glück und Freiheit kämpfen und dabei alle Probleme mit Eltern, Lehrern und anderen Spießern hinter sich lassen wollen. Christiane (Jana McKinnon), Stella (Lena Urzendowsky), Babsi (Lea Drinda), Benno (Michelangelo Fortuzzi), Axel (Jeremias Meyer) und Michi (Bruno Alexander) stürzen sich in die berauschenden Nächte Berlins, ohne Einschränkungen und Regeln, und feiern das Leben, die Liebe und die Versuchung – bis sie erkennen müssen, dass dieser Rausch nicht nur ihre Freundschaft zerstören wird, sondern sie in den Abgrund treiben kann.

      Produzenten der High-End Serienadaption sind Oliver Berben und Sophie von Uslar. Annette Hess ist Head-Autorin und Creative Producerin, Regie führt Philipp Kadelbach, der auch Creative Producer der Serie ist.

      Begleitet wird die Serie von einem einzigartig zeitlosen Soundtrack, inspiriert von David Bowie: Die Original Songs und der Score zur Serie stammen von Robot Koch und Michael Kadelbach. Der Soundtrack zu Wir Kinder vom Bahnhof Zoo ist zum Start der Amazon Original Serie exklusiv bei Amazon Music verfügbar.



      First Look









      1. Teaser

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KBBSNT“ ()

      Ich bin gespannt. Das Buch iast natürlich klasse, aber den Film hab ich vor einer Weile mal nach gefühlt 20 Jahren wieder gesehen und er konnte mich nicht mehr so faszinieren wie damals zur Schulzeit. Er ist meiner Meinung schlecht gealtert, auch wenn er natürlich für damalige Verhältnisse top war.

      Daher bin ich gespannt auf das Serienformat was vor allem ja auch der Story mehr Zeit zur Entfaltung gibt.

      Bin zwar noch ein wenig skeptisch, aber ich vertraue mal auf @GregMcKenna der auf die Produzenten schwört und bin gespannt

      KBBSNT schrieb:

      Ich bin gespannt. Das Buch iast natürlich klasse, aber den Film hab ich vor einer Weile mal nach gefühlt 20 Jahren wieder gesehen und er konnte mich nicht mehr so faszinieren wie damals zur Schulzeit. Er ist meiner Meinung schlecht gealtert, auch wenn er natürlich für damalige Verhältnisse top war.


      Ich fand sogar, dass er gut gealtert ist beim letzten anschauen...
      Der Film spielt halt in der Zeit.
      Dieses Ding hier sieht mir im Moment noch nicht so aus, als wenn ich es mögen werde (Ich kann mich natürlich irren).
      Fängt damit an, dass scheinbar die Figuren cool rüberkommen sollen. Das Bild wo alle im lässigen Schwarz zu sehen sind, sieht für mich fast eher wie eine Teenie-Vampir-Serie aus....
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....

      joerch schrieb:

      KBBSNT schrieb:

      Ich bin gespannt. Das Buch iast natürlich klasse, aber den Film hab ich vor einer Weile mal nach gefühlt 20 Jahren wieder gesehen und er konnte mich nicht mehr so faszinieren wie damals zur Schulzeit. Er ist meiner Meinung schlecht gealtert, auch wenn er natürlich für damalige Verhältnisse top war.


      Ich fand sogar, dass er gut gealtert ist beim letzten anschauen...
      Der Film spielt halt in der Zeit.
      Dieses Ding hier sieht mir im Moment noch nicht so aus, als wenn ich es mögen werde (Ich kann mich natürlich irren).
      Fängt damit an, dass scheinbar die Figuren cool rüberkommen sollen. Das Bild wo alle im lässigen Schwarz zu sehen sind, sieht für mich fast eher wie eine Teenie-Vampir-Serie aus....


      Einen VHS Filter drüber legen und zack @joerch kompatibel. ^^
      Last Watch:
      1. Yakuza goes Hausmann 2. Dota: Dragon's Blood 3. AIKa R-16: Virgin Mission 4. Pacific Rim: The Black 5. How Heavy Are the Dumbbells You Lift?

      joerch schrieb:

      KBBSNT schrieb:

      Ich bin gespannt. Das Buch iast natürlich klasse, aber den Film hab ich vor einer Weile mal nach gefühlt 20 Jahren wieder gesehen und er konnte mich nicht mehr so faszinieren wie damals zur Schulzeit. Er ist meiner Meinung schlecht gealtert, auch wenn er natürlich für damalige Verhältnisse top war.


      Ich fand sogar, dass er gut gealtert ist beim letzten anschauen...
      Der Film spielt halt in der Zeit.
      Dieses Ding hier sieht mir im Moment noch nicht so aus, als wenn ich es mögen werde (Ich kann mich natürlich irren).
      Fängt damit an, dass scheinbar die Figuren cool rüberkommen sollen. Das Bild wo alle im lässigen Schwarz zu sehen sind, sieht für mich fast eher wie eine Teenie-Vampir-Serie aus....




      Das besagte Bild dürfte wohl die. Szene sein, nachdem der erste Freund gestorben ist, also nach dessen Beerdigung.

      Aber ja, dass ist auch ein wenig meine. Befürchtung, dass man es nicht hinbekommen, es dreckig genug zu machen und immer so ein wenig overstyle und zu modern mitschwingt.

      Aber mal abwarten und gucken. Die pressefotos lassen ja noch keinen finalen serienlook erkennen

      Emily schrieb:

      Habe das Buch vor, äh, 25 Jahren oder so gelesen, Film nie gesehen.

      Hier werde ich eventuell mal reinschauen. Ja, ist Hochglanzoptik, aber trotzdem fängt es für mich schon ein wenig den Zeitgeist ein.


      Das Buch fand ich damals übrigens auch sehr gut (wenn man das bei diesem Thema mit biographischen Background so sagen kann....)
      Das mit dem Zeitgeist mag ich noch nicht bewerten, weil man dazu vielleicht bewegte Bilder sehen sollte...
      Im ersten Moment habe ich das Gefühl einer Mischung aus Teenieserie mit Trainspotting gehabt... (Nix gegen Trainspotting - aber Christiane F. sollte kein Trainspotting sein...)
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....

      joerch schrieb:

      Emily schrieb:

      Habe das Buch vor, äh, 25 Jahren oder so gelesen, Film nie gesehen.

      Hier werde ich eventuell mal reinschauen. Ja, ist Hochglanzoptik, aber trotzdem fängt es für mich schon ein wenig den Zeitgeist ein.


      Das Buch fand ich damals übrigens auch sehr gut (wenn man das bei diesem Thema mit biographischen Background so sagen kann....)
      Das mit dem Zeitgeist mag ich noch nicht bewerten, weil man dazu vielleicht bewegte Bilder sehen sollte...
      Im ersten Moment habe ich das Gefühl einer Mischung aus Teenieserie mit Trainspotting gehabt... (Nix gegen Trainspotting - aber Christiane F. sollte kein Trainspotting sein...)


      An Trainspotting musste ich auch kurz denken. Gerade in der Szene, wo die Kamera durch die Decke ging.

      Naja, das mit dem Zeitgeist weiß man nicht, aber ich hatte schon das Gefühl, dass es irgendwie 80er ist. Insbesondere auch aufgrund der Garderobe. Wird man sehen.
      ANZEIGE

      Emily schrieb:

      Habe das Buch vor, äh, 25 Jahren oder so gelesen, Film nie gesehen.

      Hier werde ich eventuell mal reinschauen. Ja, ist Hochglanzoptik, aber trotzdem fängt es für mich schon ein wenig den Zeitgeist ein.




      Ich dachte immer der Film sei Pflichtstoff in der Schule. Zumindest kenne ich kaum jemand der in den 90ern etc zur Schule ging, der den Film nicht in der Schule gesehen hatte.

      Kann mich noch gut daran erinnern dass bei einer gewissen Szene ich gerade meine stulle essen wollte und ich es danach habe sein lassen <X :freaky:

      KBBSNT schrieb:

      Bin zwar noch ein wenig skeptisch, aber ich vertraue mal auf @GregMcKenna der auf die Produzenten schwört und bin gespannt

      Annette Hess (die Showrunnerin hier) ist ziemlich gut, denke ich. Ich finds gut, dass ihr mal anständiges Budget gegeben wird, um ne Serie zu machen. Das ist das zweite Mal, dass in Dtl. nach "Dark" eine Serie eine Autorin als Showrunnerin bekommt. Bei "Dark" hat das sehr gut funktioniert, würde ich mal sagen. Wir werden sehen, wie es hier ausgeht. Dass ich ein paar der Leute hinter der Serie kenne oder mit ihnen befreundet bin ... sagen wir, ich bin dezent parteiisch. :P

      freido schrieb:

      Kenne weder Buch noch Film. Bin aber auch erst 1999 oder so aufs Gymnasium gekommen. Vielleicht war der Stoff davor noch Pflicht.

      2000 aufs Gymnasium gekommen und das Buch war bei uns Pflicht. Den Film hab ich bis heute nie gesehen.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      KBBSNT schrieb:

      Emily schrieb:

      Habe das Buch vor, äh, 25 Jahren oder so gelesen, Film nie gesehen.

      Hier werde ich eventuell mal reinschauen. Ja, ist Hochglanzoptik, aber trotzdem fängt es für mich schon ein wenig den Zeitgeist ein.




      Ich dachte immer der Film sei Pflichtstoff in der Schule. Zumindest kenne ich kaum jemand der in den 90ern etc zur Schule ging, der den Film nicht in der Schule gesehen hatte.

      Kann mich noch gut daran erinnern dass bei einer gewissen Szene ich gerade meine stulle essen wollte und ich es danach habe sein lassen <X :freaky:


      Nö, bei uns tatsächlich nicht, ich ging auch in den 90ern zur Schule.

      Das Buch hatte meine Mutter, habe ich dann irgendwann mal aus persönlichem Interesse gelesen.
      Mit Beginn der Presse Tour gab es einige Infos zur kommenden Serie

      Darum wurden einige Namen geändert + neuer Trailer


      Auskünfte von Produzent Oliver Berben und Autorin Annette Hes




      - die Serie spielt nicht, wie einige anhand des Trailers vermuteten in der Neuzeit, sondern in späten 1970er und frühen 1980ern, ist allerdings bemüht, trotzdem eher zeitlos zu wirken



      - einige User in social Medien kritisieren die Änderungen von einigen Namen von Figuren. So gibt es in der Amazon-Serie etwa keinen Detlef mehr, Christianes Freund heißt nun Benno. Der Grund sei simple. Einige noch lebende Personen von damals, möchten heute nicht mehr damit in Verbindung gebracht werden und diese Wünsche habe man ernst genommen.


      - für die Arbeit an den Drehbüchern, standen die beiden Journalisten Horst Rieck und Kai Hermann, die die Geschichte damals für den "Stern" recherchiert haben hilfreich zur Seite. Auch die zahllosen Original-Kassetten, auf denen Christiane F. den beiden Journalisten ihre Geschichte erzählt hat, wurden restauriert und dienten als Ideenpool. "Da sind unglaubliche Sachen zum Vorschein gekommen", so Berben. Die Tapes sind auch Teil jenes Audible-Projekts, das rund um das Erscheinen der Serie veröffentlicht werden soll: Am 18. Februar erscheint das Hörbuch "Das Berlin der Kinder vom Bahnhof Zoo".


      - auf die Frage, ob die Serie zu "Hochglanz" sei, weil der erste Teaser dies vermittelt, wurde geantwortet, dass die Serie teilweise sehr dunkle und dreckig sein wird. Auch für zarte Gemüter, gab es eine Warnung. Man werde durchaus zeigen, wie die Nadel in die. Haut geht, wie drastisch ein Einzug läuft und wie dreckig das Thema Prostitution sei



      „Natürlich gibt es Sequenzen drin, die eine euphorisierende und glückliche Wirkung von Drogen zeigen“, sagte Berben. „Und natürlich gibt es Szenen, die das komplette Elend, den Tod, den Niedergang zeigen. Nur wenn beides zusammenkommt, kriegen Sie ein überzeugendes Bild davon gemacht.“


      "Die ersten zwei Folgen seien sehr farbenfroh, heiter, gar etwas verspielt. Danach wird es dreckig".


      - Gedreht wurde überwiegend in Prag und Berlin, die Bahnhofshalle habe man in einer ehemaligen Großkantine nachgebaut. Insgesamt gibt es fast 300 Sprechrollen. An sich sei die Erzählung mit den acht Folgen abgeschlossen.

      Während die Außenaufnahmen vom Bahnhof Zoo am Computer bearbeitet wurden, um die Geschichte von Ende der 1970er Jahre realistisch zu erzählen, wurde das Innere des Bahnhofs in einem Industriekomplex in Prag als originalgetreue Kulisse nachgebaut.



      https://apps.derstandard.de/privacywall/story/2000123775666/wir-kinder-vom-bahnhof-zoo-bei-amazon-wollten-an-die



      Edit

      Neuer Trailer


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KBBSNT“ ()

      Trailer nun ohne nervig Bildzeitungswerbung


      Neuer Trailer
      Wir Kinder Vom Bahnhof Zoo


      KBBSNT schrieb:

      - einige User in social Medien kritisieren die Änderungen von einigen Namen von Figuren. So gibt es in der Amazon-Serie etwa keinen Detlef mehr, Christianes Freund heißt nun Benno. Der Grund sei simple. Einige noch lebende Personen von damals, möchten heute nicht mehr damit in Verbindung gebracht werden und diese Wünsche habe man ernst genommen.


      Ob Detlef oder Benno... Wer weiß denn (außer bei Christiane) was über die realen Personen dahinter?
      In meinen Augen ne überflüssige Entscheidung...
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....