ANZEIGE

Space Sweepers (Netflix)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      Space Sweepers (Netflix)

      Die Koreaner haben sich mit Space Sweepers an ihrem ersten großen SciFi-Epos versucht.
      Im Zentrum steht dabei eine Raumschiffcrew, die im Jahr 2092 andere Wracks entert, um dabei eventuell Geld zu machen. Als die vier Außenseiter einen Humanoiden entdecken, stellen sie schnell fest, dass hinter der unschuldigen Fassade eine gefährliche Waffe lauert, auf die es auch andere abgesehen haben.

      Zur Besetzung des SciFi-Films zählen unter anderem die vielfach ausgezeichnete Die Taschendiebin- und Mr. Sunshine-Darstellerin Kim Tae-ri , Song Joong-ki (Battleship Island), Yoo Hae-jin (A Taxi Driver), Jin Seon-kyu (Extreme Job) und der britische Schauspieler Richard Armitage (Der Hobbit).

      Die Regie übernahm Jo Sung-hee (Phantom Detective).

      Am 05. Februar 2021 wird Space Sweepers exklusiv auf Netflix zur Verfügung stehen.

      Offizieller Netflix-Teaser (OmeU)
      ANZEIGE
      Das ganze gefällt mir sehr ,ich habe für die Art von Filmen immer eine Süd Koreanische Brille parat.
      Obwohl ich noch keinen Film aus dem Land gesehen habe der die Art von SciFi zeigt,
      es sind eigenwillig und sehr interessant gestaltete Bilder die der Teaser da offenbart.

      Ich mag den Roboter im Bademantel :)




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Dann stellt sich die frage ob der Film überzeugen kann und wenn ja ist der Deal mit Netflix hoffentlich so gut das man
      auch weitere erwarten kann....aber dann bitte wieder im Kino und vielleicht auch hier bei uns .




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Ich denke mal, bei einem Film dieser Größenordnung hoffte man bei einer Kinoauswertung auf mindestens 7-10 Millionen Besuchern im eigenen Land. Auch wenn die Einspielergebnisse während der Zeit, als die Kinos wieder offen waren in Südkorea überraschend stabil waren, so lockte selbst dort der erfolgreichste Film (Deliver Us From Evil) in dieser Zeit "nur" rund 4,3 Millionen Zuschauer in die Lichtspielhäuser.
      Wer weiß, was Netflix für Space Sweepers hingelegt hat, sodass die angestrebte Zahl plus die Heimkinoauswertung ansatzweise kompensiert wird.

      Mal als Vergleich: der erfolgreichste Film 2020 in Südkorea (Das Attentat - The Man Standing Next) hatte rund 4,7 Millionen Besucher. Das war im Frühjahr, als die Krise noch nicht richtig angelaufen war.
      Mit der Besucherzahl wäre der Film 2019 auf Platz 12 gelandet.
      Space Sweepers ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite steht eine sehr sympathische Crew und eine wahnwitzige Story, auf der anderen Seite eine viel zu lange Laufzeit, die dem Film in keinster Weise gut tut. Vor allem der Beginn ist sehr zäh, es dauert gefühlt Ewigkeiten, bis der Film in Fahrt kommt. Die Weltraumszenen sind anfangs viel zu hektisch und unübersichtlich, so dass man gerne mal den Überblick verliert. Aber das größte Manko ist und bleibt die definitiv viel zu lange Laufzeit von satten 137 Minuten. Den Film hätte man gut und gerne um mindestens 45 Minuten kürzen können, ohne irgendwelche Verluste einbüßen zu müssen. Dementsprechend kommt die Geschichte viel zu langsam in Gang und zieht sich dann endlos lange, der sogenannte Bösewicht bekommt zu viel Screentime und der asiatische Humor ist ja eh eine Sache für sich. Immerhin war der Roboter aber wirklich witzig und konnte für einige unterhaltsame Szenen sorgen.

      Positiv zu erwähnen bleibt die Crew, die gut miteinander harmoniert hat und einige coole Szenen bieten konnte. Auch die Optik des Films macht was her, das hektische und unübersichtliche in den Weltallszenen legte sich in der zweiten Hälfte zum Glück auch und machte den Film deutlich angenehmer zu schauen.

      Insgesamt stehen sich die positiven und negativen Aspekte recht ausgeglichen gegenüber. Space Sweepers hat durchaus Spaß gemacht, würde mit einer strafferen Inszenierung aber um einiges besser dastehen.
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Burning schrieb:

      Space Sweepers ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite steht eine sehr sympathische Crew und eine wahnwitzige Story, auf der anderen Seite eine viel zu lange Laufzeit, die dem Film in keinster Weise gut tut. Vor allem der Beginn ist sehr zäh, es dauert gefühlt Ewigkeiten, bis der Film in Fahrt kommt. Die Weltraumszenen sind anfangs viel zu hektisch und unübersichtlich, so dass man gerne mal den Überblick verliert. Aber das größte Manko ist und bleibt die definitiv viel zu lange Laufzeit von satten 137 Minuten. Den Film hätte man gut und gerne um mindestens 45 Minuten kürzen können, ohne irgendwelche Verluste einbüßen zu müssen. Dementsprechend kommt die Geschichte viel zu langsam in Gang und zieht sich dann endlos lange, der sogenannte Bösewicht bekommt zu viel Screentime und der asiatische Humor ist ja eh eine Sache für sich. Immerhin war der Roboter aber wirklich witzig und konnte für einige unterhaltsame Szenen sorgen.

      Positiv zu erwähnen bleibt die Crew, die gut miteinander harmoniert hat und einige coole Szenen bieten konnte. Auch die Optik des Films macht was her, das hektische und unübersichtliche in den Weltallszenen legte sich in der zweiten Hälfte zum Glück auch und machte den Film deutlich angenehmer zu schauen.

      Insgesamt stehen sich die positiven und negativen Aspekte recht ausgeglichen gegenüber. Space Sweepers hat durchaus Spaß gemacht, würde mit einer strafferen Inszenierung aber um einiges besser dastehen.


      Sehe ich zu 100% genauso
      Würd ich auch so sehen....
      Finde am Ende war er hübscher verpackt als der Inhalt war...
      In 3 Monaten werd ich fast alles von dem Film vergessen haben....
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...
      ANZEIGE