ANZEIGE

Slumber Party Massacre (Remake)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Slumber Party Massacre (Remake)

      Slumber Party Massacre (Remake)

      Der Slasher "Slumber Party Massacre" (1982) von Amy Holden Jones (produziert von Roger Corman) bekommt ein Remake von SyFy spendiert. Danishka Esterhazy (“The Banana Splits Movie”, “Vagrant Queen”) wird inszenieren. Suzanne Keilly (“Ash vs. Evil Dead”) schreibt das Drehbuch. Hannah Gonera, Frances Sholto-Douglas, Mila Rayne, Alex McGregor und Reze-Tiana Wessels schmücken den Cast. Im späteren Verlauf des Jahres soll die Neuauflage erscheinen.

      Inhalt (Original):
      Einige High-School-Girls organisieren einen fröhlichen "Damen-Abend". Leider zieht in dieser Nacht auch ein irrer Killer um die Häuser, der seine Opfer mit einem riesigen Drillbohrer in die ewigen Jagdgründe zu schicken pflegt. Bald schon sind die armen Mädels im Haus gefangen und müssen sich gegen die Attacken des irren Löcher-Machers erwehren.
      Quelle: ofdb


      Quelle: bloody-disgusting.com/movie/36…na-splits-movie-director/

      Das Original zog zwei Remakes mit sich. Keiner dieser Filme ist bei uns je auf einem physischen Medium erschienen (mit Ausnahme einer gekürzten Version von Teil 2 auf VHS).

      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Distanzunterricht: Dis- als verneinend vorangestelltes Wortbildungselement (vgl. Dis-Harmonie) leitet diese Sprachneuprägung für nicht stattfindenden Unterricht an Tanzschulen ein.

      © Salzburger Nachrichten
      ANZEIGE