ANZEIGE

Contamination - Tödliche Parasiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ElMariachi90.

      Contamination - Tödliche Parasiten



      Originaltitel: Yeon-ga-si
      Studio/Verleih: CJ Entertainment
      Land/Jahr: Südkorea 2012
      Regie: Jeong-woo Park
      Drehbuch: Jeong-woo Park
      Genre: Thriller, Drama
      Laufzeit: 109 Minuten
      FSK: ab 16 Jahren
      Darsteller: Myung-Min Kim, Dong-wan Kim, Jung-hee Moon uvm.

      Inhalt:

      Als an den Flussufern um die koreanische Metropole Seoul vermehrt grausam entstellte Leichen angespült werden, sind Polizei und Gesundheitsministerium alarmiert. Schon bald wird klar, dass mutierte Parasiten, die sich über das Wasser verbreiten, für das Massensterben verantwortlich sind. Schnell weitet sich die Seuche zu einer tödlichen Epidemie aus, die das ganze Land zu befallen droht. Während die Regierung die Infizierten in Lager sperrt und dem sicheren Tod überlässt, taucht plötzlich ein Medikament auf, das offenbar gegen die tödliche Seuche wirkt. Doch das Medikament ist viel zu knapp und die Aktionäre des Pharmaunternehmens verweigern die Herausgabe der Formel, um den Preis des Patents in die Höhe zu treiben. Inmitten dieses Szenarios versucht ehemaliger Professor für Biochemie, das Leben seiner infizierten Frau und seiner Kinder zu retten. Gemeinsam mit seinem Bruder, einem Polizisten, jagt er dem lebensrettenden Medikament hinterher und kommt einer skrupellosen Verschwörung auf die Spur.

      Fazit:


      Contamination - Tödliche Parasiten war für mich ein Wechselbad der Gefühle. Die Geschichte bekommt zu Beginn (im ersten Drittel) einen recht guten Drive durch das Epidemie-Szenario, beim Mittelteil verliert man relativ schnell, durch die mehreren Handlungsstränge den Überblick. Die Schauspieler vor allem die Hauptdarsteller hätten ihren Charakteren deutlich mehr Leben einhauchen können, weil die waren mir von der ersten Minute an eigentlich komplett egal. Die Auflösung wurde sehr schlicht gehalten und war fast schon vorhersehbar. Contamination schneidet im Gegensatz zu The Flu deutlich schlechter ab.

      5,5/10

      Gesehen auf Amazon Prime

      Zur Movie-Infos Kritik - Hier klick
      1. Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai 2. Star Wars: Visionen 3.Two Car: Racing Sidecar 4. Yasuke (Netflix) 5. Haganai: I Don't Have Many Friends
      ANZEIGE
      Ja, leider nur durchschnittliche Kost geworden, obwohl die Grundidee mir sehr gut gefallen hat… und dieser Parasite, dem die Tierchen im Film zu Grunde liegen, wirklich creepy ist.

      Aber wie du schon sagst, The Flu (oder Pandemie, wie er in Deutschland heißt) ist da die deutlich bessere filmische Alternative.