Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens (Lara Croft Tomb Raider: The Cradle of Life)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 55 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Schwambo.

      Es gibt eigentlich nur 2 "herausragende" Gründe , sich diesen Film anzusehen ;)

      Aber mal was anderes .. im Trailer zu TR 2 gibts da diese Gitarren-Bass-Mucke bei der am Schluss des Trailers kommenden Kampfszene .. ne Ahnung wie das Lied heisst zu dem das Riff gehört? Ich komm einfach nicht drauf

      Danke für die Hilfe

      One-Eye
      Psycho Dad
      Es ist falsch , Franzose zu sein!
      Original von Myers
      Was spricht denn gegen eine so hohe Wertung ?


      - schwache Action...
      - null Spannung
      - ein unglaubwürdiger Plot
      - peinliche Szenen (Haifisch)

      Tomb Raider 2, ist eine Barbie Safari durch die schönsten Orte und Städte der Welt, aber kein guter Movie...daran ändern auch Jolie´s schöne blaue Augen nüscht^^

      Ist natürlich alles IMO, aber wie gesagt ich kanns halt nicht nachvollziehen^^ ;)
      . . . Clathuuu . . . Verathaaa . . . *hust hust* . . . OK , that's it . . .
      Original von Freeza
      - schwache Action...
      - null Spannung
      - ein unglaubwürdiger Plot
      - peinliche Szenen (Haifisch)

      Tomb Raider 2, ist eine Barbie Safari durch die schönsten Orte und Städte der Welt, aber kein guter Movie...daran ändern auch Jolie´s schöne blaue Augen nüscht^^

      Ist natürlich alles IMO, aber wie gesagt ich kanns halt nicht nachvollziehen^^ ;)


      Also, ich unterscheide eigentlich immer zwischen 2 Arten von Filmen. Einen Film wie Requiem for a Dream, der spannend, bewegend und atmosphärisch ist halte ich zb für einen sehr guten Film (9/10), unterhaltsam ist er allerdings überhaupt nicht. Dafür ist er viel zu deprimierend und ernst.
      Ein Film wie Dumm und Dümmer dagegen ist so gesehen kein guter Film, denn er hat weder gute Schauspieler, noch gute Dialoge noch irgendwas anderes. Dafür ist er viel zu albern. Das ich bei dem Film aber vor Lachen vom Stuhl falle, unterhält mich dagegen sehr.

      So gesehen unterteil ich in Gute Filme und Gute Popcornfilme.

      Tomb Raider Zwo ist ein grottenschlechter Film, das ist ja klar. Unzählige Logikfehler, unrealistische Effekte und alberne Dialoge, schlechte Darsteller und hirnrissige Story. In der Kategorie würd der von mir 1.5/10 kriegen.

      In der anderen allerdings hat er mich äusserst gut beeindruckt. Ich war im Kino nur am lachen und hatte einen Heidenspass, die Actionszenen waren klasse und ich hab mich jedesmal wie ein Wiesel gefreut, wenn Lara wieder was übertrieben cooles gemacht hat.

      Nach dem Desaster dass Tomb Raider 1 war, hatte ich wenig Hoffnung dass Teil 2 gut werden könnte. Ich bin mit ohne Erwartungen reingegangen und bestens amüsiert wieder rausgekommen.
      Meine Güte, bei Tomb Raider braucht man ganz sicher keine spannende Story, tiefsinnige Dialoge oder realitätsnahe Effekte - das ist ein überzogener, alberner Popcornfilm und als das funktionert er superb. Wer da dann Indiana Jones oder Oscarmaterial erwartet hat, ist selber schuld, besonders wenn man im vorraus schon hört dass Jan De Bont (Twister, Speed 2, Das Geisterschloss - allesamt keine ernsten Filme) den Film gemacht hat. ;)
      ich fand den 2ten teil schlechter als den ersten....
      meiner meinung nach eine der schlechtesten fortsetzungen des jahres...schlappe action, doofe story...peinlich peinlich peinlich...und das von jan de bont (speed, das geisterschloss)....tztztz...3/10 Punkten
      ANZEIGE
      Der erste TR-Film ist immer noch einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Er hat den Charme der Videospiele sehr schön eingefangen. Und wen man bedenkt, dass TR-Erfinder Toby Gard in seinem TR-Comeback "Legend" vieles aus dem Film als Insidergag hat einfließen lassen (Lara wird von Angelina Jolie gesprochen, die Helferlein "das Computergenie" und "der Wissenschaftler" (Alastor! Ich liebe Alastor! :D)), dann kann man sehen wie der Meister himself dazu steht.

      Teil 2 jedoch ... den verpöne ich bis heute. Irgendwie habe ich mich da wie in einem überlangen Werbeclip für Extremsport und Freizeitgeräte gefühlt. Und dass man die Figur Lara Croft auf möglichst viele sexy Posen reduziert hat. Das hätte garantiert auch bei Toby Gard für das kalte Grausen gesorgt. (Deshalb hat er Core schließlich nach TR1 verlassen, weil es ihm missfiel wie seine Lara medial ausgeschlachtet wurde.)
      Und die Story - tja, die hätte uninspirierter nicht sein können. Und TR steht und fällt nun mal mit seinem Bösewicht. So richtig böse wie Ciarán Hinds auch gucken kann. Nach einiger Zeit wird doch etwas fad. Vor allem, weil dann ständig Til "Ich bin sowas von einer harter Kerl" Schweiger mit seinen pseudo-fiesen sprüchen dazwischen platzt. Da ist man ja regelrecht erleichtert, wenn beide das Zeitliche segnen.

      Falls es einen 3. TR-Film irgendwann geben sollte - was ich bezweifle -, dann bitte wieder mit mehr ordentlichen TR-Flair und notfalls das Skript von Toby Gard himself schreiben lassen. :P


      I am the Doctor!
      Doctor Who?
      Only the Doctor!




      "Speed"-Regisseur Jan de Bont bringt ein wenig mehr Aufregung in die Fortsetzung, aber diese "Tomb Raider"-Filme mit Frau Jolie können einfach nicht liefern. Sie gefällt mir zwar besser als im katastrophalen 1. Teil, jedoch ist das schauspielerisch wieder einmal die minimalste Arbeit die abgegeben wird. Aber sie sah damals hübsch aus, ja. Nette Locations mit ein paar ulkigen Verweisen zu den Games (Haiangriff) gibt es zu bestaunen. Ciarán Hinds als Obermotz geht in Ordnung. Es ist aber auch diesmal kein guter Film dabei rausgekommen. Immerhin spielt ja Til Schweiger mit. Mit dem kann einfach nichts Brauchbares rauskommen.

      5 / 10 bösen Handschellenspielen


      Da hat der Höhenflug von Tomb Raider ja nicht lange angehalten. Nachdem mich der erste Teil sehr gut unterhalten konnte stürzte die Fortsetzung nun katastrophal ab. Nichts was den Vorgänger noch auszeichnete ist hier vorhanden. Spannungsarm, eine äußerst schwache Story und die Kämpfe sind unglaublich einfallslos und ohne Highlights inszeniert. Ganz schlimm was dem Zuschauer mit dem Sequel präsentiert wird. Ich habe nach einer halben Stunde ausgeschaltet, da ich mir das dargebotene einfach nicht mehr antun konnte/wollte. Es überrascht mich nicht, dass der Film gleichzeitig die Karriere von One-Hit-Wonder Jan de Bont ( Speed ) beendete.

      Ich nehme die Erkenntnis mit, dass auch ein trashiger und nicht ernst gemeinter Film erst einmal überzeugend gedreht werden muss und dies anscheinend doch nicht so einfach ist ( das verdeutlicht nochmals die Leistung, welche Simon West als Regisseur des ersten Teils geleistet hat ).

      03/10

      30.12.2003
      3+

      18.02.2004
      2-/3+

      24.12.2004
      2-

      26.09.2005
      2-

      26.07.2006
      2-/3+

      28.10.2008
      2-/3+

      02.03.2015
      2-/3+

      Tja, siebenmal in 12 Jahren gesehen. Einer dieser Filme, die man sich immer wieder anschauen kann. Mit den Spielen nichts am Hut habend und Angelina Jolie gut findend fällt das wohl auch nicht allzuschwer. Wird genau wie bei Teil 1 mal wieder Zeit. Vielleicht sogar dann im Doppelpack.
      Unglaublich aber machbar: Zum "Denglisch" gibt es eine sinnvolle Alternative - die deutsche Sprache.