Tom Cruise

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 198 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Der Topverdiener unter den Stars.
      Hat in wirklich guten Filmen mit gespielt.Interview mit einem Vampir,Vanilla Sky, MI,Lockere Geschäfte,Legende,Rain Man und etc.

      Fand ehrlich MI 2 ned so de hammer. (meine Meinung)
      Krieg der Welten hab ich nicht gesehen.Werd darüber auch nicht urteilen ohne Ihn angesehen zuhaben.

      Aber das der So ein Mist wie Scientology unterstützt versteh ich a ned.
      Henn doch alle de knall ned gehört.Plus sei alte


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen
      ANZEIGE
      Ich kann mit Tom Cruise echt überhaupt nichts anfangen :rolleyes:

      Der einzig gute Film ist "Last Samurai", da ich MI & all seine anderen Filme blöd finde. Zumal mag ich seine Mediengeilheit nicht. (Das ist im übrigen die einzige Szene im Trailer von Scary Movie4 die ich richtig zum wegpissen finde :grins: )

      Würde ich so mit meiner Freundin in der Öffentlichkeit rumprahlen, wär ich wahrscheinlich wieder Single :tlol:

      Das mit seiner Sekte, is ja sein Leben, aber ich persönlich find sowas dämlich. Die goldene Himbeere hab ich ihm gegönnt^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Eric Draven“ ()

      Also ich mochte Tom Cruise schon immer, er hat in sehr vielen guten Filmen mitgespielt und zählte bis dato zu meinen Lieblingsschauspielern.Aber ich finde seit dem Er sich von Nicole Kidman getrennt hat, hat er doch mal echt eine an der Klatsche. Was er jetzt mit Katie Holmes anstellt ist doch irre :freaky: :crazy2: :nono:
      Die Arme soll bei der Geburt nicht schreien :crazy2:Hat er sie noch alle.

      Ne ich mag zwar Filme mit ihm sehen aber als Schauspieler ist er bei mir durch
      Original von Ka-Kui
      der will sogar direkt nach der geburt die nabelschnur essen :headbash: . ist aber hoffentlich nur ein (sehr witziges :goodwork: ) gerücht.


      Noch kurz vor der Entbindung hatte der Filmstar, der bei der Geburt dabei war, in einem Interview für Kopfschütteln gesorgt. "Ich werde den Mutterkuchen und die Nabelschnur essen", sagte er dem US-Magazin "GQ". "Das soll sehr, sehr nahrhaft sein." Tatsächlich essen in einigen Kulturen Mütter die Plazenta. Angeblich verhindere dies postnatale Depressionen, da sie reich an Mineralstoffen und Vitamin B ist. Cruise nahm seine Aussage jedoch in einem anschließenden TV-Interview zurück.

      Quelle : abendblatt.de/daten/2006/04/20/554566.html
      Original von Sam Fischer
      Also ich mochte Tom Cruise schon immer, er hat in sehr vielen guten Filmen mitgespielt und zählte bis dato zu meinen Lieblingsschauspielern.Aber ich finde seit dem Er sich von Nicole Kidman getrennt hat, hat er doch mal echt eine an der Klatsche. Was er jetzt mit Katie Holmes anstellt ist doch irre :freaky: :crazy2: :nono:
      Die Arme soll bei der Geburt nicht schreien :crazy2:Hat er sie noch alle.

      Ne ich mag zwar Filme mit ihm sehen aber als Schauspieler ist er bei mir durch



      das mit dem schreien soll anscheinend ein missverständnis sein, nicht die mutter darf nicht schrein sondern alle anderen im raum müssen still sein. also auch kein arzt der ständig anfeuert "pressen pressen pressen"


      aber alles andere ist auch schon widerwärtig genug :freaky:
      Mal abgesehn davon, das ich allein die Vorstellung abartig finde: Ich finde es viel schlimmer, wie konsequent und das Privatleben der zwei vor die Nase gesetzt wird! Es interessiert mich nicht die Bohne, wie die 2 leben, es geht mir nur um die Filme der zwei (eigentlich nur um die von Cruise)... und da ich seine Leistungen nie so richtig weltbewegend fand (eher gehobener Standart unter "Superstars") bin ist mir das alles noch mehr egal :grins:. Wenns ihm schmeckkt kann er von mir aus en Dreck von der Straße lecken :hammer: Solang ers nicht filmt und es nicht alle 10 Minuten bei mir über den Fernseher flackert!!
      Original von alpa

      das mit dem schreien soll anscheinend ein missverständnis sein, nicht die mutter darf nicht schrein sondern alle anderen im raum müssen still sein. also auch kein arzt der ständig anfeuert "pressen pressen pressen"


      Stimmt so nicht. Ich weiß ganz gut darüber Bescheid, weil ich erst vor kurzem ein größeres Referat zu dem Thema erstellt habe :

      "Scientology und Kinder : Für Geburt und Erziehung hat L. Ron Hubbard strenge Regeln aufgestellt. Während der Geburt sollte sich eine Mutter so ruhig wie möglich verhalten, Gespräche während des Geburtsprozesses können dem Kind „Schaden zufügen“. Laut Hubbard sollte man das Baby nach der Geburt nicht waschen, sondern in eine Decke gehüllt etwa einen Tag allein lassen.
      Irgendwie seit mir dieses ganze Scientoligy Gehabe so richtig auffällt bei ihm, und es in den Medien ist hab ich immer diesen komichen beigeschmack wenn ich tom cruise sehe.

      Egal wie cool zund heldenhaft er wirkt in seinen filmen, wenn ich ihn jetzt sehe, dann kommt mir immer der gedanke hoch, dass der bei scientoligy ist und solche riten und sitten wie die da haben sind für mich nicht nachvollziehbar, und dass cruise da so ewig viel geld einzahlt und des alles mitmacht und gut findet, finde ich einfach nur sehr blöd,

      Also hinter dem lächeln des er bei interviews immer aufsetzt muss ich einfach immer dran denken, finde so ne sekte... was sie ja mittlwerweile nicht mehr richtig ist einfach absurd und kanns ned os recht glauben.

      aber naja der typ ist eben auch nur mensch.
      also stimmts doch :headscratch:
      das is doch krank, das kind wird doch blöd wenns nach der geburt erstmal nen tag allein rumliegen muss :nono:
      ANZEIGE
      Ich hab mit Tom Cruise noch nie viel anfangen können, dementsprechend hat seine Scientology-Mitgliedschaft eh nicht viel an meiner Meinung über ihn ändern können. Sein Privatleben wurde ja bereits zu Zeiten von Nicole Kidman sehr kritisch gesehen.
      Ob die Mitgliedschaft in einer Sekte bzw. Religionsgemeinschaft (denn als solche ist Scientology in den USA anerkannt) meine Meinung über einen Schauspieler den ich gut finde verändern würde kann ich nicht sagen. Dann könnte ich ja auch nicht mehr ruhigen Gewissens "Simpsons" und "King of Queens" gucken. Cruise ist da ja nur ein Beispiel von vielen.

      Prominente Scientology-Mitglieder :
      Tom Cruise, Katie Holmes, John Travolta, Kirstie Alley, Juliette Lewis, Lisa Marie Presley, Priscilla Presley, Leah Remini, Anne Archer, Beck, Catherine Bell, Sonny Bono, Nancy Cartwright, Gottfried Helnwein, Jenna Elfman, Isaac Hayes, Corin Nemec.
      eins ist sicher: diese ganzen negativen meldungen in der presse werden es trotz allem nicht schaffen ihm eine ernste gefahr zu werden. meine schwester ist tom cruise fan und hat von mir heute das erste mal gehört, dass er zu einer sekte gehört :D . natürlich ist es klar, dass so gut wie alle seine fans bescheid wissen, aber solche "schlagzeilen" wie der berühmte sofa-stunt oder die homosexuellengerüchte ändern insgesamt in der welt wirklich so gut wie nichts an seiner popularität. mir persönlich ist es aber natürlich egal.

      mal ne frage: für wie wahrscheinlich haltet ihr es, dass cruise katie nur geheiratet hat um die schwulengerüchte los zu werden?

      edit: wie bekommt scientology diese menschen eigentlich unter kontrolle???
      vanatic-action.de/ - Das Forum für echte Action Fans

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ka-Kui“ ()

      noch so ein star meiner teenagerjahre, aber seit tom cruise durch sein produzentendasein immer mehr kontrolle über seine projekte und auch seine selbstdarstellung gewann, hat sich das erledigt - von dem "superstar" abseits der leinwand gar nicht zu sprechen. trotz seines rufes als "der superstar der superstars" in hollywood niemand, der mich ins kino locken würde - eher im gegenteil.
      ein guter schauspieler? meiner meinung nach eher weniger. er mag seinen text sicher ganz gut lesen und auch aus der haut fahren, wie bspw gesehen in jerry maguire
      Spoiler anzeigen
      ("sie sind mein lieblingswichser!"),

      aber wirklich spielen, eine figur verkörpern... das gelingt ihm (meistens - man soll ja niemals nie sagen, falls mir da gerade einer entfallen sein sollte) nicht, da scheint immer noch allzu sehr tom cruise durch.
      trotz allem ein kleiner streifzug durch seine filme: viele spaßfilme, die man als solche auch nicht unbedingt ernst nehmen kann, wie top gun oder cocktail, wirklich gelungen (was nicht so sehr vom hauptdarsteller abhängt) die firma, eine frage der ehre (!) oder natürlich rain man (in allen drei filmen hat er allerdings nicht mal den hauch einer chance gegen den anderen hauptdarsteller, phh), nett anzusehen: collateral, mission impossible, jerry maguire und in einem fernen land.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      mir geht cruise nur noch bös auf die nerven , ich kann den vogel ( dank seinem privaten gehampel ) überhaupt nicht mehr auf´s fell gucken . der ( in meinen augen recht mittelmässige krieg der welten ) wird für längere zeit der letzte film mit cruise sein den ich gesehen habe .
      er denkt dank scientology sei er ein besserer mensch , njet - er ist maximal noch ein bemitleidenswerter hampelmann .
      ok , ich hab ne recht krasse meinung die sicherlich nicht jeder nachvollziehen kann , aber das ist ja jedem selbst überlassen .
      Das muss ich jetzt einfach mal posten, weil es wirklich sehr sehr merkwürdig ist:

      Traurig aber wahr: Schon wieder kommen Gerüchte auf, Tom Cruise und Katie Holmes hätten gar kein Baby. Einige US-Zeitungen vermuten, die kleine Suri existiere gar nicht. Es heißt, womöglich habe es sich bei der angeblichen Geburt nur um einen PR-Gag oder eine Fehlgeburt gehandelt. Ihr Futter holen sich die Zeitungen in Amerika aus der Tatsache, dass es keine Fotos von Suri gibt. Zudem, so die Gerüchte, sei es doch verwunderlich, das Cruise ständig alleine auf Promotiontour ist, er könne doch seine zwei Frauen mitnehmen.

      Ein weiteres Indiz für die US-Zeitungen: Noch nicht einmal die besten Freunde von Tom Cruise und Katie Holmes durften Suri bisher sehen. Es heißt Tom und Katie würden immer wieder neue Ausreden erfinden, ein Redakteur sagte: "Entweder er ist zu beschäftigt oder sie fühlt sich nicht gut." Noch nicht einmal einer der besten Freunde von Cruise, John Travolta hat die kleine Suri bis jetzt gesehen.

      Sollte Cruise die Geschichte tatsächlich als makabaren PR-Gag durchgezogen haben, was ihm ohne weiteres zuzutrauen ist, kann er wohl abschreiben, dass ihn jemals wieder jemand ernst nimmt - falls das überhaupt noch Menschen tun.

      Tom Cruise und Katie Holmes wurden am 18. April nach eigener Aussage Eltern der kleinen Suri. Am 01. Juli wollen Katie und Tom angeblich heiraten.


      filmstarts.de/nachrichten/Tomk…20erh%E4lt%20Nahrung.html
      Im Prinzip juckt mich das relativ wenig. Ich mag Tom Cruise nicht. Das liegt schlichtweg daran, dass er auf mich grundsätzlich hochnäsig und arrogant wirkt. Und damit meine ich sogar auf der Leinwand in seinen zugegeben vielen verschiedenen Rollen macht sein Gesicht auf mich immer diesen Komm-mir-nicht-blöd-Eindruck!

      Ob die beiden nun ein Baby haben oder nicht ... was interessiert mich das? Dieses Wissen wird sicherlich nicht meinen weiteren Lebensweg bestimmen ...

      Aber jedem das seine. Der Mann macht sich schon seit so langer Zeit vor der Öffentlichtkeit lächerlich, diese Baby-Sache wäre nur ein weiterer Beweis, dass Cruise sich selber in die Schlagzeilen bringen muss, damit noch irgendein Schwein nach ihm pfeift! :rolleyes: :crazy2:

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase