Tausend Zeilen (Michael Bully Herbig, Elyas M Barek...)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von The Fiend.

      Tausend Zeilen (Michael Bully Herbig, Elyas M Barek...)

      Michael Bully Herbig ( "Ballon", "Der Schuh des Manitu") verfilmt für Warner den Bestseller „Tausend Zeilen Lüge“ von Juan Moreno, in dem er die Machenschaften des Spiegel-Reporters Claas Relotius aufdeckte.

      Juan Moreno war derjenige, dem 2018 als erstes Ungereimtheiten bei seinem Kollegen, den mehrfach ausgezeichneten Spiegel-Star-Journalisten Claas Relotius auffielen.
      Kurz danach brach das Lügenkonstrukt von Claas Relotius zusammen und der Spiegel, aber auch die gesamte deutsche Presse wurden erheblich im Ansehen beschädigt.

      Elyas M'Barek ("Fack Ju Goethe", "Der Fall Collini") spielt Juan Moreno.
      Jonas Nay ("Deutschland 83-89", "Homevideo") spielt die Rolle von Claas Relotius, die aus rechtlichen Gründen im Film in Lars Bogenius umbenannt wurde.




      Kinostart: 29. September 2022


      Inhalt: Starreporter Lars Bogenius (Jonas Nay) ist angesehener Journalist und weiß, wie er seine Leser und Kritiker mit emotionalen Reportagen begeistert. Gefühlvoll, realistisch und bewegend: Sein Stil verspricht ihm regelmäßig, die begehrtesten Preise der Branche zu gewinnen. Auch sein Verlagshaus ist dem außergewöhnlichen Journalisten dankbar, denn die Zahlen des Blattes sinken und werden unter anderem durch Bogenius' Reportagen aufgefangen. Alles klingt zu gut, um wahr zu finden - findet zumindest der freie Journalist Juan Romero (Elyas M'Barek), der sich den Ungereimtheiten annimmt und tiefer hinter die Recherchen und Reportagen von Bogenius blickt. Ein gefährlicher Plan, der mit zahlreichen Widerständen aufwartet. Doch was er entdeckt, entpuppt sich als der größte Journalismus-Skandal Deutschlands.

      KBBSNT schrieb:

      The Fiend schrieb:

      Wenn Bully den Film so anpackt wie Ballon, bin ich guter Dinge, dass das ein guter Film wird.




      Jupp, Bully schätze ich sehr als Regisseur und mit "Ballon" hat er auch einen ziemlich starken Film abgeliefert.

      Außerdem hat er mit M'Barek und Nay ein ziemlich starkes Cast.

      Bin gespannt


      ja, das stimmt. Wir sind guter Dinge. :hammer: