ANZEIGE

Wut-Ablass-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 3.415 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von swanpride.

      Schwambo schrieb:

      Jemand, der ein anderes Auto beschädigt und sich dann verpisst ist ein feiges und asoziales Arschloch. Sollte ich mal die Gelegenheit haben und so etwas mitbekommen (sei es bei meinem Auto oder einem fremden), dann gibt es sofort eine Anzeige wegen Fahrerflucht. Diese miesen Charaktere gehören richtig empfindlich bestraft...


      Wenn ich einen von diesen Arschlöchern erwischen sollte, würde ich keine Anzeige erstatten, ich habe da ganz andere Ideen, was ich mit ihm machen würde....ne soweit würde ich es natürlich nicht kommen lassen, weil ich nicht in den Knast will, aber ihr wisst was ich meine. In einer gerechten Welt müsste man diesen Arschlöchern legal in die Fresse schlagen dürfen, nur so raffen die das. Seit ich einen BMW fahre, meinen meine lieben neidischen Nachbarn bzw. Supermarktbesucher, dass sie sich ständig in meinen Lack verewigen müssten. Schon zwei mal Vandalismusschaden in kürzester Zeit. Vorher mit meinem alten Passat war nie was. Es ist einfach eine abgefuckte, asoziale Gesellschaft von feigen und oder neidischen Egositen. Es ist keineswegs so, dass das in meinem Bekanntenkreis anders wäre, da kenne ich auch genug Leute, die abgehauen sind bei Parkremplern, das ist durchaus eine allgemeingültige Aussage. Ich würde sagen, 50% hauen ab. Und von den 50 die bleiben, haben viele nur Schiß dass sie beobachtet wurden. Ich komme mir manchmal dumm vor, dass ich so ehrlich bin. Aber ich bin ja gut erzogen worden.

      Winnfield schrieb:

      Schwambo schrieb:

      Jemand, der ein anderes Auto beschädigt und sich dann verpisst ist ein feiges und asoziales Arschloch. Sollte ich mal die Gelegenheit haben und so etwas mitbekommen (sei es bei meinem Auto oder einem fremden), dann gibt es sofort eine Anzeige wegen Fahrerflucht. Diese miesen Charaktere gehören richtig empfindlich bestraft...


      Wenn ich einen von diesen Arschlöchern erwischen sollte, würde ich keine Anzeige erstatten, ich habe da ganz andere Ideen, was ich mit ihm machen würde....ne soweit würde ich es natürlich nicht kommen lassen, weil ich nicht in den Knast will, aber ihr wisst was ich meine. In einer gerechten Welt müsste man diesen Arschlöchern legal in die Fresse schlagen dürfen, nur so raffen die das. Seit ich einen BMW fahre, meinen meine lieben neidischen Nachbarn bzw. Supermarktbesucher, dass sie sich ständig in meinen Lack verewigen müssten. Schon zwei mal Vandalismusschaden in kürzester Zeit. Vorher mit meinem alten Passat war nie was. Es ist einfach eine abgefuckte, asoziale Gesellschaft von feigen und oder neidischen Egositen. Es ist keineswegs so, dass das in meinem Bekanntenkreis anders wäre, da kenne ich auch genug Leute, die abgehauen sind bei Parkremplern, das ist durchaus eine allgemeingültige Aussage. Ich würde sagen, 50% hauen ab. Und von den 50 die bleiben, haben viele nur Schiß dass sie beobachtet wurden. Ich komme mir manchmal dumm vor, dass ich so ehrlich bin. Aber ich bin ja gut erzogen worden.


      Ich weiss nicht...Hass ist immer so ein Ding...Fresse reinschlagen und so...macht es dich dann besser?
      Liegt vielleicht daran, dass ich gerade viel die Bibel lese, aber irgendwie muss der Mensch auch lernen, seine Emotionen zu zügeln. Schade um den BMW, aber...trotzdem.

      Wuchter schrieb:

      Zum Glück wohne ich am Dorf :D


      Das hilft auch nicht. Vor ein paar Wochen ist meinen Bruder jemand nachts (Frau oder Rentner) in den Bulli gefahren. Auch abgehauen. Da tragende teile beschädigt sind, ist das ein Schaden um die 4.000 €. Anzeige gegen unbekannt hat auch nichts gebracht und man bleibt somit auf den Kosten sitzen. Und das in nem kleinen Dorf.
      In Donald John Trump, I Trust.
      :stern: :stern: :stern: Murrica Fuck Yeah :stern: :stern: :stern:

      UHD/BD/DVD-Counter: 1.980

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Belphegor schrieb:

      Wuchter schrieb:

      Zum Glück wohne ich am Dorf :D


      Das hilft auch nicht. Vor ein paar Wochen ist meinen Bruder jemand nachts (Frau oder Rentner) in den Bulli gefahren. Auch abgehauen. Da tragende teile beschädigt sind, ist das ein Schaden um die 4.000 €. Anzeige gegen unbekannt hat auch nichts gebracht und man bleibt somit auf den Kosten sitzen. Und das in nem kleinen Dorf.


      So langsam reicht es mir. Da ich eine Frau im Rentenalter bin fühle ich mich tatsächlich persönlich beleidigt.
      Ich erwarte eine Entschuldigung X(

      Evilution schrieb:

      Welcher normale Mensch lässt seinen Hund in seiner Anwesenheit ununterbrochen kläffen? Gestern alleine schon mehrere Stunden! Jetzt geht das schon wieder los!

      Willkommen im Club.
      Mein Nachbar macht das selbe.
      Auch bellt das Vieh, wenn jemand vorbei geht oder wenn ich in meine Wohnung gehe.
      ICH BIN EINE SIGNATUR UND ARBEITE NUR HIER.
      Jaaa! Bellende Hunde! Wer liebt es nicht?
      Und glaubt nicht, dass es schützt in einem Haus zu leben. Bei uns geht in der Nachbarschaft gegen 6 Uhr das Gebelle los, weil die Hunde wohl im Sommer draussen sind. Einer fängt an und die anderen Antworten alle. Finde ich super...

      @Matze: Ist das nicht die alternative "Mein Kind darf alles machen, weil es scih ausprobieren muss" Erziehungsmethode? Auch schrecklich!

      Basti Bargeld schrieb:

      Jaaa! Bellende Hunde! Wer liebt es nicht?
      Und glaubt nicht, dass es schützt in einem Haus zu leben. Bei uns geht in der Nachbarschaft gegen 6 Uhr das Gebelle los, weil die Hunde wohl im Sommer draussen sind. Einer fängt an und die anderen Antworten alle. Finde ich super...

      @Matze: Ist das nicht die alternative "Mein Kind darf alles machen, weil es scih ausprobieren muss" Erziehungsmethode? Auch schrecklich!


      Erstmal auf Augenhöhe mit dem Kind diskutieren. :gruebel:

      Genau das ist ja der Fehler heutzutage @Kaibear. Ein Kind ist niemals auf Augenhöhe mit einem Erwachsenen! Aber ich glaube da auch, bei dir Sarkasmus gelesen zu haben. :D
      Die Kinder brauchen Regeln und KonKonsequenzen, um das Ganze erstmal zu erlernen. Wenn ich heutzutage sehe, wie verdammt viele Kinder ADHS und/oder psychische Probleme haben, gruselt es mich einfach! Und ich sehe das in meinem Berufsfeld täglich! Aber kein Wunder, wenn viele Eltern ihre Kinder wie Erwachsene behandeln. Die Kinder bekommen dann gleiche Rechte, aber müssen sich nicht den Konsequenzen stellen. Und so bekommen wir immer mehr psychisch angeknackste Menschen, die wegen heder Kleinigkeit am rumheulen und überfordert sind. Aaaaach.....ich könnte stundenlang darüber diskutieren. Ich hoffe nur, dass hier in Deutschland (wo dieses Phänomen besonders verbreitet ist) mal irgendwann wieder ein leichter Umschwung in Richtung "Ich bin der Erwachsene, du das Kind!" geht und das aktuelle "Du bist ein gleichberechtigter Partner!" ablöst. Bedürfnisorientierte Erziehung ist für Babys und Kleinstkinder - irgendwann muss Erziehung beginnen (und zwar früh genug)!

      Aviator schrieb:

      Deshalb das Baby immer vor dem Windel wechseln um Erlaubnis bitten, sonst hagelt es noch Klagen! :uglylol: