Alita: Battle Angel (Robert Rodriguez)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 271 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Payback.

      Olly schrieb:

      Man muss sich mal "Hellsing" als PG13-Massenware vorstellen. :uglylol:

      Wobei das wäre was für Rodriguez, wenn er freie Hand hätte.


      Naja wobei die alte Anime Umsetzung auch als PG 13 durchgehen könnte, und nur die Ultimate dann so richtig bei der Sprache und dem Gore Gehalt losgelegt hat. Weiß jedenfalls auch noch nicht so richtig wie ich den Trailer zu Battle Angel finden soll obwohl dieses Augen Thema für mich kein thema ist.

      Und wer weiss vielleicht gibt es dann bei Erfolg Anime Umsetzungen von "Berserk", "Gantz", " tokyo Ghoul" und "Corpse Part" ;)
      ANZEIGE

      joerch schrieb:

      Naja. Was ich mich frage woher die Überraschung kommt warum der Film so aussieht....

      Hat einer damit gerechnet, dass der Film aussehen wird wie FDTD oder Machete? Immerhin hat Rob auch Shark Boy vs. Lavagirl (oder so) und ähnliche Filme gemacht...


      Naja ich muss eigentlich eher an Spy Kids denken. ;)

      Ansonsten passt die Umsetzung schon so wie sie ist.

      GrafSpee schrieb:

      Naja ich muss eigentlich eher an Spy Kids denken.


      Kam grad nicht auf Spy Kids :uglylol:
      Und den Manga hab ich mal irgendwann gesehen - kann also nix zur Genauigkeit der Umsetzung sagen.
      Fand das mit den Augen eher konsequent als störend.
      Mir gefallen jedoch die Actionsequenzen des trailers überhaupt nicht.....
      Der Rest eigentlich schon...

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      Alle Rodriguez-Filme mehr oder weniger (bei "The Faculty" könnte man herrlich darüber diskutieren) entspringen seiner verrückten Phantasie. Das hat er mal richtig schön ausformuliert (im Audiokommentar zu dem genannten "Die Abenteuer von Sharkboy und Lavagirl in 3-D"). Dieser Film ist genauso durchgeknallt wie "Machete". Kinder schwimmen auf einem Banana-Split-Boot über einen Milchfluss und dahinter taucht der böse Keksriese David Arquette auf. ^^

      Seine komplette Filmografie ist durch und durch abgedreht. Seine Kinderfilme könnte man als "PG-13-Machetes" bezeichnen. Selbst "Sin City" steht auch heute noch als die etwas andere Comicverfilmung da. Und zumindest was die Augen von Alita angeht passt diese Verfilmung irgendwie in sein Schaffensbereich. :D

      Eigentlich hatte er mal durchblicken lassen (Sommer 2017) aufgrund des 25-jährigen Jubiläums seines Debüts "El Mariachi" noch schnell einen weiteren 7.000 Dollar-Film in diesem Jahr zu inszenieren. Damit will er zeigen, dass man noch immer mit so wenig Geld gute Filme machen kann. Weitere fünf Amateur-Filmemacher werden eingeladen dies ebenfalls zu machen. Das Ganze soll wohl so eine Art Wettbewerb werden. Und anhand einer Doku-Serie sollen diese Dreharbeiten begleitet werden. Coole Sache. Ich hoffe er hat das durchgezogen. Ergebnisse müssten ja schon langsam auftauchen.

      7.000 Dollar neben 150 - 200 Mio. sind schon ein nicht geringer Unterschied. :tongue:


      Ich hab den Trailer mittlerweile wahrscheinlich an die 20 Mal gesehen. Ich guck den immer wieder mal.

      Weil ich es nicht glauben kann.

      Alita kommt. Der Film, den Cameron seit gefühlten Lebzeiten ankündigt und wenn mich nicht alles täuscht seit 2003 oder 2004 vor sich herschiebt hat einen Trailer, den man angucken kann. Und in nem guten halben Jahr kommt das Ding ins Kino. Ich kann das echt kaum fassen. Ich wusste, dass er gedreht wird...aber wenn man dann bewegte Bilder sieht...wow...dass ich das noch erleben darf.

      Der Trailer, nun ja, umhauen tut er mich nicht. Aber das haben mich die Trailer von "Titanic" und "Avatar" auch nicht. Ich erwarte hier VIEL. Jim hat nun seit Jahren (und in diesem Fall kann man wirklich sagen SEIT JAHREN) gesagt, wie passionate er bei dem Projekt ist und wie viel ihm das bedeutet. Wenn er hier nicht liefert, dann bin ich sauer. Klar, er führt nicht selbst Regie, aber ich erwarte, dass er ordentlich Input gegeben hat.

      Allgemein würd ich nach dem Trailer sagen, das wird der 2018er "Ghost in the Shell" (in puncto BoxOffice), aber ich glaub, Cameron hat da beim Disney-Deal schon entsprechend vorgesorgt...
      Jetzt wo ich die News richtig gelesen habe macht das schon Sinn. Die Konkurrenz im Sommer wäre wirklich zu mächtig.

      Laut Gerüchten beträgt das Budget sogar 200 Mio. Wahnsinn. ^^


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()