Über den Dächern von Nizza - Remake

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Über den Dächern von Nizza - Remake

      Gal Gadot, die vor allem für ihre Hauptrolle in der "Wonder Woman"-Franchise bekannt ist, wurde für die Neuauflage des Romantik-Thrillers "To Catch A Thief" des verstorbenen Filmemachers Alfred Hitchock verpflichtet.

      Laut Variety, wird Gadot die Hauptrolle im Remake des Klassikers aus dem Jahr 1955 übernehmen, in dem die verstorbenen Schauspieler Cary Grant und Grace Kelly in den Hauptrollen zu sehen waren, und diese auch produzieren. Im Originalfilm, bei dem Hitchcock Regie führte, spielte Grant einen ehemaligen Dieb, der seine Unschuld beweisen muss, nachdem er verdächtigt wird, in sein altes Gewerbe zurückzukehren.

      Das Drehbuch für den neuen Film stammt aus der Feder von Eileen Jones, die vor allem für ihre Arbeit an der FOX-Serie "Prodigal Son" bekannt ist.

      Der Film entsteht bei Paramount, dem Studio hinter dem Original. Gadot wird das Remake zusammen mit ihrem Partner Jaron Varsano über ihre Firma Pilot Wave produzieren. Neal Moritz von "Fast and the Furious" wird ebenfalls produzieren.

      Wohl mehr eine weitere Adaption des gleichnamigen Romans von David Dodge. Aber vermutlich zieht der Name "Hitchcock-Remake" mehr.

      Das Original besticht durch eine amüsante Verspielt, einer tollen Chemie zwischen Cary Grant und Grace Kelly und natürlich atemberaubend schönen Landschaften. Bei letzterem glaube ich sogar, dass sie mit dem Original, welches in 2 Jahren stolze 70 wird, mithalten können. Ansonsten klingt das Projekt von den ersten Namen her doch eher belanglos.

      Soweit ich in Erinnerung habe ist das Original der einzige Hitchcock-Film, zu dem Paramount noch einen rechtlichen Zugang hat. Bei zB "The Trouble with Harry" und "Rear Window" ist das nicht der Fall.
      The most truthful statement on filmmaking: It‘s depressing.

      Olly schrieb:

      Soweit ich in Erinnerung habe ist das Original der einzige Hitchcock-Film, zu dem Paramount noch einen rechtlichen Zugang hat. Bei zB "The Trouble with Harry" und "Rear Window" ist das nicht der Fall.


      Soll heißen, die Chancen auf ein Extended Hitchcock Universe (das EHU), stehen eher nicht so gut?

      Sollen sie doch machen. Das Original - so seicht es auch ist -, ist schön charmant, verspielt und hat natürlich eine der traumhaftesten Städte der westlichen Welt als Kulisse. Wenn Gadot dem was hinzufügen kann, bitteschön. Bin gespannt (naja, nicht wirklich), ob‘s das Budget auch wert sein wird.
      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Data schrieb:

      Olly schrieb:

      Soweit ich in Erinnerung habe ist das Original der einzige Hitchcock-Film, zu dem Paramount noch einen rechtlichen Zugang hat. Bei zB "The Trouble with Harry" und "Rear Window" ist das nicht der Fall.


      Soll heißen, die Chancen auf ein Extended Hitchcock Universe (das EHU), stehen eher nicht so gut?

      Und das obwohl Sir Alfred u.a. mit Peter Lorre, Robert Walker, John Dall, Raymond Burr und Ray Milland grandiose Schurken geschaffen hat. ^^
      The most truthful statement on filmmaking: It‘s depressing.