ANZEIGE

The Djinn (David Charbonier, Justin Powell)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      The Djinn (David Charbonier, Justin Powell)

      The Djinn



      Produktion: USA 2021
      Genre: Horror / Thriller / Mystery
      Laufzeit: ca. 82 Minuten
      Freigabe: Rated R (USA)

      Regie: David Charbonier, Justin Powell
      Drehbuch: David Charbonier, Justin Powell
      Cast: Ezra Dewey, Rob Brownstein, Tevy Poe und John Erickson als The Djinn
      Produzenten: Ryan Scaringe, Carter Armstrong, Meghan Weinstein
      Studios: Mad Descent, Kinogo Pictures (beide Produktion), IFC Midnight (Verleih)

      Kinostart USA: 14. Mai 2021 (limitiert)
      Kinostart DEU: tba.
      Kinostart AUT: tba.

      Der stumme 12-jährige Dylan Jacobs, isoliert und verletzt durch den Verlust seiner Mutter, findet in seinem neuen Apartment ein mysteriöses Buch. Er führt ein im Buch beschriebenes Ritual durch, um den Wunsch seines Herzens erfüllt zu bekommen - doch es ist nicht Barbara Eden, welche erscheint. Gefangen im Apartment muss Dylan den Kampf mit einer bösartigen Kreatur aufnehmen.

      imdb: imdb.com/title/tt9352356/?ref_=ttrel_rel_tt
      wikipedia: en.wikipedia.org/wiki/The_Djinn
      rottentoamtoes: rottentomatoes.com/m/the_djinn

      Die beiden jungen Filmemacher zeichnen ebenfalls für "The Boy Behind the Door" (2020) verantwortlich, ebenfalls mit Jung-Schauspieler Ezra Dewey. Der Horrorfilm hat ebenfalls richtig starke Kritiken bekommen. Aktuell 100% auf RT. Und dieser Genre-Streifen schaut schon mal deutlich besser aus als Tobe Hoopers letzter Film. :tongue:
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten
      ANZEIGE